Beiträge von 30916

    naja - bei der JHV 2019 war unter den aktiven Sportlern schon eine große Verunsicherung / Ablehnung gegenüber einem möglichen neuen Vorstand erkennbar.


    Die hatten damals aber vermutlich einfach nur Angst, dass es den Hannoverschen Sportverein von 1896 e. V. nach einem möglichen Abgang des gönnerhaften Präsidenten Martin Kind nicht mehr lange geben würde.


    Ich denke inzwischen müsste aber auch das letzte Mitglied erkannt haben ( die drei Herrn aus der ersten Reihe lasse ich jetzt einfach mal außen vor ) , dass der Verein unter der chaotischen Führung des ehemaligen Präsidenten ( wie war das mit den Bilanzen und dem grandiosen Finanzplan ) inzwischen längst handlungsunfähig wäre.


    Daher muss man dem neuen Präsidenten und dem aktuellen Aufsichtsrat ( den es im April 2022 zu stärken gilt ) dankbar sein, dass sie den Verein ( u. a. mit dem Hannover-Vertrag ) am Leben halten.

    inzwischen wurde die Mail von Rehberg korrigiert und neu verschickt.


    Besonders schön ist immer der Hinweis:

    " Am Freitag, den 15. Oktober, beginnt dann – sofern verfügbar – um 10 Uhr der freie Verkauf für alle anderen. "



    Ja, ich gehe auch ganz stark davon aus, dass das Niedersachsenstadion zu dem Knallerspiel der zweiten Runde im diesjährigen DFP Pokal - an einem Mittwochabend um 20.45 Uhr - aus allen Nähten platzen wird :D

    Theoretisch hätte man auch CR7 und Lionel Messi verpflichten können.

    die Verpflichtung der beiden oben genannten Spieler wird aktuell noch im Keller der kindischen Firmenzentrale in Burgwedel vollumfänglich analysiert, da der Geschäftsführer der 96 GmbH & Co. KGaA die beiden Spieler bisher nicht kannte und er Angst hat, dass der Spieler Meesi am Ende wieder ein paar Zentimeter zu klein sein könnte ( Franca lässt grüßen :lookaround:

    „Theoretisch könnten wir morgen unsere Anteile verkaufen, aber darüber denke ich nicht nach.“



    Top - die Wette gilt :D


    Am Ende wird es aber wie immer bei Martin Kind und seinen Einschätzungen / Behauptungen sein.

    Erst riskiert er eine dicke Lippe und dann scheitert er kläglich vor Gericht ;)


    Sorry, aber die Verankerung der 50+1 Regel in der Satzung des Vereins ist keine ( !!! ) Empfehlung der Mitglieder an Herrn Kind.


    Und diesbezüglich kann er dann von mir aus auch gerne wieder bis zum Europäischen Gerichtshof ziehen ( aber selbst bei seinem ach so grandiosen Ausnahmeantrag - dessen Zahlen immer noch niemand kennt - warum eigentlich nicht ? ) hat der alte Mann aus Burgwedel dann ja schlussendlich seinen Schwanz eingezogen bzw. diesen gar nicht erst aus seinem Feinrippschlüpfer rausgeholt :wut:

    Insgesamt war das gestern eine sehr gelungene Veranstaltung, die eigentlich viel mehr anwesende Mitglieder verdient gehabt hätte.


    Traurig ist eigentlich nur , dass der Geschäftsführer der Hannover 96 GmbH & Co. KG nicht einmal die Courage hat die Berichte der letzten beiden desaströsen Spielzeiten der ausgegliederten Lizenzspielerabteilung den Mitgliedern des Vereins persönlich zu erörtern ( aber das kennt man inzwischen ja von Herrn Kind !!! )


    Markus Mann hat das insgesamt sehr gut und sympathisch gemacht...allerdings konnte er zu dieser Zeit

    ( nachvollziehbarer Weise - welch Überraschung ) nichts sagen.


    Bei der nächsten JHV Im April 2022 wird es dann wohl noch einmal spannend, wenn ein neuer Aufsichtsrat ( von mir aus darf der alte gerne weitermachen ) gewählt werden muss.


