Beiträge von Lakritze

    Zitat

    HAZ gestern Abend: Angesichts der Probleme mit den Corona-Testzentren macht Niedersachsens Landesregierung eine Kehrtwende: Für Menschen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, soll die 2G-plus-Regelung nicht mehr gelten.

    Herr Weil ist so eine Dumpfbacke..:kopf:

    Was kann der überhaupt?

    Wie dem auch sei, solche Politiker- Verlautbarungen muss man heutzutage eh als vorläufig ansehen. Die Geboosterten von Heute sind die Ungeimpften von Morgen, falls es den 4,5,6..Booster mit Verfallsdatum geben sollte und man den Termin nicht rechtzeitig wahrnehmen kann zB aus gesundheitlichen Gründen.

    Die Inzidenzen haben einen Ursprung, und zwar ermittelt man diese aus den Testungen heraus.
    Die Dunkelziffer bei den Geimpften war und ist deutlich höher. Und wenn sich eine gewisse Gruppe Menschen nicht testen lassen musste, wie halt die der Geimpften , weil die Politik es nicht verlangte, da das Zertifikat ausreichte, hat man eine verfälschte Statistik. Streeck hat das bestätigt.

    Da sowohl bei Geimpften als auch bei Ungeimpften nur erst die positiven Labor-PCR-Tests und nicht die verpflichtenden Schnelltests in die Inzidenzstatistik einfließen ist, bleibt diese Aussage mit der Dunkelziffer unter Geimpften einfach Blödsinn.

    Typisch, immer redest du von Blödsinn anstatt mal richtig nachzudenken. Ich gebe dir mal nen Tipp. Die Schnelltests sind nun mal der erste Schritt für Menschen, die erfahren wollen ob sie negativ oder positiv sind. Nennen wir es mal "Früherkennung". Damit machen die Menschen erstmal was sie wollen, manche tun da einfach nichts und sitzen es aus. Anderen ist es aber wichtig und sie handeln verantwortungsvoll. Also, falls positiv, bewegt sich der verantwortungsvolle Mensch zum Arzt oder meldet es den zuständigen Stellen, dann erfolgt der PCR- Test. Nach einem positiven Ergebnis wird's offiziell. Mehr muss ich dir nicht erklären, hoffe ich.

    Es geht nicht um Ansichten, es geht vornehmlich um Streecks fantastische Fähigkeit, eigentlich immer gefährlich falsch zu liegen bzw. dummes Zeug zu erzählen. Beispiel von gestern gefällig?


    Streeck findet es „vorteilhaft“, an Silvester draußen zu böllern — statt drinnen.


    Seine „Zusammenarbeit“ mit Storymachine sei hier auch am Rande erwähnt.

    Wow, Käptn, also jetzt baue ich dir glatt ne Kirche.

    Die Inzidenzen haben einen Ursprung, und zwar ermittelt man diese aus den Testungen heraus.
    Die Dunkelziffer bei den Geimpften war und ist deutlich höher. Und wenn sich eine gewisse Gruppe Menschen nicht testen lassen musste, wie halt die der Geimpften , weil die Politik es nicht verlangte, da das Zertifikat ausreichte, hat man eine verfälschte Statistik. Streeck hat das bestätigt.

    Ich kann mich noch sehr gut an die Reaktionen eines doppelt geimpften User hier erinnern, der angesprochen auf „weiterhin Tests für Geimpfte?“ nur genervt darauf hinwies, wie blöd solche Forderungen wären, und er persönlich auch nicht länger diese lästigen Aufgaben erfüllen will.
    Der Virologe Streeck sagte kürzlich was wichtiges dazu:



    Sollte die Politik jetzt schnell wieder kosten­lose Tests anbieten, gerade auch, um Weih­nachten abzu­sichern?

    Ja, wir brauchen unbe­dingt wieder die kosten­losen Tests. Damit können wir auch nicht bis Weih­nachten warten. Denn wir müssen einfach viel, viel mehr testen, um zu verstehen, wie sich das Infek­tions­geschehen entwickelt. Nur so können wir früh die Infizierten heraus­fischen und eine unkontrol­lierte Verbrei­tung des Corona­virus verhindern. Wir brauchen schlicht mehr Daten, und das Testen kann uns die liefern.


    Dass sich auch Geimpfte immer häufiger anstecken, zeigt auch das RKI: Fast 150.000 Impf­durch­brüche sind bereits regis­triert. Unter­schätzen wir diese Dynamik?

