Dr. Karl Gerhold

  • Martin Weiß ist erstens über 70, und zweitens ein Unsympath. So ganz könnte ich den nicht als Upgrade sehen. Für die Zukunft steht er jedenfalls nicht, und Negativschlagzeilen jenseits des Spielfeldes hätten wir mit dem auch. Ich fürchte, der würde sich auch mit Schatto verstehen. :kopf:

  • Weiss hat es schon geschafft und ist in der Bude ohne Klinken an den Türen...fällt wohl, zum Glück, noch länger als Kandidat aus.

  • Also von Anfang an heiße Luft.


    Danke für die Aufklärung.


    unnützer Thread. Kann zu

    Nichtsdestotrotz hat man hier viel Interessantes über Dr. Karl Gerhold erfahren dürfen.


    Ich weiß jetzt zum Beispiel, dass Dr. Gerhold keine halben Sachen macht. Und wenn er irgendwo einsteigt, dann richtig.

  • Einen Nachfolgefaden für MK fände ich prinzipiell ok. Manchmal muss man die Dinge auch herbeireden oder sich zumindest die Zukunft ausmalen :lookaround:


    Allerdings war der Einstieg mit der völlig sicheren Insiderinformation sehr unglücklich. Da gilt halt die alte Devise: Erst gackern, wenn das Ei gelegt ist.:besserwisser:

  • Ständig wird hier... zurecht.. nach Quellen gefragt...und hier schreiben wir uns ohne jegliche belastbare Quelle die Finger wund. Mysteriös.

  • Martin Weiß ist erstens über 70, und zweitens ein Unsympath.

    ich hatte vor vielen Jahren gelegentlich mit ihm zu tun und empfand ihn als sehr umgänglich. Auf der Reise nach Poltava sogar sehr symphatisch. (ZAG Mitarbeiter war ich nie)

  • Martin Weiß ist erstens über 70, und zweitens ein Unsympath.

    ich hatte vor vielen Jahren gelegentlich mit ihm zu tun und empfand ihn als sehr umgänglich. Auf der Reise nach Poltava sogar sehr symphatisch. (ZAG Mitarbeiter war ich nie)

    Alles was ich öffentlich (TV und Printmedien https://m.bild.de/regional/han….de%2F&wt_t=1642705630019 und viele andere Quellen, vor allem TV war echt gruselig) von ihm mitbekommen habe, lässt sich in "asozialer Großkotz" zusammenfassen. :kotzen:

    Einmal editiert, zuletzt von RedSchorse ()

  • ich muss auch nicht recht haben, wollte deine Einschätzung nur nicht teilen.

    Nach meinen Informationen hatte er rd 30 Mitarbeitern eine Poltava Reise spendiert, Trikots verschenkt, Bier ausgegeben. Mein Eindruck, Fußball versessener Anti-Kind-Typ!

    Einmal editiert, zuletzt von Nebensache ()

  • Einen Nachfolgefaden für MK fände ich prinzipiell ok. Manchmal muss man die Dinge auch herbeireden oder sich zumindest die Zukunft ausmalen :lookaround:


    Allerdings war der Einstieg mit der völlig sicheren Insiderinformation sehr unglücklich. Da gilt halt die alte Devise: Erst gackern, wenn das Ei gelegt ist.:besserwisser:

    Diese Kritik nehme ich gern an.


    Allerdings darf ich dazu noch einwenden, dass ich lediglich von erneut begonnenen Verhandlungsgesprächen berichtete, jedoch nie behauptet habe, dass der Deal bereits fix sein und er Kind definitiv ablösen wird.


    Meine seinerzeitiges Eingangsstatement war vielmehr: "Jetzt wird es spannend. KMW bekommt endlich eine realistische Perspektive." Ausgangspunkt für dieses Statement war eine entsprechende Information, die ich von einer privaten und in aller Regel sehr gut informierten Quelle aus dem engeren Kreis um Martin Kind bekommen habe. Das diese erneuten Verhandlungsgespräche tatsächlich stattgefunden haben, ist im Übrigen auch am Abend des gleichen Tages seitens der BILD-Zeitung bestätigt worden.


    Die erneut geführten Verhandlungsgespräche waren daher durchaus mehr als nur "heiße Luft", wie Chief96 meinte. Das diese bis jetzt zu keinem Ergebnis geführt haben, bedeutet zudem ja nicht automatisch, dass sie bereits endgültig gescheitert sind, sondern lediglich, dass man sich bisher eben nicht einig werden konnte. Was nicht ist, kann also durchaus noch kommen.


