Pokal Hannover 96 - Werder Bremen 0:3

  • Ich halts mit nem Ex Bremer, dem Völler Rudi.


    Und noch nen tieferer Tiefpunkt. Ihr immer mit euren noch tieferen Tiefpunkten. Ja, aber 96 hats einfach drauf. Die können das.

    Was muß man sich eigentlich noch alles angucken von dieser Mannschaft. Wenns nur am Selbsvertrauen liegen würde, dann müßte der Sieg gegen Bochum was freigesetzt haben. Also, ich seh da nix.

    Das Spiel nach vorne ist ausschließlich auf Zufall ausgerichtet. Und zwar das der mehrfach versprungene Ball irgendwie den Weg zum Mitspieler findet.

    Und dann, mal gucken was der dann so macht. Zufall, Zufall, Zufall. Mehr ist das nicht.


    Einfachste Abspiele mißlingen. Die Bälle verspringen beim stoppen so weit, so weit können andere noch nicht mal schießen.

    Und hinten wird nur freundlich begleitet. Das bißchen Stabilität mit 3 Spielen in Folge zu Null muß also auch nur Zufall gewesen sein.

    Zufälle wohin man schaut.

    Nur die Kaderplanung, Scouting, Professionalität, seriöse Herangehensweise etc. die ist kein Zufall. Das ist ganz einfach Hannover 96. In Stein gemeißelt, Hannover 96.

  • Und unser Wirtschaftsgigant Baumschmuser Rossmann ist ist immer noch davon überzeugt, dass Feinripp-Martin mit seinem Geld was gutes, nachhaltiges macht. :rofl:

  • Und unser Wirtschaftsgigant Baumschmuser Rossmann ist ist immer noch davon überzeugt, dass Feinripp-Martin mit seinem Geld was gutes, nachhaltiges macht. :rofl:

    Der soll wieder auf seinen Baum klettern...

  • Nette Idee kurz vor Weihnachten noch ein Freundschaftsspiel zu spielen und mal die Spieler aus der 3. Reihe auf den Platz zu lassen, fand ich ganz gut.

  • Vielleicht hätte 96 die Aufstellung des Gegners spiegeln sollen. Für den besseren Zugriff. Andererseits war der Beginn ja nicht schlecht, er war eher so normal ereignislos.


    Dann war Bremen mal ein bißchen länger am Ball, auch weil der Schiri den Vorteil nochmal zum Freistoß zurückgepfiffen hat, zwei Stunden nach Genki!s Trikotzupfer und dem dann unbedrängten Bremer Paß ins Aus. Daraus entsprang die erste Selassie-Torchance. Mit schlechter Zuordnung rund um Falette, den es im eigenen Strafraum zu sehr in die Mitte zog. Und weil das ein Mal geklappt hat, wurde das kurze Zeit später nochmal so probiert. Flanke von rechts, keine Zuordnung hinten halblinks, bumm, 0:1.


    Praktisch mit dem Wiederanpfiff dribbelt sich Moisander (das ist der kantige Typ, der nicht so gut Fußball spielen kann) durchs Mittelfeld, schüttelt Kaiser ab, Haraguchi wird clever weggeblockt, Franke will ihn stellen, kommt aber gar nicht erst in den Zweikampf, hinter ihm die Lücke, Muroya kann die Lücke nicht schließen... bumm, 0:2.


    Das hat Werder stärker gemacht, und die haben dann auch das Geschehen nach Belieben diktiert. Pause. Nach der Pause ein paar Wackler beim Versuch sich Vornehmen, die Wende zu schaffen. 15 Minuten normale Ereignislosigkeit. Falette hat nicht dem Chong seinen Antritt auf den ersten drei Schritten. Franke zu spät gegen zwei. Bumm, 0:3.


