Beiträge von P-King

    Der eine Engländer in Gelsenkirchen hat es doch vorgemacht. Der hat im Stadion bis 5 Uhr geschlafen und ist dann in Ruhe aufgestanden.

    Es gibt wie in jeder Branche "schwarze Schafe".


    In der Regel wird sich aber kein Handwerker/Mechaniker bzw. keine Werkstatt erlauben können, 1. schlechte Leistung zu liefern und 2. dann auch noch überteuert Geld dafür zu verlangen. Sowas hat übrigens auch etwas mit Anstand und einem Berufsethos zu tun, außerdem sprechen sich schlechte Leistungen rum. Und spätestens In Zeiten von Rezensionen und Bewertungen kann das schnell zu einem Bummerangeffekt führen.


    Klar, jemand, der "keine Ahnung" von Autos und desssen Instandhaltungskosten hat, kann nicht unbedingt wissen, wie teuer die Inspektion, der Austausch des Querlenkers oder Ölwechsel nun ist und muss sich zwangsläufig darauf verlassen, dass das, was da in Rechnung gestellt, auch gerechtfertigt und plausibel ist.


    Grundsätzlich kann man sagen, dass Reparaturen der Vertragswerkstatt (der Hersteller) immer teuer sind als bei einer freien Werkstatt. Das liegt schon daran, dass die Orignalersatzteile eine sehr hohe Marge haben, die Arbeitskosten sind meiner Erfahrung nach eigentlich immer gleichbleibend.


    Und für den späteren Wiederverkauf bleiben eben viele insbesondere in den ersten Jahren des KFZ bei der Vertragswerkstatt, im Laufe der Jahre wechseln dann viele in die freie Werkstatt.


    Letztendlich ist es aber eben auch dieses "gute Gefühl" des Vertrauens, was man als Kunde haben möchte, vielleicht ähnlich dem des Besuchs beim Zahnarzt.

    NA gut, es war im Wetterfaden, den verbinde ich halt immer -wenn es denn mal nicht wieder regnet- mit Urlaub.


    Aber gut, bin ja auch kein Experte.



    Allerdings sehe ich das genauso wie Du, dass ich es besser finde, dass wir "ehrenvoll" ausscheiden, als wenn wir den Titel mit absolut beschissenen Leistungen holen würden. Mag man komisch finde, ich fände es dann ur so lala. Ein Weiterkommen gegen Spanien, mit einem weiteren Sieg gegen Frankreich und dann ein geiles Endspiel, so feiert man richtig!

    Das hätten alle anderen Schiris genau gleich entschieden, weil es halt Vorgabe der UEFA war/ist solche Situationen so zu entscheiden. Wurde den Teams übrigens in den üblichen Regelschulungen vor dem Turnier genauso erklärt.

    Häh? Und weshalb wurden dann ähnliche Situationen dennoch gepfiffen oder erst nach dem Eingreifen VAR so (also Elfer ja) entschieden? siehe das Dänemarkspiel. Die Vorgabe der UEFA wurde also offensichtlich nicht konsequent und/oder richtig umgesetzt. Das ist es, was wohl auch die meissten so verärgert (siehe prickel)!


    Und trotz der UEFA Vorgaben bleibe ich dabei, dass so etwas für mich ein klarer Elfer ist. Dieses unabsichtlich und absichtlich ist ohnehin voll Banana, denn dass es für absichtliche Aktionen eine Strafe gibt ist ohnehin klar.


    Und noch was! Nach dem Schuss von Musiala hat der Referee doch gleich seinen Finger am Ohr und hat dadurch (mit einen "Nicken") bestätigt, dass er gerade mit dem VAR in Kontakt steht!? Es wäre doch ein leichtes Gewesen, wenn der VAR dann z. B. das vermeintliche Abseits von Füllkrug zeigt. Die Aufregung wäre weg.


    Kai Ich bin mir sicher, dass Dich eine gleiche Niederlage/exakt gleicher Spielverlauf im Finale noch mehr angekotzt hätte!

    Wenn wir also nur Zweiter geworden wären und im Finale gegen Spanien gestanden hätten, dann hätte mich bei gleichem Spielverlauf die Niederlage jetzt so richtig abgefuckt. Das VF habe ich daher fast schon abgehakt/"Verarbeitet".

    Ich finde übrigens dass die Szene von Füllkrug, als er im Fallen an den Pfosten schießt ebenfalls hätte durchaus überprüft werden dürfen.


    Ich sage mal so: Wenn er den Ball erst gar nicht trifft (weil er durch das Fallen gar nicht da ran kommt), dann hätte das Elfer gegeben. Obwohl...der VAR schaut ja eh nicht hin.

    Ja, das mag sein. Aber hier geht es mal wieder um die Gesundheit und der Verbraucher ist der Gelackmeierte.


    Man hat automatisch Gewissensbisse, ob man das, was man seinen Kindern da aufträgt überhaupt gut ist.


    Nervt mich total. Aktuell gucke ich halt nur, ob Octocrylen enthalten ist (bzw. dass es da eben nicht drin ist). Allerdings weiss ich nicht, welche der anderen Inhalte, die mit -Xin, -Zyd oder Sching Schang Schung enden, ebenfalls sehr schädlich sind.

    Was mich total verwundert, weshalb eine Schutzcreme, die in 2023 noch eine der Testsieger war, im Folgejahr durchfällt!? Sind es eventuell doch unterschiedliche Testmethoden oder sogar "bezahlte/gesponsorte" und daher nicht unabhängige Tests?


    Stellt ein Unternehmen denn die Rezeptur um, wenn sie bisher gut bis sehr gut war?


    Mich nervt mal wieder, dass der Gesetzgeber hier nicht klare Verbote für enthaltene Inhalte ausstellt.

    Welche Sonnenschutzcremes verwendet ihr (ruhigen Gewissens) für Eure Kids?


    Ich steige leider nicht mehr durch, nachdem es erst im letzten Jahr diesen Bericht über das in den Cremes enthaltenen Mikroplastik, Weichmacher und irgendwelcher Mineralöle gab. Im Netz findn sich zig Tests dazu!?