Beiträge von Hedemann

    Richtig, bjk.

    Aber in dem Fall - ich habe ihn überflogen - auch daran, dass das nicht einfach nur mal ein kurzes rausgerotztes Statement verlangt, sondern bereits einigermaßen anspruchsvolle anwaltliche Arbeit, im Hinblick auf die rechtliche Seite, aber auch im Hinblick auf die konkrete Beratung eines Mandanten in seiner individuellen Situation.


    Das Forum ist nicht dafür da, komplette Fälle zu begleiten und zu lösen. Erst recht nicht, wenn es nur um den Freund eines Users geht.

    Insofern hat Exil völlig recht, Dein Freund sollte einen Anwalt haben. Der übrigens davon lebt, solche Angelegenheiten zu bearbeiten. Auch das kann ein Grund für die Juristen hier im Forum sein, gar nicht erst in eine Erörterung einzusteigen.

    Der SPD-Mann nicht mal in der Stichwahl.

    War zu erwarten, aber trotzdem: Hui.

    Warum wirbt der Ecki Scholz mit Unabhängigkeit, läuft aber auf den Wahlschein unter CDU? Auch wenn das strategisch ggf. sogar nicht einmal ungeschickt gewesen ist, so ist es halt doch irgendwie geschwindelt, oder?!

    Slomka macht die Mannschaft sicher nicht besser, aber einen Trainer, der die Mannschaft signifikant verbessert, kann 96 sich nicht leisten.

    Es dürfte diese Trainer auch im Verborgenen für kleines Geld geben. Aber dafür müsste 96 wissen, welche Trainer das sind, welche Entwicklung man mittelfristig selbst nehmen nehmen möchte und ob diese Trainer dazu passen, dass solche Trainer Zeit und Entscheidungsspielraum benötigen, ...

    Da das alles nicht der Fall ist, kommen solche Trainer nicht zu 96. Außer man verpflichtet sie zufällig. Dann fehlen aber immer noch Zeit und Entscheidungsspielraum.

    Manchmal erschrecke ich über unsere Deckungsgleichheit. Gut, dass ich mich meistens deutlich vulgärer ausdrücke, dann verwechselt man uns nicht.

    Noch zu Pokalheld:

    Ich habe auf meinem Telefon ein Cover von „Girl you’ll be a woman soon“ von Karel gespeichert. :)

    Welches im Original übrigens von niemand anderem als Neil Diamond geschrieben und gesungen wurde. Die Basis von Tarantino ist also eher schnulzig. 8)

    Ich wollte hier im FanMag schon über die Hansmann-Wahlplakatwerbung abkotzen. Was soll dieses „Hannover. Kindgerechter. Machen.“? Nicht nur ist „kindgerechter“ bei 96-Hintergrund ein höchst ambivalentes Wort, was ich ihm aber noch nachgesehen hätte. Aber was soll das, diese Aufzählung mit Punkten zu „pimpen“ (mir fehlen leider die marketingbezogenen Fachterminüsse)? Soll damit die hippe Mittelschicht oberhalb der intellektuellen Arbeiterklasse abgeholt/ gewonnen werden? Ich finde das schlicht unnötig bzw peinlich, reines Gewichse. Aber, so dachte ich, mach das mal nicht, Hede, vielleicht biste ja einfach ein wenig dünnhäutig und überziehst.


    Da sehe ich gestern ein Wahlplakat der Partei:

    „Weniger.

    Satzzeichen.

    Wagen.“


    Ich hätte fast eingenässt. Danke. Der Tag war wieder gut.

    Wenn man - mal so ins Unreine gedacht - für die Durchsetzung seines Wunsches z. B. das OK des Vereins braucht, hätte ich im Vorfeld solcher Veröffentlichungen erst einmal das Gespräch gesucht, z. B. mit dem Verein. Das hätte ich unter Partnern - z.B. des Zwei-Säulen-Modells - eigentlich für selbstverständlich gehalten, aber ich bin da auch eher rückständig.


    In der Tat, so richtig verlockend klingt das für potenzielle Geldgeber m. E. nicht.


    Wenn das wirklich "die drei Bürger" gewesen sind, also incl. der beiden Junioren, dann wäre das an Peinlichkeit nur noch mit sehr viel Bemühungen zu überbieten.

    Das müsste eigentlich das Ende sein.

    So einen Affront darf Kind normalerweise nicht überstehen.

