Beiträge von RedSchorse

    Das verstehe ich anders. Die Trainingseinheiten werden auf dem Kalender der 96 Homepage veröffentlicht. Dabei auch normalerweise der Hinweis auf öffentlich oder nicht. Die letzte Woche war ausnahmslos öffentlich und diese Woche bis einschließlich heute auch. Zum Teil auch zwei Trainingseinheiten pro Tag. Morgen und Donnerstag ist nicht öffentlich.... da wird dann alles besser gemacht.


    In der Nachmittagseinheit gab's laut HAZ eine 11 gegen 11 Einheit... war jemand aus dem Forum vor Ort?

    Alles schön und gut ... und wenn man einen erwischt, hatte er eine schwere Kindheit... was sagte einst Frau Künast? Wer denkt denn an die Täter? ... richtig... unsere barmerzigen Richter.

    Ungeimpfte Menschen in Baden-Württemberg werden ab morgigem Mittwoch von der Teilnahme am öffentlichen Leben weitgehend ausgeschlossen. Wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann ankündigt, wird das Land aufgrund der sich zuspitzenden Lage auf den Intensivstationen die sogenannte Alarmstufe in der Corona-Pandemie erreichen. Nur noch Geimpfte und Genesene haben dann noch Zugang zu Restaurants und Museen sowie zu den meisten anderen öffentlichen Veranstaltungen. Wenn die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen am zweiten Werktag in Folge den kritischen Wert von 390 überschreitet, tritt im Südwesten die sogenannte Corona-Alarmstufe automatisch in Kraft. Die Corona-Verordnung sieht in diesem Fall landesweit die 2G-Regel etwa in Restaurants und Museen, bei Ausstellungen sowie in den meisten anderen öffentlichen Veranstaltungen vor. Wer ungeimpft ist und nur einen Test vorweisen kann, bleibt auch im Kino, im Schwimmbad oder im Fitnessstudio, in Volkshochschulkursen und Musikschulen außen vor. Schulkinder müssen in der Klasse ab sofort wieder Maske tragen.

    So! Bei Tageslicht sieht das Ganze sicher besser aus. Pünktlich um 11 Uhr bin ich am Trainingsgelände.. erster!

    Schnell noch die CovPassApp vorzeigen... der Ordner prüft auch direkt, ob es sich nicht nur um einen Screenshot handelt - das soll es ja geben, dass ungeimpfte Mitbürger dabei schonmal schummeln - und nach dem Einloggen via LucaApp darf ich dann das Gelände betreten.

    Meine Erwartungshaltung ist nach den Darbietungen der letzten 1 1/2 Wochen nicht sehr hoch... die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt.

    Nach den Aufwärmübungen (Sprint und Dehnübungen, sowie 3 gegen 1 in mehreren Gruppen) sind mehr als die Hälfte der zu erwartenden Übungsdauer vorbei. Beim 3 gegen 1 geht es recht munter zur Sache und der Spaß überwiegt. Zwischenzeitlich festgestellte Looser dürfen zusätzlich und zur Freude aller anderen, sich durch ordentlich Liegestütze auszeichnen.

    Trainingsübungen sind dann 1 gegen 1 (mit Abschluss auf die kleinen Tore) und 2 gegen 2 (mit Abschluss auf die großen Tore - mit Torwart).... jeweils mit beabsichtigten Torabschluss.

    Wenn Ennali bei dieser Übung mit dem Ball auf den Abwehrspieler zuläuft, so geling es ihm auch häufig vorbeizukommen und das Tor zu treffen. Das sieht gut aus.. gelingt durch seine Bissigkeit und Tempoüberschuss. Hoffentlich steht er Freitag auch mal in der Startelf.

    Zu der Übung möchte ich grundsätzlich anmerken, dass es zu solchen Situationen in den realen Spielen nur äußerst selten kommt, weil Offensivversuche schon viel früher scheitern und eben solche Spielsituationen erst gar nicht entstehen. Warum? Weil meist der Ball lang nach vorne gedroschen wird und keinen eigenen Abnehmer findet. Über die Außen wird auch eher statisch gespielt - ohne jede Dynamik. Irgendwie wird hier das Pferd von hinten aufgezäumt.


