Jan Zimmermann

  • Ich weiss nicht. Sympathisch ist der Mann ganz bestimmt. Und ein guter Trainer sicher, jedenfalls fuer die dritte Liga.

    Quatsch, mal sehen, was kommt. Ich moechte in ihn einen zweiten Stendel sehen, bin aber ahnungslos wie immer.

  • Ich weiss nicht. Sympathisch ist der Mann ganz bestimmt. Und ein guter Trainer sicher, jedenfalls fuer die dritte Liga.

    Quatsch, mal sehen, was kommt. Ich moechte in ihn einen zweiten Stendel sehen, bin aber ahnungslos wie immer.


    Ich gehe davon aus das er taktisch ein deutlich besser Trainer ist als Stendel.

  • ich muss zugeben: taktik und strategie hatten für mich beim fußball bisher die gleiche bedeutung. aber nach kurzer googelei kann man es wohl so ausdrücken:

    taktik musst du anwenden, wenn die strategie nicht aufgeht.

  • es wäre nicht nur für Herrn Zimmermann, sondern auch für 96 gut, wenn es jeweils wenigstens eine raffinierte Taktik gäbe, da unsere Langfriststrategie ja jeden Monat erneut nicht funktioniert

  • Die Strategie von Stendel war (in meinen Augen) die Entfaltung der eigenen jungen (und mitteljungen) Kraefte in Richtung eines attraktiven offensiven kompromisslosen Fussballs.

    Taktisch mag er dabei getrost schwaecher gewesen sein als Zimmermann, da bin ich vollkommen bei Salif (weil ich keine Ahnung habe).

  • Das was ich gestern von Havelse in Sachen Einstellung, Taktik... Laufwege etc. gesehen habe, vermisse ich bei 96 schon sehr lange. Wenn das noch mit hungrigen Jungen Spielern aus der Region verbunden wird reicht mir das.

  • ich muss zugeben: taktik und strategie hatten für mich beim fußball bisher die gleiche bedeutung. aber nach kurzer googelei kann man es wohl so ausdrücken:

    taktik musst du anwenden, wenn die strategie nicht aufgeht.

    Fast. Taktik ist das, was du anwenden musst, damit die Strategie aufgeht. Und die Strategie meint dabei die übergeordneten Pläne, Leitlinien etc., die langfristig ausgelegt sind.

  • Strategie wäre die 10-Sekundenregel

    Falls die gegnerischen Abwehrspieler alle nur 1,60 groß sind mit der Taktik "alle Bälle schnell hoch rein nach vorn bolzen" - falls in der gegnerischen Abwehr alle 1,99 groß und 160-kilo-Brecher sind, mit der Taktik schnell mit dem Ball am Fuß die gegnerische Abwehr überlaufen

    Falls obige Idealbedingungen nicht gegeben sind, eine andere an den Gegner angepaßte Taktik verwenden, z.B. über die schwächere/langsamere Abwehrseite des Gegners anzugreifen

  • Das was ich gestern von Havelse in Sachen Einstellung, Taktik... Laufwege etc. gesehen habe, vermisse ich bei 96 schon sehr lange. Wenn das noch mit hungrigen Jungen Spielern aus der Region verbunden wird reicht mir das.

    Havelse hat da nicht viel anbrennen lassen und geduldig auf die Torchancen gewartet. Ich hoffe auf einen guten Saisonstart und das in Hannover nicht gleich die ganz große Euphorie ausbricht, denn da muß viel Aufbauarbeit geleistet werden.

  • 96% Zustimmung ... nur gewartet hat Havelse auf nix... die haben den Schweinfurtern den Schneid abgekauft und gebrannt

  • Zumindest die beiden Aufstiegsspiele hat er in einem klaren 4-2-3-1 gespielt. Richtig alte Schule.
    Was mich leider etwas gestört hat ist, dass er trotz der unglaublichen Überlegenheit und Druck im Rückspiel vom Gegner, taktisch nicht reagiert hat. Nach spätestens 15min hätte man vor dem Strafraum zentral mehr zumachen müssen, die sind da durch wie Bayern inna 1. Pokalrunde in Vestenbergsgreuth.