Beiträge von sasa

    @Jochen: Ich fand den Roten Platz in seiner Anfangszeit durchweg lustig. Denn da, und genau das hat El-Suave schon erwähnt, wurden bezogen auf ein Thema dezente Anspielungen und themenkomplexgebundene Wortwitze gemacht, aber nicht immer im Rundumschlag jeder Kalauer der Saison mitgenommen.
    Den vorletzten Roten Platz fand ich z.B. durchaus ok, da er die Gesamtereignisse der Winterpause ordentlich wiedergab. Der jetzige wirkt aber wieder einmal völlig ohne Anlaß geschrieben. Somit hat er für mich kein humoristisches Niveau. Auch kein aus gewollter Niveaulosigkeit geborenes.

    Daß Ereignisse eigentlich immer gehäuft auftreten, ist doch sowieso ein spannendes Phänomen. Sicher auch gefördert durch gesteigertes Medieninteresse nach Vorfall Nr.1, die Ereignisse treten also nicht zwingens häufiger auf, finden aber dann breiteres Interesse. Ist doch aber fast immer so, wenn Skandale, Verbrechen oder Katastrophen einer exponierten Ausprägung eintreten.

    Vorher wurde 3-4-3 verkauft, während des Spiels ein astreines 4-3-3 mit einem überforderten Tarnat. Das mag aber wirklich an seiner gesundheitlichen Verfassung gelegen haben. Er hat sich jedoch nicht "hinten versteckt", sondern sollte augenscheinlich da spielen. Wie man gestern jedoch Hashemian vor Brdaric hätte auswechseln wollen, erklärt sich mir nicht.

    Zitat

    Original von Delantero
    Natürlich wars kein schlimmeres Foul vom Nürnberger, aber absichtlich gerempelt hat er TC mit Sicherheit! Hat man im Stadion wie auch zu Hause in der Zeitlupe ganz klar gesehen! Der fängt den Ball und gibt ihm dann noch schön einen mit.


    Wenn da einer die Schulter rausgedreht und gerempelt hat, war es doch wohl bitte Christiansen. Schäfer hat sich so schmal gemacht, wie es nur irgendwie ging. Für mich unter aller Sau dieses Verhalten, aber eben von Christiansen, nicht von Schäfer. Das hat die Zeitlupe ja mehr als deutlich gezeigt.

    Naja, das meiste ist gesagt worden. Ein grauenhaftes Spiel, in dem man defensiv durchschnittlich stand und offensiv bis auf 10 Minuten in HZ1 und evtl. die Schlußviertelstunde gar nicht stattfand. Das lag u.a. daran, daß Dabrowski einen seiner schlechteren Tage hatte und Jiri als Spielmacher nicht anders gespielt hat als als Rechtsaußen. Delura offenisv ein Totalausfall, dafür wenigstens noch defensiv bemüht. Warum dagegen Brdaric 80 statt 8 Minuten mitspielen durfte, habe ich nicht verstanden. Das muß meiner Meinung nach Konsequenzen haben. Entweder man nimmt Brdaric raus oder man stellt ihn mal wieder konsequent ins Sturmzentrum. So jedenfalls ist sein Auftreten nicht bundesligatauglich.
    Troest solide, jedoch mit grauenhaften Einwürfen und einigen zu ungestümen Fouls.
    Mit Sousa kam wenigstens etwas Linie ins Spiel, ein gutes Auge konnte er jedoch nur bei ruhenden Bällen oder wenn er viel Platz hatte beweisen. Sobald er schon bei der Ballannahme gestört wurde, war der Ball auch sofort weg. Das behagt ihm genau so wenig wie einst Krupi. Trotzdem reicht in der momentanen Form unsere Mittelfeldes alleine seine Torvorlage als Argument für einen Stammplatz.
    Größter Aufreger war für mich allerdings Christiansen. Wohl keine Ballberührung, dafür aber eine mit Raphael Schäfer. Und zwar eine, die meiner Meinung nach unter aller Sau war. Völlig unmotiviertes Reinrennen in den Keeper, Rausdrehen der Schulter, dann den sterbenden Schwan machen und danach noch mit Schäfer diskutieren. Erbärmlich. Dagegen ist Brdaric die Fairness in Person. Aber nun ja, freut euch, daß dieser famose Spieler wieder da ist.


    Bester Mann für mich eindeutig Zuraw.

    Ja, ist schon nett, wie aus einer (vorläufigen) Nichtnominierung eines Wackelkandidaten eine Generalverteufelung der klinsmannschen Vorgehensweise wird. Er wird schwerlich genau die Leute mitnehmen können, mit denen alle Hobbytrainer zufrieden sind. Aber unter dem allseits geliebten "Es gibt nur ein'n" Rudi Völler war die Nationalelf ja auch deutlich besser in Schuß.

    Also ist hier die Zweiklassengesellschaft okay, wenn in der Bundesliga aber z.B. Bayern mehr Geld fordert, ist das das Ende des Fußballs wie wir ihn lieben ?

    Zitat

    Original von Schneppe
    als ausweichdress ja auch zu ertragen anstatt grün, aber als heimdress? da hat weiß einfach tradition.


    Sehe ich auch so. Häßlich find ichs aber auch nicht. Schöner als die meisten kotzgrünen Trikots der Vergangenheit dann doch.

    Dann können also 80% der aktuellen Regionalligisten einen Aufstieg finanziell so der so nicht mehr stemmen. Steigt dann einfach dieses Jahr niemand auf ?