Beiträge von berd

    Krasse Sache, wenn man das liest. Und hier in den Medien wird nur auf Assad und die Russen eingeschlagen, die Saudi's mit ihrem Verbündeten USA sind wohl kein Stück besser.
    http://www.tagesschau.de/jemen-anschlag-trauerfeier-105.html



    in dem von dir verlinkten Artikel:
    "Allerdings scheint selbst der Verbündete USA wenig Zweifel zu haben, dass die Tragödie wohl auf das Konto der Allianz geht: Die US-Sicherheitszusammenarbeit mit dem sunnitischen Königreich sei "kein Blanko-Scheck", erklärte der Nationale Sicherheitsrat (NSC). "Wir haben eine sofortige Überprüfung unserer bereits deutlich reduzierten Hilfe für das saudi-arabisch geführte Bündnis eingeleitet", sagte der Sprecher des nationale Sicherheitsrats des Weißen Haues, Ned Price: "Wir sind bereit, unsere Unterstützung anzupassen, um den Prinzipien, Werten und Interessen der USA besser gerecht zu werden.""


    Findest du so eine Aussage auch von einem offiziellen der Russischen Regierung bezüglich Aleppo? Würde mich überraschen, weil es da ja nicht nur der Verbündete Assad ist sondern wie von SVElfe angemerkt das eigene Militär.

    Und weil die Hamas jubelt, darf man Kinder töten?


    Ob man.


    Habe ich das behauptet? Wenn das so rüberkam: ich wollte sagen das es nicht das erklärte Ziel von Israel ist Zivilisten/Kinder zu töten. Während die Hamas, man mag es sich kaum vorstellen, eben genau so etwas versucht zu erreichen.
    Das bedeutet natürlich nicht das man nun Kinder töten darf, weil man es ja eigentlich nicht will. Mein Anliegen war es lediglich, auf die Widersprüchlichkeit der Leute hinzuweisen die Israel anprangern und dabei völlig ausblenden, dass sie aufgrund des Beschuss aus dem Gaza streifen gezwungen sind militärisch zu reagieren und aufgrund der widerlichen Eigenschaft der Hamas, Zivilisten als Schutzschilde zu benutzen nicht vermeiden können das auch solche dabei umkommen. Das macht das ganze nicht schön und richtig. Das macht es eben nur komplizierter als immer einfach auf Israel zu zeigen.

    Es sind vor ein paar Tagen bewusst Kinder bombardiert (zumindest bewusst Zivilisten) und getötet worden. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie man das durch Vergleiche auf den gelebten Rechts(Populismus) hier im Lande und das bekannte Naziproblem entschuldigen oder rechtfertigen kann. Schlimm.



    Wenn man das "bewusst" ausklammert (wie kommst du zu dieser Behauptung): wer hat diesen schrecklichen Vorfall mit dem hiesigen rechtspopulismus gerechtfertigt? Oder entschuldigt?



    Der Unterschied zwischen Israel und der Hamas ist, dass der Vorfall bedauern bei der idf, der israelischen Regierung und der großen Mehrheit der Bevölkerung ausgelöster hat und eine Untersuchung des Vorfalls angeordnet wurde. Die Reaktion der Hamas im umgekehrtem Fall wäre Jubel und Triumph gewesen.


    Das jemand dessen moralischer Horizont bei dem Prinzip "David gegen Goliath" anfängt und auch gleich wieder sein Ende findet, behauptet die Tötung der Kinder wäre bewusst herbeigeführt worden, wundert mich eigentlich auch nicht mehr.

    Da stand das es ein hebräisches tattoo ist. Mich würde interessieren, was für Symbole und Zeichen das deiner Meinung nach sein könnten, dass man sich nicht wundern muss angemacht zu werden?


    Zum Teil, würde ich meinen, kann manches allerdings provozierend wirken. Wenn ein Tattoo z. B. provozierend politisch geprägt ist, braucht man sich nicht wundern, ohne dass ich das Tattoo kenne.
    Außerdem finde ich, ist es fies, zu sagen "alle Israelis wären gut bzw böse und alle Palästinenser wären gut bzw böse". Dieses übern Kamm scheren find ich nur schwach.
    Keine Ahnung, wer alles in den letzten Jahren welche Demos gebracht hat, aber warum zettelst keine Demo an? Z. B. eine Anti-Assad, vielleicht werden dort entsprechende Parolen gerufen.


    Er hat doch sogar geschrieben was es für ein tattoo ist. Wenn du jetzt nicht ernsthaft davon ausgehst die idioten im Schwimmbad könnten alle hebräisch lesen und der Inhalt wäre provozierend, dann ist es an Widerlichkeit kaum zu überbieten alleine schon das zeigen von hebräischer Schrift sei provozierend.

    Das ist schon nicht schlecht, den Spruch Kindermörder Israel näher an Soldaten sind Mörder zu sehen als an dem uralten antisemitischem Klischee die Juden würden es auf die Kinder abgesehen haben.

    Leute wie yakonan bekämpfen Antisemitismus lieber auf linguistischer Ebene. Wenn man den Begriff dekonstruiert gibt es den Gegenstand auf einmal auch nicht mehr. Und schon hat man die Welt von Antisemitismus befreit.
    Sowas hier (vor 2 Tagen in Berlin) ist dann nur noch Kampf gegen die Unterdrückung (Minute 1:15):


    Video


    Der Typ mit dem cop Killer im Nacken hat sonst auch noch ein paar nette Sachen auf dem Arm stehen. Z.B. Eine 88 inklusive Reichsadler. Aber er ist ja selber Semit...

    Danke für die eindeutige Formulierung. Ich hatte nämlich eher das Gefühl das dein Puls ganz schön hochgeht wenn irgendwer oder irgendwas lediglich mit den Freimaurern in Verbindung steht, was ja nicht so richtig Sinn macht wenn es sich um keine einheitliche homogene, kohärente Gruppe handelt.

    Israel greift Syrien an:
    http://www.sueddeutsche.de/pol…griff-in-syrien-1.1587749


    Der für mich entscheidende Satz lautet: "Israel befürchtet, dass sich der Bürgerkrieg in Syrien auf die gesamte Region ausweiten könnte und Chemiewaffen sowie hochmoderne Waffensysteme in die Hand der Hisbollah-Milizen im Südlibanon fallen könnten." Ich kann mich mit dem Konzept, aufgrund von Befürchtungen zu handeln, einfach nicht anfreunden. Für mich ist das mit einem Rechtsstaat nicht vereinbar.


    P.S.: "Raketenangriff" ist m.E. hier irreführend. Das war offenbar ein Luftangriff (mit Flugzeugen). Unter einem Raketenangriff stelle ich mir Cruise Missiles vor, die vom Boden (oder ggf. einem Schiff) weit entfernt abgefeuert wurden.


    Dir ist schon klar das der für dich "entscheidende Satz" von der SZ geschrieben wurde? Das die SZ scheiße ist, war mir klar aber, das sie entscheiden auf welcher Grundlage Israel mal wieder den "Weltfrieden" gefährdet ist mir neu.
    Irgendwie erschütternd

    Ich mag den auch. Egal wie verpixelt der Stream ist, man erkennt wenn er den Ball rausköpft. Irgendwie schleudert er dabei alle seine Gliedmaßen durch die Gegend und lässt sich dann fallen. Putzig.