    Daher sollte inzwischen ja eigentlich jeder mitbekommen haben, dass sich eine Mitgliedschaft im Hannover Sportverein von 1896 e. V. lohnt und jeder Stimme zählt.


    Dies war vor ein paar Jahren in Hannover ja noch unvorstellbar und ist ein großer Verdienst des neuen Vorstands.

    sollte heute nicht die Entscheidung fallen, ob der große Macher gegen Schalke erstmalig wieder das ganze Stadion für die Kundschaft öffnen darf ??


    Bis jetzt sind ja erst 21.000 Karten weg - da lassen sich doch bestimmt noch ein paar Knappen mobilisieren - damit die klamme Haushaltskasse der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA endlich mal wieder ordentlich klingelt :D

    Tiburon


    Und die ein oder andere Spitze ist ja auch im Artikel. Ich glaube nicht, dass Willeke sowas ungefragt schreiben würde.




    ja, davon gehe ich auch aus.


    Entweder hatte der Heiko wieder einen entsprechenden Text vorbereitet oder der große Macher himself hat Herrn Willeke seine wirren Gedankengänge ins Notizbuch diktiert.

    in dem heutigen Artikel der Neuen Presse hört es sich ja fast so an - als wenn selbst der ( leider immer noch aktuelle ) Geschäftsführer der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA inzwischen von seinem designierten Nachfolger abgerückt wäre :D

    hui... die Hannover 96 GmbH & Co. KGaA hat auf meine gestrige Anfrage bez. der Nutzung der GVH Tickets mit den " Mobilen " nicht personalisierten Tickets geantwortet .


    Aber so richtig verstanden habe ich eine mögliche Nutzung der Tickets im GVH leider immer noch nicht...ggf. kann mir ja einer von Euch die Antwort verständlich erklären :lookaround:




    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihre E- Mail.

    Im Rahmen der 2G-Regel die Tickets nicht mehr einzeln personalisiert werden müssen, sondern der Käufer im Falle einer Infektionsnachverfolgung die Begleiter benennen müsste. Dennoch steht es Ihnen frei die Tickets einzeln auf verschiedene Namen zu buchen, um diese für den OPNV nutzen zu können.



    Mit freundlichen Grüßen


    Hannover 96



    Das werde ich aber darauf ankommen lassen. Die Tickets sind durchnummeriert und ich stehe bei Rechnungsadresse auf.


    Tickets könnte ich jetzt problemlos vervielfältigen und jeder hätte ein Tagesticket ab 3h vor Beginn. Tolles System, kgaa. :kopf:


    Das "Problem" ist, daß ich (Besteller) den GVH nicht benötige. Meine Begleitung, für die ich mitbestellt habe, benötigt es aber. Die Begleitung ist aber 96 nicht bekannt. Deshalb könnte ich 1896 GVH-Tickets für unbekannte Begleitungen ausdrucken. Und deshalb würden alle davon im Kontrollfall definitiv die 60 Euro bezahlen müssen.

    ich habe zu dieser Problematik jetzt einfach mal eine Mail an Service@hannover.de geschickt und bin gespannt, ob ich vor dem Spiel noch eine Rückmeldung bekomme.


    Evtl. mag der eine oder andere von Euch ja auch noch mal nachfragen, damit die Verantwortlichen im Idealfall noch eine verbindliche Auskunft geben müssen ;)

    Naja, so ganz ohne Kontakt zu der sogenannten Maschsee-Connection dürfte Herr Staude als ehemaliger Getränkelieferant dann evtl. auch nicht sein :engel:


    Ich kenne ihn aber nicht persönlich, daher ist meine Vermutung / Befürchtung rein spekulativ :lookaround:

    Der Ehrenrat besteht aus fünf Mitgliedern, die mindestens 35 Jahre alt und seit zehn Jahren Mitglied im Verein sein müssen.

    Aktuell gibt es genau fünf Vorschläge, die der Verein bereits mit einem kurzen Steckbrief vorgestellt hat:

    • Christian Dawideit
    • Andreas Elvers
    • Hans-Heinrich Kellner
    • Hanns-Werner Staude
    • Sabine Tegtmeyer-Dette ( sorry, aber mit dem Namen verbinde ich seit der letzten JHV irgendwie nichts gutes :nein: