Beiträge von Traumheld

    Die Spiele der Gruppen A-E sind doch eh nicht so wichtig, da die dort teilnehmenden Nationalmannschaften sich doch am Ende vermutlich eh nur darum streiten dürfen, wer von ihnen es bestenfalls ins Finale schafft, um dort dann entweder Frankreich, Portugal oder uns als neuen (oder alten) Europameister gratulieren zu dürfen. :P

    Wie auch? Die ARD überträgt das Spiel gerade ja nichtmal zur Hälfte.

    ?

    Es geht um die Einschaltquoten der bisherigen Spiele auf ARD und ZDF.

    Viele schauen aber halt auch einfach nur kein "normales" Fernsehen mehr. Es gibt so viele Möglichkeiten, die Spiele anzuschauen. Legale wie illegale. Und die Zahl solcher Views wächst halt auch von Turnier zu Turnier an. Logischerweise. Altersbedingt. Von daher haben die offiziellen Einschaltquoten für mich nicht mehr wirklich viel Aussagekraft.

    Demnächst das neue Modell für die Bundesliga: Nach der Hinrunde scheiden 2 Vereine direkt aus und steigen somit nach Ende der Saison ab und am Ende der Rückrunde, wo dann nur noch 16 Vereine am Start sind, müssen die Plätze 15 und 16 dann in die Relegation gegen 2 Vereine aus der 2. Liga. :engel:

    7 Tore für DIE MANNSCHAFT und trotzdem völlig emotionslos vor dem Bildschirm sitzend. :(


    Komisch gegen diese Bezirksligatruppe.
    Lettland war heute echt nix, gar nix. Das grenzte an Arbeitsverweigerung.


    Dennoch haben mich die fein rausgespielten Tore gefreut, speziell Gosens macht Bock und auch mit Müller und Hummels scheint da wieder bisschen mehr Stabilität drin zu sein.

    Das hätte auch gegen Frankreich sein können und hätte mich wohl nicht wirklich euphorischer gestimmt.


    Das letzte Mal, dass ich wirklich nach einem Tor der Nationalmannschaft gejubelt habe, war beim WM-Finale 2014. Und auch da war der Jubel bei weitem nicht so groß wie 1996 oder vor allem 1990, als ich das Spiel heimlich schauen musste, nach Brehmes Elfmeter das ganze Haus zusammengeschrien habe und meine Mutter dann wütend ins Zimmer kam.


    Ich werde mir die WM anschauen, aber aller Wahrscheinlichkeit nach kein Spiel 90 Minuten komplett verfolgen, sondern die Spiele, wie auch heute oder wie auch die Spiele von 96, größtenteils nur nebenbei laufen haben, während ich am PC etwas anderes mache.


    Selbst bei unseren Jungs habe ich häufig gar nicht auf dem Schirm, wann die überhaupt spielen und so sogar schon einige Spiele in den letzten Jahren verpasst.


    Faszination Fussball? War mal. Da hatte ich kein Spiel von 96, den Bayern und der Nationalmannschaft verpasst, mir selbst jedes Freundschaftsspiel und auch Hallenturniere angeschaut. Oder bin nach der Arbeit noch zum Stadion gefahren, selbst wenn ich nur noch 10-20 Minuten vom Spiel sehen konnte.


    Heute "hasse" ich die Bayern und die anderen beiden Teams entfachen leider einfach nicht mehr das Feuer in mir. Bei 96 natürlich auch wegen Kind, aber eben nicht nur wegen ihm. Und durch Corona habe ich nur noch mehr gemerkt, wie wenig diese Sportart mir heute noch bedeutet. Ist halt traurig, weil ich weiß, wie wichtig mir das mal war und was für schöne Zeiten und Erinnerungen ich da habe.


    Heute glaube ich jedoch, dass 96 aufsteigen, dann direkt Meister werden und in der darauffolgenden Saison die Champions League gewinnen könnte und mich das trotzdem nicht so begeistern könnte wie meine persönlichen Highlights, der Pokalsieg (plus das Halbfinale gegen Werder Bremen), der Aufstieg in die 2. Liga oder der Aufstieg in die Bundesliga.


    Um ehrlich zu sein war ich schon bei der EL-Quali nicht mehr ganz so emotional mit dabei, aber wenn ich mir heute die EL-Spiele anschaue, dann stelle ich einfach nur fest, dass sich das seitdem noch einmal drastisch zum Negativen hin verändert hat.

    Das Traurige ist, dass es noch sehr viel schlimmere Vollidioten gibt, die Männern "tolle" Ratschläge geben. Letztens hatte ich mir diesen Dummfug von Bastian Yotta angehört. In dem Video geht es zu dem Thema bei 5:40 los. Aber nehmt bitte die Triggerwarnung von Tim Jacken ernst. Was der Yotta da vom Stapel lässt, das ist wirklich noch mal sehr viel schlimmer.