    Wir unter­schätzen massiv die Dunkel­ziffer bei den Impf­durch­brüchen. Das große Problem ist, dass sich Geimpfte im Normal­fall über­haupt nicht mehr testen lassen. Nur bei Symptomen machen Geimpfte einen Test, doch die vielen asympto­mati­schen Infek­tionen bleiben unent­deckt. Aber die Gefahr ist real, wie immer wieder Corona-Ausbrüche bei 2G-Veran­stal­tungen zeigen, zum Beispiel in Province­town im Juli oder auch in Münster oder im Berliner Berg­hain.

    Viele Menschen wiegen sich also in falscher Sicher­heit?

    Ja, viele geimpfte Menschen haben das Gefühl, sie seien nicht mehr Teil der Pandemie und es wäre nur noch eine Pandemie der Unge­impften. Doch das ist falsch. Für Geimpfte ist das Virus weniger gefähr­lich, aber die Pandemie machen wir alle durch – ob geimpft oder ungeimpft.

    https://www.rnd.de/politik/cor…VCJBEHTPCJDUBM3ZJ4CM.html

    Wir haben eine echt gefaehrliche Situation. Als zum Beispiel Schaaf kam, dachte ich (und viele andere) auch, dass es schon schlimmer nicht gehen konnte. Und was ist dann passiert?..

    Kinds Laden darf doch ruhig absaufen, verstehe nicht, warum du deswegen da immer Panikanfälle bekommst. Das echte Hannover 96 ist es jedenfalls nicht.

    Child entpuppt sich immer wieder als raffgieriger Geizhals.

    Der hat den Abstieg sowas von verdient!

    Vlt braucht es dann sogar noch einen weiteren Abstieg,

    bis die Childdynastie sich endlich verabschiedet.

    Danach Neustart.

    Richtig, Kind und seine Laden- Mannschaft haben es sich nachvollziehbar verdient. Dies zu sagen fällt mir leicht, da ich das Kind Konstrukt keineswegs mit Hannover96 in Verbindung bringe.

    Ich überlege, einen Antikörper-Test zu machen, um einen Anhaltspunkt zu haben, wie wirksam meine zweite Impfung noch sein könnte und wie sinnvoll es für mich sein kann, mich schon jetzt zum den Booster zu bemühen (auch wenn allerorten darauf hingewiesen wird, dass es da noch keine "festen" Grenzwerte gibt). Hat jemand hier schon mal einen Antikörper-Test wahrgenommen? Wo ist das günstig möglich?

    Meine Schwiegerelter haben es machen lassen, der Test kostete sie jeweils um die 20€, Sie leben jedoch in Hamburg. Zum Zeitpunkt hatten beide ausreichend Antikörper, deren Arzt empfahl ihnen die Booster- Impfung trotzdem. Sie haben es mittlerweile hinter sich gebracht, unangenehme Beschwerden hatten sie nicht.

    Ich glaube auch keineswegs daran, dass die Impfwirkung bei jedem Menschen exakt nach 6 Monaten aufhört, sondern, dass man da deutliche Unterschiede feststellen würde, falls man sich die Mühe machen sollte, die Immunität jedes einzelnen Menschen zu überprüfen.

    Immunität ist nicht pauschal zu bewerten.

    Das ist sicherlich richtig, aber man muß halt irgendeine allgemeine Grenze festlegen. Genauso wie "genesen" derzeit 6 Monate gilt, obwohl sicherlich extrem viele der symptomlos positiv getesteten sicherlich nie irgendeinen nennenswerten Schutz hatten. Und viele schwer erkrankte eventuell nach 8 Monaten noch einen besseren Schutz haben als Geimpfte.

    Trotzdem muß man sich auf irgendeinen Wert einigen, zumal ein Antikörpertest auch keine perfekte Aussage über den Impfschutz gibt, da der Schutz sich nicht allein aus den Antikörpern ergibt.

    Ein Konsens in der Sache ist unerlässlich, das ist klar.

    Was mich noch beschäftigt, also genau genommen ist das Boostern ein riesen Vorhaben der Bundesregierung, zumal viele Millionen Menschen nicht einmal die erste Impfung hinter sich haben. Zusätzlich verbreitet sich jetzt nun leider wieder eine neue Variante des Virus, in dem Fall kommt zwangsläufig die Sorge, wo man sich fragt, ob die aktuellen Impfmitteln mit der neuen Variante auf Dauer klar kommen, und falls ja, ob die bestellten Impfungen für alle ausreichen. Und dann noch ob die Anzahl und die Kapazitäten der momentan aufgestellten Impfzentren ausreichen um alle rechtzeitig zu verimpfen.

