Beiträge von WILL(y)

    Der nicht, andere kleine Schieter waren aber schon da - meist mit Gehörschutz.

    Ohne Schutz geht garnix. Zumal die ganz Kleinen von dem Besuch nichts haben. Allerdings wage ich zu behaupten, dass sie von einem Besuch im Park in dem Alter auch wenig bis nix "mitnehmen".

    Eine Frage, Winsley555 schreibt, dass der Bruch der Vereinbarung das Ende der vereinbarten Förderung durch die Investoren bedeutet.

    Ist das so? Das klingt logisch, aber auf der anderen Seite betonte Brinkmann gestern, dass die Förderung unabhängig von dem Hannover96-Vertrag sei...

    Die Gesellschaft erhält ein Entgelt von der S&S für deren Nutzung (und ja, damit dürfte das Märchendising abgedeckt sein).

    Allerdings gehen auch die Einnahmen aus der weiteren Vermarktung an die Gesellschaft und damit mittelbar an die Gesellschafter. Kein Plan, was da noch so erlöst wird.

    Was ich nicht ganz verstehe:

    Die Satzung der Managment GmbH wird ja nicht verändert, wodurch es die entsprechende Pattsituation gibt. Die DFL hat dies ja nur so akzeptiert, weil der Verein die Möglichkeit hätte die Satzung zu ändern und damit alleine den Geschäftsführer zu benennen. Ist das immer noch möglich? Ändert sich an dem Vertrag irgendetwas wenn irgendwann mal die Satzug geändert werden würde?

    Laut Hannover96-Vertrag bleibt der gesellschaftsrechtliche Status quo erhalten und der Gesellschaftsvertrag unverändert so, wie er 2006 beschlossen wurde.

    Die Änderung der Satzung würde in meinen Augen einen Bruch des Vertrages bedeuten. Welche Konsequenzen daraus folgen, weiß nur, wer den Vertrag gelesen hat.

    Da habe ich auch aufgehorcht - er hat bei der Entwicklung des Konzeptes für die Stammestrasse absichtlich den Vorstand des e.V beiseite gelassen und nur GF u. Abteilungsleiter das Ding wuppen lassen...???

    Hä? Ein Vorstand wird bei einem Multimillionenprojekt links liegen gelassen? Und der macht das mit? Oder soll der Vorstand dank mangelnder Entlastung geschützt werden?

    Der GF kann nur im Konsens abgesetzt werden - daher gibt es Planungssicherheit.

    Ab sofort können die Neuinvestoren Nummern ziehen und im Wartebereich Platz nehmen.

    Jetzt mal ganz ab von Mehrheitsfragen und Regularien ...

    Wenn in einem "Verein"/einem Konstrukt ein Geschäftsführer berufen oder abberufen werden soll, macht das da nicht Sinn, wenn sich die Fraktionen im Aufsichtsrat halbwegs darüber einig sind? Schließlich soll über den Moment hinaus zusammengearbeitet werden.


    Aktuell mit Martin Kind als GF und seinen Komparsen im AR ist das problematisch, für die Zukunft ohne Kind ist das aber die Struktur, die in meinen Augen gut funktionieren kann.

    Irgendwo im Hinterkopf sitzt ein Teufelchen, dass mich davor warnt mich zu freuen...

    "Ey, denk dran, das ist 96... s e c h s u n d n e u n z i g!!!"

    "Martin Kind ist im Spiel.... DER Martin Kind"....

    "Du wirst den Haken schon bald finden.... SEHR BALD".


    Respekt an die Verhandler!!!

    Was auch kommt - die Miene des Alten war's wert.


    Die Medienberichte lagen insoweit richtig, dass der e.V. den Geschäftsführer alleine nicht absetzen kann. Dafür braucht er den Konsens mit anderen Mitgliedern des AR.

    Was allerdings in Hinblick auf einen weitere Zusammenarbeit durchaus Sinn macht.

    • Rücknahme der Klage beim Schiedgericht durch e.V.
    • 2-Säulenmodell
    • Der e.V. bleibt alleiniger Gesellschafter der Hannover 96 Management GmbH.
    • 2 stimmberechtigte AR-Mitglieder des e.V. in der KGaA,
    • neue Vermarktungsgesellschaft für die Markenrechte, Gesellschafter S&S (51%) und der e.V. (49%), Einnahmen aus der Vermarktung erzielen die Gesellschafter S&S und der e.V.
    • S&Sdarf die Markenzeichen gegen Entgeld (festgeschrieben auf 20 Jahre) nutzten, der e.V. kann sie für den Breitensport und das Breitensportzentrum kostenlos nutzen.
    • Rückkaufrecht der Kommanditaktien für den Verein, Mehrerlösrückführungsvereinbahrung
    • Darlehenszusage zur Absicherung des Bestandes des e.V.
    • Förderzulage durch Gesellschafter für den e.V. auf 25 Jahre festgeschrieben.
    • Spielort Hannover, SWG, Rot als Grundfarbe des Heimtrikots
    • alle getroffenen Vereinbarung sind komplett unabhängig vom Fortbestehen von 50+1

    Habe ich irgendwas vergessen?

    Das klingt gut, und ich bin geneigt meine Mütze zu ziehen!

    Chapeau!