    Ich meine übrigens auch ausdrücklich nicht eine körperliche Belästigung oder dumme sexuelle Anspielungen oder so was. Mir geht es nur darum: Das Szenario, um das es dem Typen geht, ist Folgendes: Frauen reagieren oft auch bewusst oder unterbewusst negativ auf Männer, um sie dem Shittest zu unterziehen und ihre Männlichkeit auf die Probe zu stellen.


    Edit: Und damit meine ich auch nicht Sprüche von Frauen wie den aus dem Zitat von Dvdscot, sondern da sind so viele andere völlig normale negative Reaktionen und/oder fehlendes Interesse mit dabei.


    Natürlich wird es auch bei den Männern, die solche Ratschläge nicht im Hinterkopf haben, welche geben, die länger als angemessen hartknäckig bleiben, obwohl die Reaktion der Frau negativ ist.


    Aber Männer, die genau solche Ratschläge im Hinterkopf haben, geben dann eben meist erst später oder sogar erst sehr viel später und somit definitiv zu spät auf. Weil es für sie dann nur ein vermeintlicher Test ist, den sie zu bestehen haben und die Frau das ja gar nicht so meint. Selbst in den Fällen, wo das Nein der Frau ein echtes Nein ist und sie kein Interesse hat und den Mann nicht bloß "testet". Denn genau das wird halt nicht jeder dieser Männer erkennen, wann es der Frau wirklich ernst ist.


    Und wenn dann der Mann trotzdem noch weiter macht, vor allem noch länger, dann ist das für mich auch eine Art der Belästigung und auf jeden Fall etwas sehr Unangenehmes für (fast) alle Frauen. Und solche Typen sind ein großes Problem und erziehen die Männer quasi zu solch einem Verhalten.

    Da ich einiges schon kenne, hab ich mir den Artikel jetzt erst durchgelesen und kann deine Verwunderung nicht verstehen. Das sind Basics und am Ende jedes Paragraphs steht auch immer dass man sich zurück ziehen soll wenn es eindeutig wird.

    Letzteres empfinde ich ehrlich gesagt als reine Alibiaussage. Die Grenze zwischen einem Verhalten, dass noch o.k. ist und einem, dass schon belästigend ist, ist sehr schmal. Der Anteil derjenigen, die diese Grenze überschreiten, wird bei den Männern, die solche Ratschläge bewusst im Hinterkopf haben, sogar noch viel höher sein als bei denen, wo das nicht der Fall ist. Und wenn Du das nicht erkennen kannst oder magst, macht mich das schon ziemlich fassungslos.

    Shittest? Das hat mich tatsächlich neugierig gemacht. Was ich dann dazu gefunden habe, war leider mehr als komisch. Teilweise sogar eher verstörend, vor allem wenn man sich das in der Realität vorstellt und wie das aus Sicht der betroffenen Frau ablaufen könnte.


    https://www.wie-flirte-ich.com…est-frauen-testen-maenner


    Da ist meiner Meinung nach schon einiges dabei, wo sehr schnell und leicht Grenzen überschritten werden können. Auch wenn natürlich immer mal wieder versucht wird, genau das zu verneinen.


    Da werden Männer regelrecht dazu ermuntert, ein Nein zu ignorieren, penetrant zu bleiben und somit Frauen auch zu belästigen.


    Wäre ich eine Frau, würde ich von Männern, die sich an solche Ratschläge halten, definitiv nicht "angeflirtet" werden wollen. Das ist eine richtig gruselige Vorstellung.

    Wenn einem von den 22 Spielern unserer Mannschaft, die auf kicker.de für dieses Spiel aufgeführt sind, spontan nur Wirtz und Baku überhaupt etwas sagen, dann schaut man eindeutig viel zu selten Fußball. :D

    Für Arminia Bielefeld dürfte es meiner Meinung nach in der kommenden Saison etwas einfacher werden den Klassenerhalt zu schaffen.


    Der Big City Klub dürfte es nur zu gerne dem HHSV und den Bremern nachmachen.


    Bochum und Fürth habe ich so gut wie gar nicht gesehen in dieser Saison, von daher keine Ahnung, ob die vielleicht das Zeug zur positiven Überraschung haben.


    Ich hätte am liebsten Hertha und Köln als Direktabsteiger und Augsburg in der Relegation, wo sie je nach Gegner vielleicht auch gerne absteigen dürfen.

    Ich will seinen Abgang im Stadion erleben!!!

    Am liebsten so wie beim Walk of Shame (Walk of atonement) in Game of Thrones. Vom Kuchenblock aus erst einmal eine komplette Runde um das Stadioninnere, dann einmal durch alle Blöcke, zuletzt in die Fankurve, von wo aus er von einigen freiwilligen Arschlöchern Fans auf angemessene Art und Weise aus der Arena geführt und verabschiedet wird, bevor Schatto ihn in sein Auto lässt und zu Renate fährt.

    Warum überrascht es mich eigentlich so gar nicht, dass das schon so lange andauernde systematische Downgraden unseres Kaders aktuell und wohl auch in Zukunft fleißig fortgeführt wird? Irgendwann haben wir einen Kader, wo die Spieler noch Geld mitbringen müssen, damit sie unser Trikot tragen dürfen.