Beiträge von LeoHaas021

    Tja aber so junge Spieler brauchen eben auch Zeit sich zu entwickeln und auch Gießelmann ist ja nicht seit Saisonbeginn Stammspieler.
    Und da ist in der 2. Liga dann eher die Möglichkeit, sich durchzusetzen. Erst LV, jetzt wohl LM, auch da sieht man ja, dass sich da etwas entwickelt.

    Ja, äh, doch, war er von Saisonbeginn an ;) Trainer Kramer hatte ihn nach eigener Aussage auch schon länger auf dem Schirm, also so unscheinbar muss sein Talent nicht gewesen sein. Und eigentlich seit Saisonstart weg ist er der konstanteste und damit beste bei Fürth. Und solche Aussagen wie



    http://www.bild.de/sport/fussb…a-star-34538002.bild.html



    sind quasi Ohrfeigen gegen Slomkas Einbindung der Jugend. Kann auch seit Saisonbeginn überhaupt nicht verstehen, warum dieser Junge nie bei uns eine Chance bekommen hat, der ist wirklich bockstark, auch wenn es "nur" zweite Liga ist. Mit Blick auf Dierßen und Sulejmani bin ich echt froh, dass mitlerweile Korkut da ist...

    Kramer ist in etwa so realistisch wie Guardiola... Da hat sich die Bild und SSNHD schön was zusammengesponnen. Der hat sich gerade in Fürth ein Haus gebaut und den Neuaufbau einer Mannschaft gestartet, mit der er sich in den nächsten Jahren bestimmt auch Bundesligatrainer schimpfen darf. Ums Geld geht es ihm auch nicht, sonst wäre er nie aus Hoffenheim nach Fürth gekommen. Ebenso war er immer Jugendtrainer und setzt viel Wert auf die Jugendarbeit, integrieren und fördern von eigenen Talenten. Allein das Umfeld passt gar nicht zu ihm. Und besonders wird der sich mit Sicherheit in der jetztigen Situation nicht den Kind antun wollen.
    Und selbst wenn er aus irgendwelchen Gründen hierher will: Fürth hat gerade mit ihm den Wiederaufbau eingeleitet, einen Rekordgewinn eingefahren, indem das Transferplus von 6 Millionen noch nicht berücksichtigt ist (ungefähr halber Etat) und brauchen kein Geld im Moment. Warum sollten die ihren Trainer gehen lassen wollen? Ab circa zwei, drei Millionen dürften sie vielleicht schwach werden, bei Kinds Angebot von 0 € wären da noch viele Verhandlungen nötig. Und dann hätten die das Problem der Trainersuche an der Backe, warum sollten sie sich das in der jetztigen fragilen Lage in Fürth antun? Niemals... Ich hoffe Herr Kind ist da nicht so blauäugig rangegangen, Breitenreiter und Kramer wird man nicht kriegen. Einzige Hoffnung wäre so ein bisher komplett unbeschriebenes Blatt wie Ismael.

    Am besten fand ich an Fürth, dass es keinen sonderlichen VIP-Bonus dort gibt und Herr Kind so zu Fuß zum Stadion gehen musste. Den Spießrutenlauf vorm Gästeblock hatte er sich schon verdient.


    Auch geil war die Fantrennung durch die drei Polizeibusse. Nch dem Spiel dann eine Polizeikette und jeder, der passieren wollte, wurde gefragt "Wohin?". Antwort "Möchte da rüber" und schon durfte ich es. Effektiv und amüsant zugleich.


    Ansonsten wirklich klasse Fahrt! Stimmung aus dem Gästeblock geil und wenn dann auch mal die Heimfans richtig anfingen, war das wirklich eine klasse Atmosphäre. Schön kleines und enges Stadion, schade, dass das es das schon mit ihnen war auf ein paar Jahre hinaus.

    Besonders lustig ist das Ganze, wenn man sich die wirklichen Fakten anguckt. Denn diese besagen, dass Fürth Matthäus abgesagt hat, weil er nur bis zum Sommer bleiben und nicht mit in Liga 2 gehen wollte. Die Fürther hingegen suchen eine längerfristige Alternative. Warum er jetzt das Gegenteil verbreitet bzw. warum er überhaupt darüber reden muss, bleibt sein Geheimnis, doch seine Chancen, einen Bundesligisten zu trainieren, steigen dadurch eher nicht.

    Bei Facebook auf der 96-Page gibts ein ganz cooles Bild, wo die Mannschaften grade einlaufen. Im Hintergrund ist W11 und recht davon zu W12 hin stehen 15 Ordner, links zum Gästeblock hin ganze 5. Bei Hannover hat man anscheinend die Gefahr erkannt, welche von den allgemeinen Westtribünenzuschauern ausgeht!


    Ansonsten: Kontrollen fand ich überzogen, dennoch standen neben mir einige mit einer Flasche Bier in der Hand. Stimmung war erste Halbzeit gut, bis zur 70. immer schlechter (man hörte sogar ja teilweise die Anschilenen während der eigenen Gesänge..) und ab der 70. endlich mal wieder packend.

    Völlig richtige Entscheidung!


