• ich glaube nicht wirklich, dass uns da irgendwas "verkauft" wurde.

    es ist halt nur typisch martin kind, nicht freiwillig zurückzuziehen.

    ist ja peinlich, was sollen denn die leute denken!?


    wäre natürlich putzig, wenn die 11 jungs da morgen 2:0 gewinnen.

    und wäre auch typisch kind, dem ja grundsätzlich immer das gegenteil davon gelingt was er erreichen möchte.


    und dann auch bitte schön etablieren in liga 3. immer 14 oder 15 werden.


    ich halte es auch für verräterisch, dass momoluh und wörl quasi schon wieder nach bielefeld verliehen wurden(wenn man der bild glauben darf), bevor feststeht ob wir in liga 3 aufsteigen oder nicht.

    macht auch wenig sinn, falls man ernsthaft mit liga 3 rechnen würde, oder?

  • Ich bin mir sehr sicher, dass Stendel und seine Jungs morgen alles auf dem Rasen lassen werden, was geht - ob das dann reicht, wird sich zeigen.

  • Ja. Ich bin allerdings sehr gespannt, wer spielen darf.

    Aber ganz sicher werden die Jungs auf dem Platz alles daran setzen, Würzburg zu schlagen.

  • Damar, Foti, Gindorf - was für ein Quatsch, dass die nicht spielen. Verträge vorhanden. Kümmerliches Geld wird bezahlt. Egal, dass 96 sich das nicht leisten kann. Unverständlich.


    Weinkauf eher Schwächung.

  • Gut, Damar & Foti haben halt selber verweigert zu spielen, wäre auch absolut bescheuert sie dann zwingen zu spielen.

  • Also diese Theorie, dass man das eigentlich gar nicht wollen würde, unterschreibe ich so nicht.

    Sie hätten ja gar nicht erst für die 3. Liga dann melden brauchen. Hätten sie es mit finanziellen Aufwendungen erklärt, hätte es jeder verstanden. Da die Mannschaft gemeldet wurde, musste man ja zu jederzeit damit rechnen, dass auch ein Aufstieg gelingen kann.


    Glückwunsch an die Mannschaft

  • Bin echt gespannt, wie viele Anfragen von Erstligisten zur Ausleihe von Spielern an 96 jetzt bei ihm einfliegen werden. Dürfte ein stressiger Sommer für ihn werden.

  • Warum sollten die Erstligisten sich bei Mann für die Ausleihe von Spielern melden? Weil die U23 aufgestiegen ist?

  • Ja sicher. Schrieb ich hier ja schon an anderer Stelle. Welcher Klub sonst kann einem Leihspieler wahlweise Einsatzzeit in Liga 2 und Liga 3 bieten, je nach Leistungsstand?! Das ist doch perfekt!

  • Warum sollten die Erstligisten sich bei Mann für die Ausleihe von Spielern melden? Weil die U23 aufgestiegen ist?

    Beispiel Foti/Damar:
    Spieler dieser Kategorie kann man im positiven Verlauf in der zweiten Liga spielen lassen - läuft es nicht ganz wie erhofft, dann gibt es Spielpraxis in der 3. Liga.


    Die Kategorie Foti/Damar ist für die Regionalliga ja nun mal einen Tick zu gut und Spielpraxis in der Regionalliga können viele Erstligisten auch selber bieten.

  • Wegen diverser Termine hat MK dieses Mal auf die vollumfängliche Saisonanalyse verzichtet und hat sich erinnert, daß er irgendwann schonmal Mann zum GF machen wollte (nachdem er laut NP erst vor 1-2 Tagen das Gegenteil gesagt hatte ...):

    Zitat

    Die Kapitalseite mit Kind, Dirk Roßmann und Gregor Baum bevorzugt die Doppelspitze: ein Posten für die Geschäftsführung Sport, einer für die Geschäftsführung der Finanzen. Kind bestätigte: Marcus Mann ist der Kandidat der Kapitalseite für die sportliche Position des geschäftsführenden Mittelstürmers. Der Sportdirektor ist bereits darüber informiert.

