Jan Zimmermann

  • "Mit Rüdiger Rehm konnten wir einen jungen Trainer für uns gewinnen, der schon viel erreicht hat. Mit seiner Art Fußball spielen zu lassen passt er genau in unser Konzept. Wir wollen mit ihm gemeinsam die Zukunft von Hannover 96 gestalten." (Vertrag bis Saisonende)

  • Oha

    Wolltest Du den abgerockten Laden haben? Es ist ja nicht nur die Anfangsinvestition, sondern es sind die Abbruch- und Sanierungskosten... und dann mußt Du auch noch Alles vom Kammerjäger und Exorzisten ausräuchern lassen. :D

    Der trainingsplatz müsste auch umgesiedelt werden, ich glaube der ist auf einem indianerfriedhof

  • Zimmermann hat nach dem Spiel " 10 (zehn) schwache Minuten seines Teams" gesehen.



    Diese Wahrnehmung könnte ein Teil des Problems sein.

    Dieser Typ denkt von 12 bis Mittag. Für den ist 96 schlecht, wenn wir Gegentore kassieren bzw. ggf. das Spiel verlieren.


    Dass 96 auch schlecht spielen kann, wenn sie gewinnen oder punkten, will dem gar nicht in den Kopf. Dass es in dieser Truppe substanzielle Probleme gibt und von 15 Spielen nur 2-3 richtig gut waren (Bremen, St. Pauli und Kiel, letzteres aber eben größtenteils in Überzahl) - wird irgendwie gar nicht thematisiert.


    Mit dem ist nichts mehr zu holen. Der ist mit seinem Latein völlig am Ende - und das übrigens schon seit Monaten. Die haben das letzte Spiel am 18.09.2021 gewonnen.


    Die Mannschaft ist schlecht, ja. Aber diese Mannschaft ist nicht so schlecht, wie sie momentan spielt. Und da hat der Trainer eben seine Aktien drin. Er hat seit Saisonbeginn alle immer noch etwas schlechter gemacht. Er ist ersichtlich überfordert (Weydandt als Rechtsaußen! ALTER!) und hat die Kabine offensichtlich verloren.

  • Amateur kann halt nicht Profi....


    Man(n) (und sein Kind) darf zwar eine Zeit an solche Märchen glauben, aber die Realität sollte er seit Wochen eigentlich erkennen... Es sei denn, er ist auch kein Profi...

  • Natürlich geht das. Kommt halt auf die individuelle Qualität des Trainers an.


    Klopp hat vorher noch gespielt und als Trainer nur Erfahrung bei der D-Jugend von Eintracht Frankfurt gehabt.


    Tuchel kam von der Mainzer U19.


    Flick war bei Victoria Brammethal, bevor er zu Hoffenheim ist.

  • Aber ist es wirklich der Trainer?


    Für mich fühlt sich die Mannschaft blockiert-versteinert an. (Gruß an den Klemmbausteinefaden)


    Es gibt Vorgesetzte, die motivieren. Zur Arbeit zu kommen, Arbeit zu tun, Erfolg zu haben, alles für ein Projekt zu geben, günstigenfalls ein Danke gesagt bekommen. Das ist Zimmermanns Job, aber was ist, wenn der Geldgeber an anderen Strängen als der Trainer zieht (mental, nicht monetär) ?