Europapokal Saison 2021/22

  • Die Dortmunder sind so richtige Europaspacken, oder? Sehr schade, dass die einem anderen Verein einen Startplatz wegnehmen (jetzt nicht nur auf die Bundesliga bezogen).

  • Ich hatte den BVB, oder um genauer zu sein vor allem gewisse Spieler, hier erst letztens dafür kritisiert und bekam dafür nur Gegenwind. Offensichtlich sind also alle, die sich dazu äußern wollten, ernsthaft der Meinung, dass der BVB eben kein Mentalitätsproblem hat.


    Aber genau das ist für mich das größte Problem des BVB oder auf jeden Fall ein sehr großes Problem. Nach Haaland kommt diesbezüglich erst mal niemand, dann kommen Bellingham und vielleicht noch Reyna. Dann lange Zeit gar nichts. Die wahren Leader sind also die, die eh den BVB verlassen werden, Haaland zu 99,99% bereits im Sommer und Bellingham wird beim BVB vermutlich auch nicht alt werden. Bei Bellingham würde ich mir einzig Hoffnung auf einen längeren Verbleib machen, wenn Sancho und manch anderer Abgang der letzten Jahre eine abschreckende Wirkung haben würde.


    Die Leader müssten aufgrund ihrer Erfahrung, ihrer Vereinsverbundenheit, ihres Gehalts und den Anspruch, den sie an sich selbst stellen, aber vor allem Hummels und Reus sein. Letzterer echauffiert sich aber immer wieder aufs Neue, wenn ihm jemand öffentlich die M-Frage stellt.


    Aber gerade von den beiden bin ich immer wieder maßlos enttäuscht. Nicht nur, weil sie in schwierigen Phasen eben viel zu selten diejenigen sind, die sichtlich dagegen ankämpfen, die Mitspieler versuchen mitzureißen u.s.w., sondern auch generell von der Einstellung her. Gerade Reus ist oft um keine Ausrede verlegen, warum man nicht gewonnen hat oder Punktverluste werden einfach mal schöngeredet. Ich höre auch viel zu oft, vor allem von Hummels, offene oder indirekte Vorwürfe an die Mitspieler, aber viel zu selten Selbstkritik und wenn die mal kommt, dann wirkt sie meist unaufrichtig. Bei Hummels war mir das auch in seiner ersten Zeit beim BVB schon aufgefallen, aber auch beim FCB oder in der Nationalmannschaft.


    Das sind nur ein paar spontane Punkte, aber auch die machen für mich unter anderem die Mentalität aus.


    Bis vor Kurzem hatte ich da auch gerne den Vergleich zu den Bayern gezogen, wo mir gerade der Unterschied Hummels und Reus beim BVB und Müller und Kimmich beim FCB sehr schön verdeutlicht hatte, warum dem BVB die absolute Siegermentalität abgeht. Aber da glänzen die beiden ja aktuell auch nicht mehr wie gewohnt, auf dem Platz wie vor den Kameras nicht. Trotzdem sind die Bayern da normalerweise klar im Vorteil gegenüber dem BVB.


    Wenn Haaland den BVB im Sommer verlässt, dann wird das nicht nur sportlich ein herber Verlust. Der Großteil des Dortmunder Kaders besteht aus Indianern, Schönwetterspielern, Mitläufern, Durchschnittskickern und sich selbst überschätzenden Altstars.


    Leider! Denn ich wäre wirklich sehr froh darüber, wenn der BVB es doch noch mal schaffen würde, den Bayern den einen oder anderen Meistertitel zu "klauen". Aber selbst in einer Saison wie dieser, wo die Bayern durchaus zu schlagen wären, werden sie es erneut nicht schaffen, wie auch RBL & Co. nicht.

  • Solche Abhandlungen würde ich mir mal über 96 wünschen.

    Aber scheinbar sind dir deine anderen Vereine wichtiger….

  • Man sieht einfach wie schlecht die Deutsche BL ist. Außer den Bauern geht da nix. Es wird alles bloß schön geredet.

  • Wow, wie schlecht hat denn Julian Brandt eben den Elfmeter verursacht?!:erstaunt:

    Da kann er die Murmel auch gleich ins eigene Tor schießen.

  • In 2 nach 10 meinte heute einer der beiden Diskutanten, dass der BVB wie ein Überraschungsei ist. Mal hat man Papa Schlumpf drin, mal irgendeinen "Mist". Oft äußerst treffend was den BVB anbelangt. :P


    Spaß beiseite: Es gibt aktuell wohl kaum etwas Unwichtigeres als ein Fußballspiel. Vor ein paar Tagen noch hätte ich zur Überraschung wohl einiger hier gesagt, dass ich derjenige wäre, der sich über ein Weiterkommen des BVB in diesem Forum am meisten freuen würde. Aktuell ist es mir aber relativ egal, da ich aufgrund der aktuellen Geschehnisse sogar vergessen hatte, dass heute überhaupt gespielt wird und nur dadurch, dass der Thread gerade oben war, wieder darauf aufmerksam gemacht wurde.


    Da kann ich mir heute also leider kein Urteil bilden über die M-Monster Reus und Hummels. Wobei: Gegen diesen Gegner kann man da auch nicht ernsthaft die M-Frage nachhaltig beantworten. Es sei denn, man scheidet heute doch aus. Das wäre dann gegen einen international drittklassigen Verein zumindest mal ein weiteres starkes Indiz für mein Meinungsbild bezüglich dieser Thematik. :engel:

  • 6 Gegentore gegen Glasgow Rangers. :kopf:


    Bezeichnend auch: Bellingham mit 4 Scorerpunkten. Der und Haaland und dann... Ach, lassen wir das. Zumindest heute. Ich hätte mich wirklich über ein Weiterkommen gefreut. Aber im Gegensatz zu sonst kann ich mich heute noch nicht einmal über den BVB ärgern.


    Für Rose gibt es vermutlich nicht mehr lange dieselbige.