Kommunalwahl 2021

  • Vor der Bundestagswahl kommt ja in Niedersachsen erstmal die Kommunalwahl. Am 12. September werden in Hannover der Stadtrat sowie die Stadtbezirksräte gewählt.


    Es gibt auch ein Onlinetool in Geiste des Wahlomaten für die Kommunalwahl: https://voto.vote/


    Auch wenn da was von "App" steht, das geht einfach im Browser.

  • Für die Leute die etwas weiterdenken als nur innerhalb der Stadt Hannover, weiten wir es mal etwas auf die Region Hannover aus (inkl. unserer schönen Landeshauptstadt):


    Regionsversammlung der Region Hannover12.09.20212026
    Präsidentin oder Präsident der Region Hannover12.09.20212026
    Rat der Gemeinde12.09.20212026
    Bürgermeisterin oder Bürgermeister12.09.20212026
    Ortsräte der Gemeinde12.09.2021
  • Voto.vote geht übrigens auch für die Gemeindewahlen, wobei ich davon ausgehe das die da eher auf die Wahlprogramme für Deutschland gehen und nicht per Gemeinde.

  • Danke!

    Bei mir kommt aber die falsche Partei raus, da stimmt was nicht.

    Wollte dir erst erklären, dass du dann offensichtlich die falsche Einstellung hast. Bin den aber vorsichtshalber erstmal selbst durchgegangen und habe dasselbe Problem. Aber ich fand die Fragen auch absolut bescheuert. Beispiel: die Frage ob bei Kitas die Anzahl der Betreuer erhöht werden, oder ob es nicht besser Beitragsfreiheit geben solle. Ich halte beides für richtig, musste mich aber dazwischen entscheiden. Gab dann ein Neutral. So habe ich am Ende ziemlich viele Wischiwaschi-Antworten gegeben und es kam die CDU raus. Passt wahrscheinlich zu meinen Antworten, aber nicht zu mir.

  • Ich will gar kein Vorsitzender sein. Muss man am Tag vorher den ganzen Kram abholen und nach der Wahl wieder hinbringen, ohne Auto fast unmöglich.

  • Hat es einen Grund, dass Kommunalwahl und Bundestagswahl an unterschiedlichen Tagen sind?

    Das Auszählen eines Wahlbezirks in einer der Umlandskommunen dauert bei einer Kommunalwahl mit fünf Wahlen, ja nach Wählern, locker bis nach Mitternacht. Eine BTW noch dazu wäre für die Wahlvorstände und aber auch für die Leute in den Rathäusern nicht zumutbar. Es ist jetzt bereits grenzwertig.

  • Ich will gar kein Vorsitzender sein. Muss man am Tag vorher den ganzen Kram abholen und nach der Wahl wieder hinbringen, ohne Auto fast unmöglich.

    Wir haben fünf Wahlen. Wir brauchen daher fünf Wahlurnen pro Wahlbezirk. Außerdem kommen aktuell auch noch Spuckschutzwände und weiteres Hygiene-Zeug dazu. Von den Stimmzetteln, Wahlkabinen usw. mal abgesehen. Den ganzen Kram würde kaum ein Wahlvorstand überhaupt in sein Auto bekommen. Von daher mag die Aussage für eine "einfache" Wahl richtig sein. Für eine Kommunalwahl in dieser Form aber nicht. Bzw. doch! Es ist natürlich unmöglich! Deswegen steckt für die Kommunen ein nicht unerheblicher logistischer Aufwand dahinter.

  • Voto.vote geht übrigens auch für die Gemeindewahlen, wobei ich davon ausgehe das die da eher auf die Wahlprogramme für Deutschland gehen und nicht per Gemeinde.

    Glaube ich nicht. Es stand irgendwie dabei, dass nur die Parteien erfasst seien, die ihre Inhalte für den jeweiligen Ort gemeldet hätten. Und es fehlten Parteien. Das wäre ja unsinnig, wenn man auf die Wahlprogramme auf Bundesebene zurückgreifen würde .