34.Spieltag, Hannover 96 - FC Ingolstadt, Sonntag, 15.05.2022, 15:30 Uhr, Niedersachsenstadion Hannover

  • Letztes Spiel, zum Abschied diverser Recken incl Trainer Dabrowski nochmal alles auf Sieg.

  • Dabro macht keine Aufstellung, keine Ansage - ist eh alles egal. Kaiser sagt, ist mein letzter Tag, ich spiele. Dehm schliesst sich an, andere ebenso. Mannschaft kommt raus und harmoniert wie beim Kaffeekränzchen - nach 30

    Minuten stehts 4-0 ( Hinterseer) und kein Ende in Sicht.
    Freibier wird auf 15:00 vorverlegt - alle gehen zufrieden nach Hause.

  • Nach 2 Jahren endlich mal wieder im Stadion dabei! Und vorher unsere jährliche Saisonabschlussmaschseebootstour! :klatschen::bier:

  • Zum Saisonabschluss werde ich auch nochmal vor Ort sein, hinterher gehen wir noch irgendwo Essen. Dabei dann auch schon erste Reiseplanungen für die neue Saison treffen. Abhängig vom Pegel sind die dann meist mehr oder weniger realistisch….

  • Ich werde schön neben dem Dutch Oven mein selbtsgebrautes Fassbier nuckeln und den Fernseher in meiner Grillbude aktivieren um das letzte Spiel zu gucken.

    Nebenbei läuft auch Reggae. Den Weg ins Stadion mache ich vorerst nicht mehr.


  • Das ist ein ganz gefährliches Spiel. Ingolstadt als abgeschlagener Letzter, ohne Ambitionen und Leistungsdruck.


    Wie immer an letzten Spieltagen wenn es um nichts mehr geht, wird das entweder das langweiligste Unentschieden, das man je gesehen hat, oder Sommerfußball mit vielen Toren. Und darin liegt die Gefahr.


    Martin Kind ist bekannt dafür nach jedem Spiel sein Goldfischhirn wieder zu resetten. Was ist wenn Weydandt erneut trifft und viele Chancen hat? Was wenn sogar Hinterseer einer vor die Füße fällt.


    Ein situationsbedingstes 3:1 oder 4:2, und auf einmal braucht der Umbruch gar nicht mehr so groß werden. Wir haben ja bereits Stürmer, die es können, der neue Trainer muss es nur aus ihnen herauskitzeln. Herr Kaiser wollen Sie vielleicht doch bleiben?


    Ich habe Sorge und wünsche mir ein gutes Spiel... Aber nicht zu gut an den falschen Stellen.


    3:0, Hattrick Börner will ich damit sagen.

  • Nach dem letzten Spiel beginnt immer die große Leere. Diese Saison wird wohl nicht lange in Erinnerung bleiben, aber trotzdem fehlt dann immer etwas.

  • Schon einmal sehr gut, das die Pressekonferenz ab der 0:40 Minute mit dem Ton anfängt,

    so kann man sich das unnötige geschnattere ersparen, was bei der letzten Pressekonferenz schon genervt hat.


    Was, wer und warum gefragt wird, entscheiden immer noch die Leute von der Presse und Herr Dabrowski und keine ..............


    Auch diese Modeerscheinung wird irgendwann verschwinden, genau wie der alte Sack.

  • Martin Kind ist bekannt dafür nach jedem Spiel sein Goldfischhirn wieder zu resetten. Was ist wenn Weydandt erneut trifft und viele Chancen hat? Was wenn sogar Hinterseer einer vor die Füße fällt.

    Ließe sich vermeiden, würde man die beiden gar nicht erst aufstellen.

  • Ich bin heute das erste mal seit dem letzten Derbysieg im Stadion, drei Generationen Ausflug mit Vater und Sohn. Bin gespannt wie das heutzutage ist.

  • Die STARTELF

    Weydandt

    Maina Kerk Beier

    Diemers Kaiser

    Hult Krajnc Walbrecht Dehm

    Hansen


    Die ERSATZBANK

    Sündermann Muroya Ochs Ondoua Frantz Stolze Teuchert Hinterseer Doumbouya


    Die FEHLENDEN

    Zieler Börner (beide Muskel) Franke (immer noch Zerrung) Ernst (Achilles)


    Letzte Spiele der Urgesteine Maina (wettbewerbsübergreifend bisher 96 Einsätze / 9 Tore / 15 Vorlagen / drittmeiste Einsätze im Kader), Franke (81/0/0/viertmeiste), Kaiser (77/5/6/fünftmeiste), Hult (61/3/4/siebenmeiste), Ochs (51/4/1/achtmeiste) vielleicht Beier (32/7/5/elftmeiste), Frantz (22/0/0/sechzehntmeiste), vielleicht Hinterseer (16/0/2/neunzehntmeiste), Diemers (15/0/1/einundzwanzigmeiste), Lamti (2/0/0/vierundzwanzigmeiste) und Sündermann (1/0/0/fünfundzwanzigmeiste)