    Fernab von Gültigkeit o.ä. (und ich habe 0 Problem damit mir alle 6 Monate ne Impfung zu holen, wirklich nicht), das ist ein ganz heißes Eisen und man wird einige gemäßigte in Richtung der Schwurbler verlieren.

    Die Crux dabei ist, dass man damit das ganze endlos verlängert, Menschen sterben, Krankhäuser sind überlastet und zig Familien/Freundschaften gehen an dem Pro und Contra kaputt.

    Zwischen dem blinden Gehorsam und der Schwurbler- Welt ist noch Platz für jede Menge anderer Überlegungen und Abwägungen. Ich habe es gewiss nicht vor, mich der Schwurbler- Welt anzuschliessen, aber ebenfalls möchte ich nicht "springen", nur weil jemand "spring" zu mir sagt, um das mal so krass darzustellen. Ich glaube auch keineswegs daran, dass die Impfwirkung bei jedem Menschen exakt nach 6 Monaten aufhört, sondern, dass man da deutliche Unterschiede feststellen würde, falls man sich die Mühe machen sollte, die Immunität jedes einzelnen Menschen zu überprüfen.

    Immunität ist nicht pauschal zu bewerten.

    Sollten die das mit den 6 Monaten wirklich durchziehen, wird das den Skeptikern ordentlich Aufwind geben. Zudem werden dann wohl einige Leute die Lager wechseln. Politische Unruhen nicht ausgeschlossen...

    Ganz ehrlich, dieses "Zwei Lager- Denken" mag vielleicht das Herz einiger Protagonisten erwärmen, jedoch, und da bin ich überzeugt davon, wollen die meisten Menschen aus der Scheiße heraus und würden es gerne sehen, wenn die Verantwortlichen nicht nur so tun würden, als ob sie wüssten wovon sie reden. Das Vertrauen der Menschen in den Staat ist ziemlich erschüttert, so mein Eindruck, unabhängig vom Impfstatus. Und ja, unruhig ist es schon länger.

    Eins ist aber für mich klar, die Mannschaft samt der Führungsspieler hat es aufm Platz nicht bewiesen, dass sie es besser können als anscheinend ihr Trainer. Daher finde ich es eher schwach (Die oft genannte Charakter- Frage), dass die Zimmermann Kritiker innerhalb der Mannschaft sich einer Alibi Ausrede bedienten. Solche Situationen kennen wir schon zur Genüge, da spielten irgendwelche Mannschaften wochenlang grottenschlechten Fußball, und nachdem der Trainer gehen musste, spielten dieselben Herren auf einmal Zauberfußball.


    Ok, dann bin ich mal gespannt, wer aus der Mannschaft da demnächst wieder so zaubern wird.:high:

    Laut NP hat Jan Zimmermann in Hannover die Mannschaft verloren. Die Führungsspieler haben sich demnach ziemlich geschlossen gegen ihn ausgesprochen. Selbst Sommertransfers stellten sich gegen ihn.Spieler mit anderen Meinungen waren zuletzt in der Minderheit.



    Was sind das nur für charakterlose "gegen den Ball"- Treter. Dass Kind solche Zustände zulässt spricht Bände.

    Ich bin halt nur jemand, der täglich die Schlagzeilen bei BILD Online (Ja, ich weiß) liest, auf solche Sachen aufmerksam wird und dann aus Neugier mal reinschaut.

    Dann weißt Du auch sicherlich, daß jeder zweite Artikel dort sowas wie eine unglaubliche Schlagzeile ist. Ob es jedoch auch wert ist, sich damit zu beschäftigen, das steht auf einem anderen Blatt.

    Naja, die Welt ist nicht perfekt, ständig lauern irgendwo Fallen, man muss also gewappnet sein, und die Blöd ist ein guter Lehrmeister, da lernt man was fürs Leben...

    Weggucken ist natürlich immer eine Option, niemand kann einen dazu zwingen die Blöd zu lesen, aber draufgucken darf man schon, ich vergleiche das neuerdings gerne mit der AfD. Wählen nicht!, jedoch aufmerksam beobachten, was die da verbal absondern.