    Wenn er ihn übersteht, und die Söhne werden da GF, ist das nicht mehr das Hannover 96 von den allermeisten.


    Andererseits darf Kind natürlich jeden möglichen Menschen als GF vorschlagen, das steht ihm meines Erachtens frei.

    Erst einmal müssten die Anwärter natürlich Argumente für ihre Bestellung liefern, nicht umgekehrt KG und e. V. dagegen.


    Und was dieses Verantwortungsgeschwafel angeht, finde ich das einigermaßen anmaßend, denn Kind äußert im Subtext damit ja, die anderen Beteiligten würden ggf. nicht verantwortungsbewußt handeln. Und das zu unterstellen, ist schon ein ziemlich starkes Stück. Das genau, dass er der einzige ist, der sich Mühe gibt und ackert, dass er der Einzige ist, der das Schiff steuern kann, und er nun erneut willkürliche Sololäufe gegen das Hannover-Modell fährt, das finde ich arrogant und überheblich.

    Vor allem ist das eine vollkommen unangebrachte Arroganz, wenn man bedenkt, wo 96 jetzt ist (2. Liga eher unten, öffentliche Wahrnehmung eher schlecht, wirtschaftliche Schieflage, keinerlei Ausprägung "(positiver) markenbildender Merkmale" von Hannover 96, keinerlei Vision/ Philosophie, selbst eher contra DFL/ DFB - und das muss man da erstmal hinbekommen -) , zzgl. "ich habe in den letzten zwei (sic!) Jahren viele Fehler gemacht" weiß ich gerade nicht so, worauf sich der Kamerad da berufen möchte, außer ca. 20 Jahre lang in Serie den Gewinn der goldenen Bullshit-Bingo-Karte.

    Dann sozusagen genetische Gründe als Erfolgsgarant vorzuschlagen, setzt wirklich noch einen drauf.

    Wenn man denkt, das könne alles nicht mehr getoppt werden...

    Ich bitte um Eure Einschätzung.


    Nach einigen Jahren iPhone 6s ist es nun Zeit für ein neues iPhone.

    Mein Anbieter würde mir gegen mehr oder weniger hohe Zuzahlung ein Smartphone dazulegen, wenn ich verlängere, und möchte von mir wissen, was es denn sein darf:

    iPhone 8, X, 11? Gibt es z. B. signifikante Unterschiede zwischen dem X- und dem 11-Modell?
    Und wie sieht es dort mit den einzelnen Varianten aus?

    Oder sollte ich mich noch ein Jahr durchhangeln, bis das nächste Modell kommt?

    Und dann das neue Modell, oder die dann deutlich günstiger gewordenen 11/11pro kaufen?


    Ich bin einsam und dumm, was diese Themen angeht. :(

    Und würde mich über Eure Anregungen daher echt freuen! :)

    Ich hatte mir das vorher alles schon rausgesucht, vor Tagen, und habe es dann gestern im Tran vollkommen verpennt, dass Ironman ist. :krank:


    Edit

    locke , wenn Du in diesem Faden erinnerst - nach dem Start :misstrauisch: -, dann hat das wenig Effekt. Zwei Stunden vorher eine sms, das wäre der Weg gewesen.

    Mich hat die Gedenkstätte in Mauthausen sehr beeindruckt, das dortige KZ ist noch erhalten, und lediglich die Baracken der Häftlinge waren abgerissen worden. Eine oder zwei stehen jedoch zu Anschauungszwecken noch oder wieder.

    Das hat mir noch einmal verdeutlicht, dass es ja auch nicht nur die "bekannten" Lager wie Ausschwitz gab, sondern eine große Anzahl von Lagern, in denen es kaum minder grausam zugegangen ist.


    Mauthausen befindet sich wenige Kilometer östlich von Linz, wir waren seinerzeit auf einer Donauradtour und beschlossen mehr oder weniger spontan, uns die Gedenkstätte anzusehen. Ich hatte mir einen Audioguide geliehen und würde das empfehlen.


    Im übrigen schließe ich mich sasa vollständig an. Wer die Vernichtung von Menschen leugnet, der hat m. E. schon ein ganz anderes Problem. Die heranwachsenden Menschen müssen da vermutlich früher abgeholt werden, und es schadet ganz sicher nicht, wenn diejenigen, für die weder Verharmlosung und Leugnung in Betracht kommen, sich mehrfach damit beschäftigen, damit die Erinnerung wach gehalten wird.