Bargeldloses Bezahlen im Stadion

  • AUf Schalke hat das mit dem Plastikgeld schnell und super geklappt!
    Bin definitiv dafür!
    Man sollte nur immer dafür sorgen, dass man immer genügend Geld auf der Karte hat, sonst wird es ein bißchen peinlich in der Schlange, wenn man gerade dran ist...

  • Zitat

    Original von ForzaRoma
    Ich wäre übrigens für so ein System wie in der MHH. Da kann man sich das Restgeld, was auf der Karte ist, von nem Automaten auszahlen lassen (für Leute, die nicht oft ins Stadion kommen).


    DAS GIBT ES DOCH AUF SCHALKE!

  • Zitat

    Original von Tocotronic
    Für Dauerkarteninhaber ein echter Vorteil, für Leute die selten ins Stadion kommen dumm. Aber da ich zu der ersten Sorte gehöre begrüße ich es. Die Warteschlangen in der Halbzeitpause werden sich dann wohl endlich verkürzen. Davon abgesehen wird es hoffentlich auch professionellere und größere Bierstände geben.


    @ Strunz
    Und wenn ein FLugzeug auf die Ladestation fliegt..., dann kann auch keiner damit zahlen!!:unglaublich: Und überhaupt, alles ist scheiße, inklusive dieses Beitrages!
    Mein Bier hat sie neulich übrigens in einem Winkel gezapft, der 3 mal 5 Meter von der Theke entfernt mal drei Quiquadrat 5 genommen werden hätte müssen.


    ist ja klar, dass von dir wieder ausschließlich wiederholungen und dummdreistes geblubber kommen.



    schade, dass man dem klüngel wieder einmal nachgegeben und hcc unter vertrag genommen hat. ein unternehmen wie arac hätte einem in hannover endlich einmal zeigen können, wie man das nds fortschrittlich bewirtschaftet und wie dermaßen schlecht hcc dagegen ist.

    Einmal editiert, zuletzt von strunz ()

  • Zitat

    Original von Tocotronic
    Für Dauerkarteninhaber ein echter Vorteil, für Leute die selten ins Stadion kommen dumm. Aber da ich zu der ersten Sorte gehöre begrüße ich es. Die Warteschlangen in der Halbzeitpause werden sich dann wohl endlich verkürzen. Davon abgesehen wird es hoffentlich auch professionellere und größere Bierstände geben.


    @ Strunz
    Und wenn ein FLugzeug auf die Ladestation fliegt..., dann kann auch keiner damit zahlen!!:unglaublich: Und überhaupt, alles ist scheiße, inklusive dieses Beitrages!
    Mein Bier hat sie neulich übrigens in einem Winkel gezapft, der 3 mal 5 Meter von der Theke entfernt mal drei Quiquadrat 5 genommen werden hätte müssen.


    Man sollte vielleicht das Thekenlayout ändern. Zwischenlage abschaffen, das Canban-Prinzip einführen (lohnt allerdings nur bei gleichbleibender Nachfrage), flexiblere Losgrößen oder Losgrößenharmonisierung, Wareingangskontrolle beim Zapfen, etc. Aber bloß keine Bestellungen vorziehen, ansonsten kommt es zu Terminverzögerungen, Hau-Ruck-Aktionen und damit zu insgesamt höherern Durchlaufzeiten und damit schlechter Termin- und Liefertreue vorne am Tresen. Nicht zu vergessen sind die dadurch bedingten höheren Kapitalbindungskosten!

  • Die Karte ist mir Latte, aber ich befürchte das das HCC uns wieder den gleichen Mist vorsetzt wie momentan. Wenn sich da qualitativ nichts ändert kotze ich.


    Ach ja, auch wenn ich Strunz nur ungerne verbessere: Der Laden heisst ARAMARK!

  • Zitat

    Original von strunz
    ja, nur irgendwie hab ich neulich eine vorschau von arac attac gesehen...


    Passt ja auch ein bisschen zum Thema :lookaround:

  • Man sollte vielleicht das Thekenlayout ändern. Zwischenlage abschaffen, das Canban-Prinzip einführen (lohnt allerdings nur bei gleichbleibender Nachfrage), flexiblere Losgrößen oder Losgrößenharmonisierung, Wareingangskontrolle beim Zapfen, etc. Aber bloß keine Bestellungen vorziehen, ansonsten kommt es zu Terminverzögerungen, Hau-Ruck-Aktionen und damit zu insgesamt höherern Durchlaufzeiten und damit schlechter Termin- und Liefertreue vorne am Tresen. Nicht zu vergessen sind die dadurch bedingten höheren Kapitalbindungskosten![/quote]



    Man was war die Unizeiten doch schön... hoch lebe der Produktionsleerstuhl :kopf::kopf::kopf:

  • Da ich in Hannover Heimfan bin, finde ich das eigentlich ganz gut. Bruach man nicht immer das Portemonnaie nach passenden Stücken durchwühlen...

  • Wie würde denn diese Karte aufgeladen werden, per ec Karte, sprich Abbuchung vom Konto? Oder wird es dann Stände geben wo ich mein Bargeld auf den Tisch lege und eine Karte im Wert des von mir eingezahlten Betrages erhalte.
    Ab Dezember 2004 war das. Demnach müsste ich als DK Besitzer so eine Karte auch gleich per Post mit meiner DK zugeschickt bekommen.?

