Beiträge von Mazurek

    Hast du in den letzten 2-3 Wochen nicht schon mehrfach von erfolgreichen Einkäufen an der Klopapierfront berichtet? Inkl. der "goldenen Ware"? :rofl:

    Ja hab ich, war jetzt die vierte Packung seit der Krise. Ist ein Sport geworden, wie seltene Briefmarken sammeln oder sowas. Nun bin ich aber für den Monat ausreichend bevorratet. Vielleicht kribbelt es in einer Woche wieder, den es geht um den Kick, das Glücksgefühl eine Packung ergattert zu haben, glaube aber nicht. Wenn ich erst mal wieder ins Büro muss, hab ich kaum noch Zeit und abends ist es eh schlecht mit der "Jagd".

    Ist aber immer noch ein Unterschied zu vor der Krise, da hatte ich schon oft zwei 20er Packungen zu Hause.

    Ganz toll. 3 Packungen waren noch da, und musst "wegen des Kicks" eine davon kaufen, obwohl Du daheim schon mehr hast als Du in den nächsten Monaten verbrauchen wirst?


    Hängen bei Euch keine Zettel wie "bitte keine Hamsterkäufe" o. ä. in den Läden?


    Grrrr, macht der Typ mich wieder aggressiv..... :sauer::sauer::sauer:

    Gegenüber vom Rathaus (Groß)Burgwedel gab es doch sonst immer einen REWE und keinen Edeka?

    Verdammt, ich war echt schon lange nicht mehr in der Heimat. Leider wirklich wahr.

    BoJack Horseman ist jetzt auch zu Ende gegangen. Habe ich bei der letzten Folge irgendetwas übersehen/verpasst oder sollte das so lahm enden?

    Dann spoiler ich mal. Corona ist noch nicht vorbei.


    Für ein neues Geldsystem, Bargeldabschaffung, einen implantierten Chip und weitere Umverteilung (nach oben) reicht es wahrscheinlich schon.


    Aber es muss genug Problem verbleiben um massenhaft Impfstoff verkaufen zu zu können. Geschätzt ein 400 Mrd. Dollar Markt.

    Oberster Reptiloidenführer, er ist uns auf der Spur! Zugriff?

    Einen Scheiß sind die. Der Vorteil meines Berufs liegt ja darin, dass man ein paar Stationen im öffentlichen Dienst gemacht haben muss (und im übrigen viele Leute kennt, die sich dorthin verzogen haben).

    LOL.


    Klar, als Referendar kriegt man ja den 1:1- Einblick in die tägliche Arbeit seiner Ausbilder und kann ganz genau einschätzen, was und wie viel die zu tun haben. Man sitzt denen ja quasi die ganze Zeit auf dem Schoß.


    Wie sieht das "verdammt hohe Ross" von oben betrachtet eigentlich aus? Brauchst Du ein Fernglas?

    Dazu weitere Gastauftritte von Verstorbenen, und man erfährt en passant, dass Olli Klatt mittlerweile auch tot ist. Schließlich noch ein leicht irrer Abspann.

    Ich danke Euch allen ganz herzlich!!


    Ja, Hesketh, Du drückst das schön aus. Tatsächlich habe ich mich selbst oft gefragt "Habe ich wirklich Krebs?", denn weder fielen mir die Haare aus noch musste ich ständig kotzen oder wog plötzlich nur noch die Hälfte. Ich fühlte mich oft eigentlich "gesund", selbst wenn ich durch die Baxterpumpe oder das Stoma eingeschränkt war.


    Na klar, die letzten 9 Monate waren kein Spaziergang, aber meine Ärzte haben mir - so scheint es mir jedenfalls - nie irgendwelchen Unsinn erzählt, sondern mich unterstützt , gut beraten und aufgebaut.


    Nun ist der therapeutische Teil an sich vorbei - ich bin gerade mitten in der (ambulanten) Reha. Dann kommt die Nachsorge und die sog. "Heilungsbewährung". Das Schlimmste ist jedenfalls überstanden, und in wenigen Wochen werde ich dann auch wieder im Hamburger Modell arbeiten.


    Frohe Weihnachten!