• @Reh: Shameless auf prime schon gesehen?


    Find ich noch geiler als Modern Family, weil auch Sex, Drugs und Sozialkritisches enthalten ist.

  • Frau Jordan stellt gleich auf Joyn ist bereits die zweite Serie nach Jerks, die man sich da geben kann. Allein schon wegen Kathrin Bauerfeind. Ist übrigens von den Stromberg-Machern.

  • Gut, danke, kommt alles auf die Liste!

    Zu Mr.Robot:

  • Bei "Blacklist" komme ich über die dämliche Perücke der Elizabeth Keen nicht hinweg, zugegeben, eine Kleinigkeit. Die Handlungsstruktur ist auch eher mau, 4 Folgen reichen mir, gucke mir zZ. lieber was älteres wie "Fargo" an.


    "Goliath" S 1-3 einfach hervorragend. Billy McBride macht Spaß!

  • Blacklist habe ich nach der ersten Folge abgebrochen.


    Dafür habe ich gerade ein zweites Mal Better Call Saul gesehen, trotz der Perücke Bob Odenkirks. Diese Szenen, in denen minutenlang nicht gesprochen wird und ich mir dann (beim ersten Ansehen) ab und an die Frage gestellt habe: "Was macht er denn jetzt?" :herz:

    Die fünfte Staffel kann dann jetzt bald mal kommen.

  • "Better Call Saul" ist fantastisch, ohne- oder mit Perücken! :daumen:

    Diese "stummen"- oder "sich Zeit lassen"- Momente kommen in der Serie oft vor, und das finde ich ebenfalls großartig. Ich denke, man sieht irgendwie aufmerksamer hin, und mich entspannt das noch dazu, Hektik allgemein gibts ohnehin schon genug.

    In Fargo spielt Odenkirk ohne Perücke.

  • Gestern ein weiteres Mal zufällig für fünf Minuten da hängen geblieben. Die geben einem trockenen Alkoholiker Whisky und das ist dann die Grundlage für den "Humor" der Folge? Diese Geschmacklosigkeit soll witzig sein? Was für eine erbärmliche Scheiße.

  • Jap, der Humor von jerks basiert genau darauf. Gesellschaftliche, Soziale und Schamgrenzen werden überwunden und das ist witzig. Mir gefällt es sehr, kann aber gut verstehen, dass da nicht jeder einen Draht zu hat.

  • Vielleicht auch etwas kurz wiedergegeben...

  • Ha, in Shameless füllen sie den Vater ganz bewusst ab, nachdem sie ihn drei Tage trocken nicht mehr ertragen, und sie wissen, dass er eh wieder anfängt!


    Danke übrigens für den Tipp, genau mein Humor.

  • Die Serie wurde hier bestimmt mal erwähnt, aber ich bin gerade am Ende der 3. Staffel von Sneaky Pete und finde die Serie einfach grandios.

  • Apropos Ulmen, als ich noch mitteljung gewesen bin, hab ich das Buch "Herr Lehmann" (gerne) gelesen, den Film fand ich eigentlich damals sogar gut und Ulmen ging mir noch nicht so aufm Sack, wie später, wo er mir nur noch närrisch vorkam, dasselbe gilt übrigens auch für Detlev Buck. Ne, ne, aus der Nummer komm ich zwar nicht mehr raus, aber für mich sind Ulmen und Buck deutsches Schwachmatten Kino pur, über Jahre hinweg, immer die selbe Scheiße.

    Und an die Fans von Ulmen: Mein herzliches Beileid! :wut::D

  • Frau Jordan stellt gleich auf Joyn ist bereits die zweite Serie nach Jerks, die man sich da geben kann. Allein schon wegen Kathrin Bauerfeind. Ist übrigens von den Stromberg-Machern.

    Sind da die Geschlechter denn wirklich gleich oder werden da nur die Frauen bevorteilt?

  • Am Sonntag habe ich die ersten drei Folgen der National Geographic-Miniserie "The Hot Zone" gesehen und war sehr angetan.