Transferleistung 2021/22

  • Man muss ja schonmal fragen, warum z.B. bei St. Pauli die Leihspieler Zalazar und Marmoush einfach so einschlagen.

    Oder auch der Ji bei den Pocken.

    Warum kriegen wir sowas nicht geschoben?

  • Ji kriegt man in der Situation geliehen da er auf jeden Fall spielt. Unter den Graupen dann positiv aufzufallen ist nur Formsache.

  • Zalazar war mir Anfang der Saison schon positiv aufgefallen. Sehr seltsam, dass er letzte Saison bei Korona mehr in der Zweiten (vierte polnische Liga) gespielt hat als in der Ersten Mannschaft (2.Liga).

  • Hier kann zu - so viele Talente wie die HAZ heute aufzählt (E-Paper ist für jeden heute frei zugänglich) muss von extern keine Verpflichtung vorgenommen werden.

  • Das ist gut. Dann werde ich in der kommenden Transferperiode viel besser schlafen können, wenn der voll handlungsfähige und handlungswillige Club nicht wirklich handelt.

  • Aber ich möchte einfach mal hervorheben, dass Joses Beiträge sich extrem gebessert haben. Ich lese die mittlerweile immer unaufgeregt mit.


    Das kann natürlich aber auch daran liegen, dass ich mittlerweile selbst fast alles kacke finde.


    Nee, ernsthaft, José ist nicht mehr der José von früher.

  • Eigentlich schreibt er immer noch dasselbe. Nur inzwischen hat er recht. Mal gucken was er vor der nächsten guten Saison so schreibt. ;)

  • Ich denke auch, dass die Situation sich eher den Beiträgen angepasst hat als umgekehrt. Oder anders (und weniger scherzhaft als es klingen mag): Nur wenige von uns hatten die Weitsicht, die Jose hatte.

  • Wir werden alle altersmilde. Nur nicht der Coronafaden, der ersetzt eher die fehlenden Wochenmarkterfahrungen.;)

  • Meiner Meinung nach ist der Inhalt ähnlich aber der Ton gefälliger.

    Ja, sehe ich auch so. Unter anderem die Verwendung von Versalien hat nachgelassen. Nur hätte ich das geschrieben, wäre mein Beitrag nicht mehr so schön gewesen.

  • Laut Kind soll sich 96 zukünftig keine Ablösen mehr leisten können; dafür soll der Königstransfer Twumasi entwickelt werden (Quelle: https://twitter.com/RedRevolut…tatus/1362153912933965829).


    Ich habe mir mal die Zweitligisten angeschaut, die zuletzt ihre Kader ohne das Zahlen von Ablösen ergänzt haben:

    2019/20 waren das die Aufsteiger Wehen Wiesbaden (direkt wieder abgestiegen) und Osna, sowie Sandhausen. Diese Saison außer Osna und Sandhausen noch der Absteiger Paderborn sowie Fürth, Bochum, Aue, Darmstadt und erneut Sandhausen und Osna. Tabellenplätze der erwähnten Vereine in der letzten Saison: 5, 7 bis 10, sowie 13 (derzeit 2, 4, 9, 10, 12, 15, 16). Oder wenn man auf den Gesamtmarktwert schaut (und den Zahlen glaubt) sind es die Vereine mit den 5. bis 7., 11., 13., 14. und 16. wertvollsten Kadern.

    Bochum steht zur Zeit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Liga, hat seinen Kader aber nur punktuell verändert. Ebenso Fürth, das zu dem auch noch junge Spieler geholt hat, und Aue, das vor allem junge Spieler holte. Darmstadt konnte seinen Marktwert sogar durch die ablösefreien Neuzugänge steigern.

    Größere Kaderumbrüche ohne die Möglichkeit von Ablösen standen dagegen für Osna und Sandhausen an.


    Sieht also aus, als würde 96 im finanziellen Vergleich nächste Saison eher im Mittelfeld der 2. Liga rumdümpeln. Somit war der ehemalige Sandhausentrainer schon ein Vorgriff auf diese Entwicklung.

  • Jetzt würde ich gerne eine Liste an Vereinen in der 2. Liga sehen, die in einer Transferperiode 1,5 Mio € an Abfindungen für Spieler ausgegeben haben (für Spieler wie Prib:wut:).

    Fürth, Bochum und Aue lachen sich kaputt wenn sie das hören

  • In dem Tweet steht Abfindungen, nicht Ablösen.


    Das sind, in meiner Welt, unterschiedliche Dinge.



    Kommt bei 96 fast auf das selbe hinaus. 2020/21 waren die Abfindungen (fast) so hoch wie die gezahlten Ablösesummen.

    Sollte das was machbar an gezahlten Ablösen so linear abgesenkt werden, wie das nun mal in der 2. Liga fast schon üblich ist, und für 96 doppelt und dreifach gilt, dann sind wir vielleicht bei (wenn überhaupt) noch möglichen 500.000 Euro für 2021/22.

    Und das ist dann eben "fast nichts" in der heutigen Transferzeit.


    Wenn 96 in Zukunft nen Spieler haben möchte den z.b. der FC Heidenheim/Greuther Fürth/Kiel etc. auch verpflichten will, dann kann 96 (wenn überhaupt) nur noch mit Vergangenheits-Schicki-Micki Historie/Tradition und vielleicht noch Stadion/Fans punkten.

    Nicht mehr mit monetären Aspekten.

    96 ist so handlungsfähig die Lizenz für die 2. Liga zu bekommen, ja. Mehr aber auch nicht.