    Überpünktlich beendet Zimmermann dann nach 50 Minuten das Training. Während er zusammen mit einigen Spielern das Trainingsgelände verlässt, spielen sich die Torhüter noch ein paar Bälle zu und ein Grüppchen unverdrossener Fussballer bolzt noch ein wenig herum.

    Warum tue ich mir das immer wieder an?

    Im Stadion mutiere ich häufig zum Rumpelstilzchen und rege mich furchtbar auf. Ich dachte bisher:" Das muss im Training doch anders sein... vielleicht sind die Spieler irgendwie blockiert, oder bringen ihre P.S. und das trainierte einfach nicht auf den Platz. Vielleicht wollen sie auch nicht oder können es einfach nicht. In den gut 2 Wochen Länderspielpause muss doch wass passieren.


    Ich stelle für mich fest: Im Training ist es keineswegs anders oder gar besser. Fussballtraining stelle ich mir so vor, dass ein Übungsleiter eine Spielidee hat und diese nicht nur theoretisch vermittelt, sondern tatsächlich im täglichen Training den Spielern einimpft. Spielzüge und Laufwege vorgibt und üben lässt ohne Ende... von alldem habe ich NIX gesehen. Die Chance in den 2 Wochen irgendwas zu verändern ist vertan.


    Herr Mann war wohl heute auch auf dem Gelände... Es würde mich ja mal interessieren, was der so denkt.

    irgendwie habe ich vor kurzem über einen Test gelesen, wo die Schnelltests getestet wurden - da gab es wohl krasse Unterschiede. Selbst falls man zuhause noch einen größeren Vorrat liegen hat, sollte man vielleicht schon "gut getestete" in Reserve zukaufen. Dann kann man im Gegensatz zum Heideförster den Kontrolltest mit der Alternativ-Variante durchführen und gegebenenfalls ruhiger schlafen.

    Kannst du einen link posten?

    MKA...15:30 Uhr.

    6°C ... feuchter Modergeruch steigt am oberen Platz aus dem stark mit Wasser gesättigten Grün auf.

    Eiskalter Wind pfeift durch die Stahlgitterstäbe der Zaunanlage. Traurig hängen die teilweise zerbrochenen Sichtschutzbänder herab. Die Vorhänge am Zaun sind teilweise geöffnet und geben den Blick frei auf die allgegenwärtige Bandenwerbung eines ehemaligen Hauptsponsers aus der Baubranche...ein Relikt aus erfolgreicheren Zeiten.

    Ansonsten ist auf dem Trainingsgelände niemand zu sehen...

    Ein einsamer Ordner deutet den spärlich eintrudelnden Trainingsgästen mit einer knappen Kopfbewegung den Weg zum Zaun... Zaungäste... daher kommt das wohl.

    Ab 15:40 Uhr wird die Stille vom Klappern der Stollen auf dem Gehwegpflaster unterbrochen. Es dauert weitere 5 Minuten bis sich die Trainingsgruppe vollzählig auf dem Gelände verteilt hat. Manch Spieler trotzt der Kälte in kurzen Hosen... Stärke zeigen. Andere sind bis zur Unkenntlichkeit vermummt... auch ich ziehe nun die Kaputze meines Hoodies tief in die Stirn. Beim gemeinsamen Aufwärmen macht jeder gerne mit.... kein Wunder. Inklusive einiger bekannter Passübungen dauert das Treiben bis weit nach 16:00 Uhr. Ab 16:20 Uhr beginnt dann ein Spielchen auf einem abgesteckten Kleinfeld. Rote und blaue Leibchen erleichtern bei inzwischen eingetretender Dunkelheit die Unterscheidung... das Flutlicht sorgt für sowas wie Wettkampfbedingung... man will ja für Freitag nichts unversucht lassen. Nach 2x 5 Minuten gab's eine Trinkpause. Bei den Temperaturen und enormer körperlicher Belastung absolut verständlich... so ist sichergestellt, dass es auch gelingt die weiteren 2x 5 Minuten ohne nennenswerte Ausfälle zu überstehen. Zimmermann hat dann ein Einsehen nach dieser kräftezehrenden Trainingseinheit und verabschiedet unsere Helden zum Auslaufen. Man muss das Training halt behutsam dosieren... schließlich war erst ein entspanntes Wochenende und der Körper muss ja auch wieder erst langsam an die Wettkampfhärte herangeführt werden.

