Beiträge von Stephan535

    Da ich lese ich gerade die Meldung über Alice Weidel, dass sie ihre Partei als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf führen will und erfahre dadurch auch, dass mein ehemaliger Kommodore vom LTG 62 in Wunstorf nicht nur auch Mitglied in dieser Partei ist, sondern dass er auch für diese Möglichkeit gekämpft hat. Gruselig.

    Dein ehemaliger Kommodore wollte bei der letzten Kommunalwahl auch Oberbürgermeister Hannovers werden.
    Also: Stand für die blauen Nazis auf dem Wahlzettel!

    Ich finde die Klarstellung wichtig, dass ich während ich als „Nebensache“ unterwegs bin keine Nebenaccounts habe und die Mehrfachaccounts (eigentlich waren das Folgeaccounts)bei der Zulassung von „Nebensache“ auf dem Tisch lagen und durch eine regelgerechte Sperre bereits gesühnt waren.

    Das ist richtig.

    Jetzt hat sich das hier ja schon wieder beruhigt, da muss ich nicht mehr schreiben "Beruhigt Euch bitte mal!". Gut so.

    Versucht das doch in die nächsten Tage mit rüberzuretten: Nicht beleidigen, nicht beschimpfen, nicht dramatisieren, nicht Fähigkeiten absprechen, nicht... ach Ihr wisst schon!

    :)

    Den Twingo wollte ich mir auch mal anschauen. Gut: Ist ja eigentlich ein Smart (Forfour). :D
    Ich finde ihn auf Bildern etwas unhübsch. Andererseits wüede mir der völlig reichen.
    Na - mal sehen.

    Weil Du nach der Nutzung am Ende das Geld wiederbekommst. Bei der Grauen ist die Kohle weg. Und Du musst irgendwann die Flasche entsorgen. Oder die Flaschen gar.

    Grau sind Kaufflaschen. Die kannste überall tauschen, die Flasche aber gehört Dir und kann am Ende der Nutzung nicht abgegeben sondern muss entsorgt werden.


    Rot sind Leih-/Pfandflschen, die nur dort getauscht werden können, wo genau die Marke geführt wird. Am Ende der Nutzung kann die Flasche gegen Geldrückzahlung wieder abgegeben werden.

    So, die Regional- und Landespräsidenten meutern gegen Keller, dass war es dann. Jetzt kann es endlich so weitergehen wie vorher.

    Mir fällt nicht viel ein, das einen Freisler-Vergleich rechtfertigt oder anders gesagt: Wer sowas macht ist fehl am Platze. An jedem.

    Freier, kostenloser und einkommensunabhängiger Zugang zu allen medizinischen Leistungen.
    Eine angemessene Wohnung.
    Bildung für alle unabhängig vom Einkommen der Eltern.
    Ein Einkommen, das es möglich macht, ohne Angst vor der (finanziellen) Zukunft zu leben.


    Das sollten die Mindeststandards sein.

    Wie das finanziert wird, wird man sehen müssen. Ja, wir haben ein Ausgabeproblem. Aber ich glaube nicht, dass es so hoch ist, wie wir gerne meinen. Neben aller Misswirtschaft gilt auch, dass "unnötige Ausgaben" oft im Auge des/der Betrachter:in liegt.

    Die Frage ist weniger "Wollen wir den 'Reichen' was wegnehmen" sondern vielmehr 'Wie geben wir allen genug'?"

    Und sicher auch: Wonach richtet sich eigentlich das Einkommen? Wonach sollte sich das richten? Wonach nicht?

    Meine Frau hat heute, 8 Tage nach ihrer Moderna-Impfung, eine allergische Reaktion rund um die Einstichstelle. Seit heute Nacht spannt und juckt es, dazu leichter Ausschlag, warme Haut und eine große rote "Quaddel". Soll wohl selten vorkommen, ist bei Moderna aber auch nicht völlig unbekannt. Mal sehen, wie ich auf Biontech reagiere...

    Ich hatte das auch.