Beiträge von Ibex

    Ist/war aber auch ein dämlicher Text. Was da nicht alles vorkommt. Viertligisten, Drittligisten, Championsleague Teilnehmer .... nur der HSV selbst wird kein einziges mal namentlich erwähnt :x


    Eine Hymne ohne ein einziges mal den eigenen Verein zu huldigen ... Kein Wundere das es seitdem mit dem Club bergab ging ^^

    Hertha hat 112 Millionen Schulden/Verbindlichkeiten, davon gut 70 Millionen durch den Rückkauf der KKR Anteile (Das Geld für den Rückkauf hatte man NICHT flüssig)

    Im Grunde sind das also "nur" knapp 55 Millionen "frisches" Kapital. Und dafür gibt man 38% der Vereinsanteile ab.
    Zuviel Anteile für zuwenig Geld und dann noch an den falschen.

    Dafür wird er bei der Aufstiegsfeier bestimmt wieder das Mikrofon in die Hand nehmen und lattenstramm was erzählen.

    Mal sehen ob 96 diesmal sein Ziel wird. :lookaround:


    Er nahm heute nicht nur das Mikro, sondern auch das Telefon in die Hand und hat offenbar tatsächlich live von der Bühne inm Stadion einen gewissen Tim Walter angerufen "Hallo, wir sind die, die kein Fußball spielen können" :x

    (Hintergrund ist diese Aussage des neuen Stuttgart Trainers auf der PK nach dem Spiel Kiel-Union: https://www.sportbuzzer.de/art…rachtet-mussen-wir-nach-/ )

    Ich finde es echt unmöglich, wie Keller hier jetzt schon wieder gehyped wird. Der bringt uns auf jeden Fall in die dritte Liga – auch als Ex-Nationaltrainer.

    bei Union ebenso, da ist er als Tabellenvierter mit 2 Punkten Rückstand rausgeschmissen worden.

    Bei Union wurde gemunkelt das Keller vor allem wegen eines Libido "Problems" gehen musste da sein Zielobjekt wohl das "falsche" war :x
    Sportlich hat er da einiges bewegt. Vor Keller war Union nur ein Möchtegernaufstiegsaspirant. Mit Keller dann zum ersten mal tatsächlich einer.
    Von der Spielanlage her spielt auch Ingolstadt deutlich besseren Fußball - da liegt auch einiges anderes im argen als nur der falsche Trainer.

    Die Seite von Hannover 96 spricht von 6'000 bis 8'000 Gästefans.

    Ich hoffe das wird nicht unterschätzt und endet in nem Einlass Chaos. Mit Verlaub, was passt offiziell in den Gästeblock? 5000 ? Seit gut 20. Februar kaufen Unioner Karten für die Süd außerhalb des Gästeblocks.
    Als Union selbst ab 28. Februar das offizielle Kontingent angeboten hat, gingen die ~5000 Tickets in 2 Tagen ohne freien Verkauf nur an Mitglieder und DK Inhaber weg. Zum gleichen Zeitpunkt war er Oberring der kompletten Süd aber schon nahezu ausverkauft. Unterring folgte kurz danach und schrittweise wurde es auch in den angrenzenden W Blöcken knapp.
    Es glaubt doch keiner, das die Süd schon Ende Februar nahezu komplett von Heimzuschauern ausverkauft wurde ^^.
    Union war mit gut 15.000 im DFB Pokal unter der Woche in Dortmund. Mit 12.000+ schlagen die an nem Samstag, bei dem lange und ausreichend verfügbarem Kontingent auf jedem Fall in Hannover auf.

    10000+ Berliner versprechen vor allem erstma (unabhängig vom Ergebnis) eins: Eine absolut erstklassige Atmospähre, Fußballfeeling auf wenigstens Bundesliga Niveau. Wer die Unioner kennt, weiß das die auch bei ner Niederlage nich mit dem Feiern aufhören.
    Und was das vorab geplänkel angeht - gibts bei denen auch genausoviel Stimmen die ein Unentschieden tippen, oder damit mehr als zufrieden wären, wie hier oder im 96er Forum auch nur über die Sieghöhe der Roten spekuliert wird.
    Da treffen sich zwei Teams auf Augenhöhe, das auf beiden Seiten Leute sind die im Vorfeld der Meinung sind den anderen wegzuhauen ist dabei nur natürlich.


    Ich freu mich drauf. Gibt (deutlich) unsympatischere Konstellationen.

    Die gute Neue Presse will auf Grund der bereits jetzt 43.000 Tickets gegen Union Berlin "insbesondere auf den beliebten Eltern-Kind-Plätzen" einen neue(n) Breitenreiter-Boom-Aufschwung-Euphorie ausgemacht haben.


    Was beschreibt den Redakteur am besten? Naivität, Scheuklappenjournalismus, Recherchefaulheit, ... ?

    OMG. Guten Morgen @NP :/
    Das diese Karten schon seit 2-3 Wochen nahezu komplett weggekauft sind ... ach was red ich. Journalistische Arbeit ist eh überbewertet ...

    Bezieht sich nur auf die optimistischen Tipps das Ding auf jeden Fall zu schaukeln "weil deren Nürnberg Spiel jetzt auch nich so gut war".
    Ich meine Optimismus in allen Ehren, in den Berliner Foren stößt man aber zumindest auch ma auf Unentschieden Tipps ^^.


    Ich denke da auch eher an ein 1:1 vor 46.850 Zuschauern, davon gut 12.000 Berlinern.
    Fürs erste Spiel ist damit Breitenreiters Debüt nicht gänzlich verkackt und bietet ne Basis in den Folgespielen weiter zu optimieren. Dreier werden dann in den anderen Spielen eingefahren.

    Haben wir denen eigentlich von Anfang mehr als die üblichen 10% Auswärtskarten zukommen lassen oder sind das alles Einzelkäufe ?

    Die angrenzenen Blöcke in der Süd waren schon ab Mitte/Ende Februar ausverkauft, noch bevor die regulären Gästetickets bei Union in den Verkauf gegangen sind. Dass das reguläre Kontingent nicht reichen würde war anhand der Nähe und des Samstages frühzeitig absehbar. Das übliche Gästekontingent ging dann in 1-2 Tagen nur für Mitglieder und DK-Inhaber über den Tisch, in den freien Verkauf ging davon nix.
    Da somit seit gut 4-5 Wochen Karten auf und um die Süd gekauft werden sind 12.000+ realistisch.

    Die sind sich in den Foren nur noch über die Sieghöhe uneins.

    Na zumindest darin unterscheiden sich die Foren der jeweiligen Vereine dann offenbar nicht :-)
    Wobei ich die Zuversicht hier nicht ganz teilen kann. Da hat man mit Nürnberg gerademal EIN Spiel von Union im TV gesehen, welches nach einhelligem Medientenor zudem auch das bisher schwächste Union Spiel der Rückrunde gewesen ist und übersieht dann mal eben das rumgegurke der eigenen Rückrundenspiele.