    Ich bleibe dabei, dass Dr. Gerhold auch weiterhin der aussichtsreichte Übernahmekandidat für die Anteile von KInd und Rossmann ist. Er hat nicht nur die notwendigen finanziellen Mittel, um deren Anteile zu übernehmen und die KGAA anschließend aufzukapitalisieren, sondern auch den Willen und die Bereitschaft, dies zu tun, sobald denn Kind endlich bereit sein sollte, abzutreten. Zudem versteht er sich persönlich recht gut mit Gregor Baum, was im Fall der Anteilsübernahme für die später notwendige konstruktive Zusammenarbeit auf der Investorenebene im Rahmen der H96 S & S von nicht zu unterschätzender Bedeutung wäre.


    Fazit:

    Solange keine Entscheidung über die Kind-Nachfolge im Rahmen der H96 S & S erfolgt ist, sehe ich es für sinnvoll an, den Faden fortzuführen. Wenn einzelne User wie Chief96 das überflüssig finden, so ist deren diesbezügliche Meinung natürlich zu respektieren, allerdings zwingt sie ja auch niemand, sich an den Diskussionen über eine mögliche Kind-Nachfolge zu beteiligen.

    Einmal editiert, zuletzt von Winsley555 ()

  • Erschien der Bildartikel nicht zwei Stunden vor deiner ersten Einlassung hier?

    ZLF schreibt das rgendwo in diesem Strang, und der ist hier als seriös bekannt.

  • Eine Umbenennung ist m.E. zwingend notwendig. Für einen Spieler, Trainer oder Manager wird hier auch erst eröffnet wenn es offiziell ist und nicht bereits, wenn es heißt:"Er ist ein heißer Kandidat!"

  • Erschien der Bildartikel nicht zwei Stunden vor deiner ersten Einlassung hier?

    ZLF schreibt das rgendwo in diesem Strang, und der ist hier als seriös bekannt.

    Ja, und..? Das belegt doch nur, dass es an dem Tag, als ich den Thread eröffnet hatte, offensichtlich auch bereits einen Artikel der Bild-Zeitung gab, in dem ebenfalls über die erneuten Verhandungsgespräche zwischen Dr. Gerhold und Kind berichtet wurde. Nur war mir dieser Artikel zu dem Zeitpunkt, als ich den Faden eröffnete, noch nicht bekannt. Erst als WDJ Lasse im Verlauf der Diskussion im Tread auf den entsprechenden Artikel in der Bild hingewiesen hat, hörte ich zum ersten Mal davon. Etwas später hatte dann RedSchorse dankenswerterweise den Link zu diesem Artikel gepostet, sodass ich ihn dann auch online lesen konnte.

    Einmal editiert, zuletzt von Winsley555 ()

  • Eine Umbenennung ist m.E. zwingend notwendig. Für einen Spieler, Trainer oder Manager wird hier auch erst eröffnet wenn es offiziell ist und nicht bereits, wenn es heißt:"Er ist ein heißer Kandidat!"

    Dem Thema "Umbenennung des Threads" stehe ich, wie bereits geschrieben, grundsätzlich offen gegenüber und hatte diesen Punkt auch bereits mit Nils diskutiert. Mein Vorschlag war, den Faden in "Wer folgt auf Martin Kind" umzubenennen. Nils Antwort war, dass er den Namen des Treads am Liebsten so belassen möchte. Er regte ferner an, einen weiteren Faden zu entwickeln, in dem die mögliche Nachfolge von Martin Kind auf breiterer Basis diskutiert werden kann.

  • Zunächst einmal ist es doch schön zu wissen, dass Kind augenscheinlich zumindest Gespräche über die Zukunft auch mit anderen Leuten außer der Presse führt. Ich hatte von anderer Seite auch von Gesprächen gehört. Kind und Gerhold wurden des Öfteren beim gemeinsamen Business Lunch gesehen, allerdings glaube ich nicht, dass es bei einem Treffen in der Öffentlichkeit um Anteilverkäufe ging. In der Gehaltsklasse wird man sich sicherlich öfters mal treffen und austauschen.


    Irgendwann wird das Thema Nachfolge schlagend werden. Aktuell scheint sich Kind noch nicht zu einem Verkauf durchringen zu können. Über mögliche Gründe könnte ich nur spekulieren, also lasse ich das einfach. Aber da der Zeitpunkt kommen wird, sollte meiner Meinung nach ein allgemeines Thema offen bleiben. Ob dass dann zwangsläufig Gerholds Namen tragen muss, sei mal dahingestellt. Vielleicht wird er Nachfolger, vielleicht auch nicht.