    Kein unerwarteter Schachzug.
    Und die Medien alle so im Chor: "Ist er der neue starke Mann bei H96?"

    Aber entscheidend ist in meiner Einschätzung (natürlich neben der Einstellung der beiden künftigen GF zu 50+1 usw.), wie das Binnenverhältnis gestaltet wird. Björn Bremer war auch parallel zu MK 5 Jahre lang Geschäftsführer der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA. Hat aber (überspitzt gesagt) niemand mitbekommen, weil es eben nur einen starken Mann gab (der aber Kind heißt ... boah, tiefes Niveau heute morgen ...).


    Wobei die Frage ist: Welche Persönlichkeit will ernsthaft unter dem Aufsichtsratsvorsitzenden MK neuer Finanz-GF bei der KGaA werden? Gerade, wenn die Themen, die Spaß machen (Spieler/Trainer holen und feuern) in die Verantwortung des Kollegen fallen?
    Und man selber solche unsexy Themen wie die Stadionmiete auf dem Tisch liegen hat, die man mit dem GF seines Vermieters verhandeln muss, der aber zufällig auch der Vorsitzende seines eigenen AR ist? Schwierig, schwierig.

  • GF-Finanzen sollte ja aus Richtung e.V. kommen.

    GF-Sport wird ja anscheinend von der anderen Seite ins Rennen geschickt.

  • Laut Presse hätte man durch die Anteile an den Weiterkäufen von Ennali und Anton sowie die Verkäufe aus dem Kader einen 3,5 Millionen Überschuss erwirtschaftet. Man mutmaßt aber, dass das eben komplett in die "Schuldentilgung" geht - zumal der 1,5 Million-Betrag vom insolventen Brainhouse wohl nicht mehr zu bekommen sei.


    Das mit dem Sponsor hätte sich natürlich niemand denken können. Jemand der als gefühlt Start-Up eine Halle mietet und in Google-Style Arbeitsumgebungen vermietet, hat natürlich eine Milliardenidee gehabt.

  • Naja, ganz so viel Fantasie brauchte man dafür aber nicht, oder? Das hat an so vielen, wesentlich besseren Unternehmens- Standorten schon nicht geklappt. Zumal man in diesem Fall von einem Trikotsponsor für eine Fußball-Zweitligamannschaft (also hohem Finanzaufwand) spricht. Mal eben so 1,5 Millionen Euro pro Jahr außerhalb des operativen Geschäfts abzugeben, ist selbst für HEISE sicherlich nicht einfach.

  • Okay, dir ist offensichtlich (immer noch) nicht klar, dass das Problem nicht die Insolvenz von Brainhouse 247 ist, sondern die der Wohninvest Holding GmbH. Ein Unternehmen, das 380mio€ Umsatz macht, einen Immobilienbestand von um die 600mio€ hat und Sponsoring Partnerschaften (neben uns) mit Werder Bremen, VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt hatte. Und das sind nur die Partnerschaften im Profifußball. Im Amateurbereich und in anderen Sportarten waren die ebenfalls aktiv.

    Die alle haben natürlich einen katastrophalen Fehler gemacht, weil alle Internethelden natürlich sofort wussten, dass das auf eine Insolvenz hinauslaufen wird. Die 200 Mitarbeitenden, auch alle dämlich, dass sie das nicht gecheckt haben, wobei es doch jedem sofort klar gewesen sein muss.

  • Warum die Schärfe lieber Raven? Ich habe hier noch nicht ein einziges Mal darüber geschrieben, noch diskutiert, noch darüber irgend etwas gelesen. Eine Meinung zu haben, macht auch keinen "Internet-Helden" aus.


    Auch wenn ein größerer Mutterkonzern dahintersteckt, so ist doch auch klar, dass solche kleinen Ableger schnell dem Großen und Ganzen "geopfert" werden können. Eine Insolvenz in der Größenordnung kommt auch nicht von Heute auf Morgen. Das ist halt eine Menge Geld, die fehlt. Die Mitarbeitenden haben damit doch auch überhaupt nichts zutun.