    Einmal editiert, zuletzt von Günter ()

  • Es wird wohl so sein, dass du Bargeld in eine Ladestation einwirfst und dann deine Karte aufgeladen wird. So ist es auf Schalke auch.

  • Zitat

    Original von Vierzehner
    Ab Dezember 2004 war das. Demnach müsste ich als DK Besitzer so eine Karte auch gleich per Post mit meiner DK zugeschickt bekommen.?


    1. Nein, da wir uns ja noch im Jahre 2003 befinden.


    2. Nein, den der Bestitz einer Dauerkarte hat ja nix mit Geldkarten zum Erwerb von Essen&Trinken zu tun.

  • Zitat

    Original von campus2


    PS: In der Kalkulation wird tatsächlich ein gewisser Betrag einkalkuliert, der über nicht zurückgegebene Karten entsteht. Dabei wird besonders der Sammlereffekt hervorgehoben.


    Das ist auch der Grund, warum auf Schalke eine Bratwurst und ein Bier zusammen 4,90€ kosten. Der Mindestaufladebetrag lag aber (zumindest bei den Kassenhäuschen) bei 5,00€.
    Ich habe mich für die 10 Cent auch nicht extra nochmal angestellt, um sie mir auszahlen zu lassen.
    Das gilt wohl für die meisten der Gästefans.

  • Zitat

    Original von Schaumburger
    2. Nein, den der Bestitz einer Dauerkarte hat ja nix mit Geldkarten zum Erwerb von Essen&Trinken zu tun.


    Aber man könnte das durchaus an die Dauerkarte koppeln, d.h. auf den Dauerkarten könnte zusätzlich noch die Funktion fürs bargeldlose Bezahlen drauf sein. So müsste man nicht immer zwei Karten dabei haben.
    Auf Schalke läuft das ja sogar mit Einzugsermächtigung vom Konto:

    Zitat

    Außerdem haben die Dauerkartenabonnenten, die sich für eine Chipkarte entschieden haben, die Möglichkeit, sich rechtzeitig vor der Saison „Knappen“ auf ihre Dauerkarte laden zu lassen. Dazu muss die entsprechende Einzugsermächtigung, die dem Schreiben beigefügt ist, ausgefüllt und zurückgesandt werden. Der Einzug des fälligen Betrages erfolgt nach Eingang der Einzugsermächtigung.


    Ein Nachteil einer solchen Lösung ist, dass man sich dann noch genauer überlegen muss, an wen man seine Karte verleiht :D

  • @ JayAre


    Mein Gott, dann bleiben halt 10 Cent über. Die hätten auch Wurst&Bier zusammen für 5 € verkaufen können - wäre aufs gleiche hinausgelaufen nur jeder könnte sich freuen, dass er seine Karte genau ausgenutzt hat.


    @ marcrei


    Klar, könnte man machen. Dazu bräuchte man dann ja nur ein elektronisches Einlaßsystem, was ja zwangsläufig eh kommen wird, da das abknipsen bei Dauerkarten sicher nicht so förderlich wäre.
    Hätte natürlich den Nachteil, dass sich alle Leute am letzten Spieltag ihr Geld wieder auszahlen lassen müssten....

  • So eine Karte hat ganz klar Vorteile. Das Raussuchen der Kohle in der ganzen Hektik (Du weißt doch ganz genau, wenn Du mit Bierholen dran bist, fällt das entscheidene Tor), 6 Biere in der Hand und dann noch das Wechselgeld wegpacken (hat da eigentlich schon mal jemand nachgezählt?) - ich finde das stressig.


    Schalke hat gezeigt, dass das ganze ganz schnell gehen kann. Das lag sicher nicht nur an Karte. Die waren einfach besser organisiert. HCC wird durch Karten nicht schneller (die sind eben noch in der 3. Liga). Und dann die Fernseher über dem Thresen - wundervoll.


    Den Standart gibt es schon! Wichtig ist, dass auch eine normale Geldkarte funtioniert. So ist man nicht von der Karte abhängig die zum Stadion gehört. Obwohl mir die Knappenkarte schon 10 Cent wert war.


    Grund für die Einführung ist aber sicherlich nicht die schneller Abwicklung oder gar Kundenzufriedenheit. Denen geht es knallhart um die Abrechnung mit den Fremdanbietern - und das kann für uns nur gut sein. HCC kann dann genau feststellen, wer wieviel von was verkauft hat. So sind dann endlich auch viele verschiedene Verkaufsstände denkbar (au ja, ich freue mich auf Brötchen mit heissem Braten und Weißbier!). Die Bratwurst muß nicht überall die gleiche sein und wenn einer leckere Brötchen statt Isolierschaumbackwaren nehmen will, dann verlangt er eben 10 Cent mehr. Das System wird schon abrechnen.


    Also - her mit Karte

    Einmal editiert, zuletzt von maethner ()

  • Zitat

    Original von Schaumburger


    1. Nein, da wir uns ja noch im Jahre 2003 befinden.

    Ich meinte ja auch die DK für die nächste Saison. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Günter ()

  • Die sollen mal schön die GeldKarte nehmen und nicht noch eine eigene Extrawurst einführen!!


    Ansonsten finde ich die Sache gut. Bargeld ist eh dämlich! Dieses Kleingeldgefummel geht mir ordentlich auf den Sender. Elektronisch - und gut.

  • Nur hat die Geldkarte nun mal nicht jeder, also wird man damit das bargeldlose Bezahlen nicht vollständig einführen können.