    So können wir alle zuversichtlich auf das Spiel gegen Paderborn blicken. 96 wird sicher als gefühlter Erstligist den Gegner vor ausverkaufter Hütte aus dem Stadion schießen... wer weiß ... vielleicht wird's ja zweistellig...:engel:...

    Langsam tauen meine Finger und Zehen wieder auf...warme Luft streichelt meine Wangen.... ich sitze im Auto... natürlich Hybrid Plugin... und fahre wieder heim. Hoffentlich hatte ich nur einen schlechten Traum...


    Hier noch einige Infos aus der 96 App:

    ...

    Am morgigen Dienstag wird zweimal trainiert: Um 11 Uhr und 15.30 Uhr geht es raus auf die Mehrkampfanlage. Beide Einheiten sind öffentlich, Trainingsgäste sind unter 3G-Bedingungen zugelassen.

    ...

    Rückkehr: Sebastian Ernst, der nach seinem Zusammenprall mit Andre Hoffmann beim Auswärtsspiel in Düsseldorf in der vergangenen Woche kürzer getreten war, und Philipp Ochs, der zuletzt krankheitsbedingt hatte aussetzen müssen, mischten heute voll wieder mit. Julian Börner, Lukas Hinterseer und Dominik Kaiser machten Teile des Mannschaftstrainings mit und übten dann individuell weiter. Hinterseer sogar mit einer kleinen Extraschicht: Er verließ mit Athletiktrainer Felix Sunkel als Letzter den Platz.

    ...

    Pause: Nicht mit dabei waren heute Linton Maina und Mike Frantz. Die beiden fehlten krankheitsbedingt

    ...

    Vor allem, weil man zig tausenden gefälschten Impfausweisen ausgehen muss.... die ja darum erstanden wurden, um sich ins Getümmel zu stürzen. (Wegen der Impfdurchbrüche und Statistik)

    Aber kann man das nicht anonym machen? Und wenn die so drauf sind wäre es mir ehrlich gesagt egal. Ich kann mit meinem Schwager auf Grund seiner politischen Gesinnung auch nicht mehr in einem Raum sein.

    Scrollt mal hoch....eine Seite zurück.

    Direkt an die ÖVP...die kennen sich mit Bescheißern aus.

    Mal im Ernst... das Vergehen ist in Deutschland doch schon ein Fall für die Behörden.


    Google sagt:

    Wer aus Angst vor Repressalien keine offene Anzeige erstatten möchte, kann das rund um die Uhr über das anonyme Meldesystem des LKA tun. “ Erreichbar ist das Meldesystem im Internet über das LKA (www.lka.polizei-nds.de) und die Polizei Niedersachsen (www.polizei.niedersachsen.de).06.03.2019

    Wir werden einen Weg finden müssen mit diesem scheiß Virus zu leben. Mit dem heutigen Wissensstand gehe ich von regelmäßigen Auffrischungen aus und das sich unser Verhalten verändern wird... bei Begrüßungen und den bisher üblichen Händeschütteln wird es zukünftig sicher distanzierter zugehen und auch das Maskentragen, Händewaschen usw. wird in den Alltag stärkeren Einzug halten... zumindest werden wir bei Bildern von Masken tragenden Menschen aus z.B. Hongkong nicht mehr lächelnd mit dem Kopf schütteln.

    PCR dauert länger... Nonplusultra beziehe ich auf die Verlässlichkeit vom Ergebnis. Meine Tochter war letztes Weihnachten K1 Kontakt und ein Freitesten war nicht möglich. Frag mich nicht was das für beschissene Tage waren. Das Ergebnis vom PCR Test war jedenfalls nach weniger als 12 Stunden da... immer negativ. Wenn man diese Zeit hat, ist es das Nonplusultra. Kurzfristig halte ich den Schnelltest für sinnvoll... im Sinne besser als nix. Deshalb machen wir das bei uns auch so, weil praktikabel. Wissenschaftlich kann ich dazu leider nix sagen.

    2G plus PCR wäre das Nonplusultra... danach 2G plus Bürgertest. Wie gesagt... bei mir zuhause gilt letzteres... und ich bin diesbezüglich ein Schisser.