Beiträge von Lothar Sippel


    Ich denke wir werden uns in Hannover mit 2 Paletten 5.0er eindecken, dass ist gut und günstig !!! :bier:

    DAS solltest du noch mal dringlichst überdenken, ich finde dein/euer Verhalten geradezu beschämend:


    http://de.wikipedia.org/wiki/F…9Fchen_%28Braunschweig%29


    Man muß doch solch ein verantwortungsbewußtes Kaufverhalten besitzen, dass man Brauereien wie die Herrenhäuser / Gilde (ja, scheiß InBev) unterstützt anstatt sich Scheißegülle aus ner Scheißgüllenstadt reinzuschütten!!! :hochnäsig:

    Ersetze FCK durch 96 :daumen:


    @Ya Konan
    Nein, sowas sagt nicht die Glaskugel, sondern über 40 Jahre Stadionbesuch. Du wirst dass aber nicht erahnen können, oder kennst Du andere Zeiten? Wie alt bist Du? :grübel:

    Na dann nenn mal bitte deine Beispiel aus 40 Jahren. Mal gucken wie lang die Liste wird.


    Ansonsten ist deine Stellungnahme als inhaltleeres rhetorisches Stilmittel zu werten, mit dem du Ya Konan mundtot machen willst.

    Häh? Er hat es drastisch ausgedrückt, und man hätte vielleicht nachfragen (oder mit dazuschreiben) sollen, was genau er unter Krieg versteht. Aber dass es zu heftigen Gegenreaktionen kommen könnte, halte ich für nicht unrealistisch. Ganz abgesehen davon, dass Pilz sich hier nun wirklich eindeutig auf die Seite der Fans stellt.

    Aus Pilz' "renommierter" Stellungnahme kann ein gegelter BLÖD-"Journalist" ohne Probleme eine "Empfehlung zum Kuschen" ableiten - in Anbetracht der drohenden Gewaltexzesse sogennanter Ultrahooligankutten-"Fans", falls Stehplätze abgeschafft werden würden. Dies wiederum bedeutet für den durchschnittlichen Fähnchen-im-Wind-Innenminister, dass er anfangen muß die Keule zu schwingen.

    Krasses Scheiß-Interview!!!


    "Wenn ich mit dem Finger auf die »Ultras Braunschweig« gezeigt hätte, wären die Minuten später nicht mehr im Stadion gewesen."


    Führer befiehl? Nun, Alte Kameraden, prügelt sie aus dem Block und Sturm brich los?


    Was für eine Riesenkacke, was denkt der wer er ist?

    Ich denke hier wird der Treffpunkt sein, vom Olympia Stadion bis hierher sinds mal gerade 5 -8 Minuten, im Hintergrund ist das Rathaus zu sehen. http://www.ulfaipel.se/wp-cont…s/2010/06/helsingborg.jpg

    Dort, von wo das Bild gemacht wurde, ist auch ein recht netter Park mit Blick über die Stadt. Da kann man hochlaufen, oder gegen Bezahlung mit einem urigen Fahrstuhl hoch (inkl. Liftboy). Im August rühmte man sich auch eines tropischen Palmenstrandes, der dürfte jetzt aber nicht mehr zu finden sein :(


    Ich weiß nicht ob dieser essentielle Link schon Erwähnung fand:


    http://maps.google.de/maps?oe=…btAbi2oGwDQ&ved=0CIcBELYD

    Wie soll es denn bei den nächsten Spielen aussehen, wenn die "aktive Fanszene" schon beim ersten Mal ihr Pulver zu 96% verschießt. Welche weiteren Möglichkeiten der Eskalation soll es denn noch geben? Stadionboykott? Rückgabe der DK?


    In den ersten 15min des Spiels zu schweigen und dann gemeinsam das Team anzufeuern hätte mE einen größeren Effekt gehabt, so ging der Schuss nach Hinten los. Es haben sich selbst innerhalb der Fanszene mehrere Lager gebildet, die sich bei weiteren Boykotts etc. noch weiter voneinander entfernen.
    Noch `ne Baustelle mehr, auch nicht schlecht...

    Absatz 1: warum sollte man eigentlich überhaupt eskalieren? Wenn sich eine Interessengruppe für das Schweigen entscheidet, dann dann muß das doch nicht eine
    konsekutive "Eskalation" zur Folge haben. Schweigen kann auf die Dauer schon nervig genug sein, wenn der Gegner die Heimkurve übertönt; ein zutiefst
    unangenehmes Gefühl nicht nur für jeden Nordkurvensänger sondern auch für andere Teile des Zuschauerspektrums.


    Absatz 2: ist doch müßig und subjektiv, jeder kann das machen was er/sie will.


    Was ist denn eigentlich so bei anderen Fanklubs los? Gibts da Meinungen oder herrscht dort Desinteresse an fanpolitischen Themen? Deren geäußerte Zustimmung / Ablehnung zu Themen wie der Fahne, Preispolitik, Stehplatzerhaltung etc. spielt ja ggf. eine Rolle bei Bildung von Solidarität innerhalb der Kurve. Die RK-Liste ist ja doch rel. lang (http://www.rotekurve.de/fanclubs/fanclub-liste/).

    Hab im August erst per Fahrrad rübergemacht, geht alles. Weiß meinste, was die für Umsatz machen mit schwedischen Fußgängern, die sich da tagsüber hin- und herfahren lassen um sich mal zu dänischen Preisen die Kante zu geben. Kann aber auch sein, dass es sich um schwedische Autofahrer handelt, die dann ihr Auto stehen lassen :rofl:


    Tipp für Hotels in Schweden: In vielen Hotels gibt es Familienzimmer für 4 Personen. Die sind dann pro Person runtergerechnet sehr günstig.
    Meist sind es 2 "normale" Betten und 2 Wandbetten oder eine Ausziehcouch. Eigentlich gedacht für 2 Erw. und 2 Kinder. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass die Betten groß genug für Erwachsene sind. Naja, für 1 Nacht wird es schon reichen.


    Im Horisont kostet das Familienzimmer inkl. Frühstück derzeit über booking.com 129,22 EUR (storno nicht möglich) oder 152,10 EUR (kostenlose Stornierung möglich). Ich denke, dass ist ein seeeeehr heißer Preis....

    Oder hier:


    http://raavallar.nordiccamping…avdelning%3dRaa%26typ%3d4