    Dann ganz tolle Wechsel. Mit Bijol den großen Sechser rausnehmen und später mit Basdas einen anderen da hinstellen. Das muß man auch erstmal bringen. Schindler statt Muroya ist ja Ehrensache. Die anderen Wechsel waren belanglos, und das hat jeder vorher auch gewußt. Wenn Muslija und Twumasi etwas reißen müssen, dann reißt es halt nicht.


    Ratajczak/Esser guter Mann. Hübers nicht fehlerfrei, aber generell sehr guter Mann. Hult (heute verletzt) und Muroya guter Mann. Haraguchi in Ansätzen guter Mann. Ducksch guter Mann. Weydandt als Joker guter Mann. Franke leicht über Hübner-Niveau, solide. Fehlt halt die andere Hälfte einer Mannschaft. Kaiser fand ich in der Rückrunde echt gut, aber er ist ja noch schneller gealtert als Schwegler, der ebenfalls einen guten Einstieg hatte und dann...

  • Ich habe das ganze Spiel gesehen und dafür extra mein Sky-Abo erweitert.

    Weil ich ja davon ausging, dass 96 noch viele weitere Runden dabei ist und ich gerne die rote Fußballkunst in HD, live und in voller Länge verfolgen möchte - auch im Pokal. Mein Abo umfasst übrigens auch Champions Leage. Da war ich wohl ein wenig zu optimistisch.


    Ansonsten kann man festhalten, dass Werder nun den dicksten Brocken auf dem Weg zum Titel aus dem Weg geräumt hat. Gegen den späteren Pokalgewinner zu verlieren ist keine Schande.


    Die Leistung der hannöverschen Mannschaft war jetzt nicht ganz so überragend, wie man es schon oft in der Liga in dieser Saison bewundern durfte, aber das ist im Pokal völlig egal. Pokal hat nämlich eigene Gesetze. Weiß doch jeder.


  • Sie haben heute wieder Null Schüsse aufs gegnerische Tor hin bekommen, richtig?


    Was soll man darüber hinaus noch sagen....

    :ahnungslos:

  • Das Spiel war aus der Sicht von 96 konsequenter Müll. Die Mannschaft ist einfach schlecht und hat mit erster Liga nichts zu tun.


    Keine Hoffnung, nirgends.

  • ...ich habe Darts WM geschaut, war aber auch nur zeitweise besser...

    Das Beste der Chöre aus dem Westen!


    Hervorragende, motivierte und technisch überdurchschnittlich ausgebildete Teamplayer, die ihr Talent in den Dienst des Ganzen stellen, geführt von jemandem, der einen bestimmten Plan verfolgt... auf dem Notebook lief H96.


    Krasser Gegensatz!

  • Nach dem 3:0 Sieg gegen Düsseldorf Ende Oktober gabs in 9 Pflichtspielen nur 5 Tore für 96.

    Also fast in jedem 2. Spiel nur 1 Tor. 5x hat man vorne zu Null gespielt.

    Von den 5 Toren auch ein Elfmeter, ein quasi Eigentor des Gegners und ein Stokeltor nach Eckball.

    Es gab also in 9 Spielen nur 2 (!) herausgespielte Tore (Fürth, Bochum).


    Um "effektiv" zu sein (Kocak) muß man erstmal Chancen haben. In Regensburg und gegen Werder hab ich vielleicht 2 solcher Chancen gesehen.

    Kocak tut so als wenn das 96-Spiel letztlich immer nur an der Chancenverwertung scheitert. In der 2. Liga haben nur 3 Mannschaften weniger Tore als 96 geschossen.

    Fast jedem Spieler springt (unter Druck) der Ball vom Fuß, so kriegst du kein Tempo auf die Kette. Generell die Ballannahme/mitnahme schwach.


    Mittlerweile muß man sich fragen ob ein neuer Trainer wirklich so viel herausholen kann, das die Sportart bei 96 nach Fußball aussieht.

    Vielleicht langts fürs erste auch, das es nach Monaten nicht so aussieht als wenn die sich 5 Minuten vor dem Spiel alle erst kennngelernt haben.