    Ich schau mir wirklich jedes Spiel von Fürth an. Letzte Saison haben sie alles zerschossen in Liga 2 und im Pokal. In der ersten Liga: vier Tore im Ronhof! Irgendwas muss da falsch gelaufen sein. Anfangs hielt man sehr gut mit, hatte aber immer Pech im entscheidenden Moment (Beispiel: 1:1 in Frankfurt, 1:1 gegen Werder, wo man kurz vor Schluss einen klaren Elfer nicht bekam, auch hier in Hannover hielt man ja gut mit). Seit dem 14 Spieltag resignierte man irgendwie. Büskens erreichte die Mannschaft überhaupt nicht mehr, Spieler lästerten über den Trainer, das Training war nach Berichten nicht gut (Hecking lässt grüßen) und man spielte komplett ohne Konzept. Die Mannschaft ist nicht schlecht, die Defensive teilweise besser als die von uns. Alles resignierte, der Trainer stellte nach Sympathie auf (-> Asamoah, Sararer) und ohne ein Zeichen wär das immer so weitergegangen.
    Ob es jetzt für den Klassenerhalt reicht - sehr fragwürdig. Aber der Kader ist wirklich gut und nun versucht man zumindest nochmal was, weil so konnte es nicht weitergehen. Außerdem war Büskens nie müde zu sagen, dass er nach der Saison zu seiner Familie zurückkehren will. Vielleicht hat er die Entscheidung getroffen, nach der Saison aufzuhören in Fürth und Hack möchte jetzt schon den Umbruch einleiten. Aus der Entfernung vielleicht schwer zu verstehen, doch für Fürther nachvollziehbar und teilweise überfällig.

    Achtung, die frontal21-Redaktion hat sich heute absolut den Pulitzer-Preis in Sachen Investigativjournalismus verdient. Auf Jahre hinaus.


    "Im Bahnhof Achim stürmen Anhänger von Werder Bremen und Hannover 96 die Gleise und liefern sich eine Schlägerei mit der Polizei."


    http://www.zdf.de/Frontal-21/Radikale-Fans-26555936.html



    Das ist so investigativ, das weiß nicht mal die Polizei, die Betroffenen oder Gott alias Martin Kind. Das war nur der Redaktion bekannt. Respekt dafür.

    Fazit direkt kurz nach dem Spiel:


    Ohne Torwart, Außenvertidiger und eine Slapstick-Innenverteidigung braucht man in der Bundesliga nicht antreten. Ich bin großer Fürth-Fan und muss sagen: Die sind um Klassen besser dahinten. Und ich geb Slomka da eine große Mitschult, a) wegen der Personalpolitik und b) das offensive Verteidigen einzuüben, wenn die Innenverteidiger damit vollkommen überfordert und nicht talentiert genug dazu sind, sollte man sich eine andere Möglichkeit ausdenken. Dass kann so nicht weitergehen, immer 3 Tore auswärts mindesten schießen zu MÜSSEN ist auf Dauer nicht machbar. Besonders dann, wenn 4 nichtmal zu einem Punkt reichen

    Das ist Slomkas "offensives Verteidigen". Djourou rückt raus, Eggimann möchte auch mal ein moderner Verteidiger sein und macht das auch und auf einmal ist da alles frei. Vielleicht sollte man in der Verteidigung auch das spielen, was das Personal wirklich kann. Ich lass doch auch Reinigungsfachkräfte nicht in einer Uni unterrichten.

    Das Ganze könnte echt total nach hinten gehen.


    Lass uns in Russland 2-0 verlieren, dann kommt es hier darauf an, dass der Kessel brodelt, ein zweites "Sevilla-Heimspiel" sozusagen.


    Mit Eventfans können wir das dann echt vergessen.Die Stimmung ist ohnehin schon schlechter geworden.

    Aber für mich ist hier ein Punkt erreicht, wo ich sage: Mir doch egal.
    Ich habe viel mitgemacht mit 96, doch am Ende ist es dann doch nur ein Hobby und ein Fußballverein. Und so behandeln zu lassen und damit mein Geld für sowas rauszuwerfen muss ich mir nicht geben. Ich glaube ein solcher Warnschuss mit < 25.000 Zuschauern und einer Friedhofsatmosphäre tut langsam mal Not, leider....

    Die Leute aus dem transfermarkt.de Forum kann man eh nicht wirklich ernst nehmen. Wer sowas fordert wie "macht Handyfotos von den Zündlern oder holt die Ordner!", der kann einfach physikalisch gesehen schon gar nicht in der Nähe eines Fanblocks jemals gewesen sein. Die sind ja so verbohrt mit ihrem Hass auf die Ultras, man könnte fast denken, dass das die Redakteure der BILD sind...

    Ich weiß leider nicht, was in Russland so üblich ist an Auswärtsfans, aber direkt neben dem Gästeblock sich zu positionieren, da findet doch Herr Kind bestimmt ein Argument, was das verhindern könnte...


    Allerdings finde ich die Wahl top und werde dem natürlich Folge leisten. Nur was macht man dann für einen Wechselgesang? "Nordtribüne, Nordtribüne" ? Endlich mal Abwechslung im Support!