Saisonziel 21/22

  • Irgendwie die Länderspielpause nutzen um irgendetwas in diese traurige Truppe reinzukriegen, Qualität verpflichten und irgendwie mal etwas besser auftreten.

  • Es geht nur noch um den Nichtabstieg.

    Und das wird schwer.


    Alles andere wäre Augenwischerei, ala Martin Kind " wir wehren uns nicht gegen Platz 2"


    Das ist in allen Mannschaftsteilen desaströs. Und ein neuer 9er wirds genausowenig richten können wie die beiden 6er.

    Da fehlts an fast allem, auch systemseitig.

  • Nach der Länderspielpause steht da eine komplett neue Mannschaft aurf dem Feld. Von daher ist auch der Aufstieg noch drin, denn man liest ja seit Jahren, dass uns nur der Sechser fehlt, um aufsteigen zu können.

  • Aber jetzt fehlt uns ein Stürmer. Der Aufstieg erst 2024, so MK.

    Das kann heissen, 2022 3. Liga. Dann Aufstieg aus der Regionalliga 2024 in die 3. Liga.

    Wir sollten uns wirklich mit dem realistischen Szenario befassen, dass nächste Saison die 3. Liga anstehen könnte

  • Ich schreibe hier nach dem 10. Spieltag das Saisonziel rein. Ich möchte erstmal eine völlig andere Startelf sehen....

  • Die ganzen Talente?

    Schreib doch mal deine Aufstellung, die es rocken würde.


    Nicht nur immer "tolle Spieler geholt, super Arbeit machen die".

    Also super Mannschaft, jetzt ist Trainer schuld und Scheiße - klar.


    Vielleicht ist Zimbo ja auch nicht sooo gut, aber was würdest du denn so machen?



    Edit: Hab deinen Beitrag dazu im anderen Strang gefunden. :daumen:

    Einmal editiert, zuletzt von mustermann ()

  • Jetzt haben sie schon gegen fünf bärenstarke Mannschaften gespielt und dabei wurden sogar vier Punkte geholt. Wenn jetzt die ganzen schwächeren Vereine kommen, wird eine Serie gestartet.

  • Mit diesem Kader sehe ich 96 mindestens bis zum letzten Spieltag im Abstiegskampf. Wenn man nicht schon vorher abgeschlagen ist. Das Ziel kann also einzig und allein der Klassenerhalt sein.

  • Ich finde den Kader auch sehr bescheiden.


    Aber was macht die Kader der SAV so viel geiler?


    Dresden, Rostock und Darmstadt haben gezeigt, dass man über Kampf ins Spiel kommt. Wenn die Zweikämpfe angenommen und gewonnen werden, geht es auch mit uns bergauf.