Die nächste Mannschaft, die es bald nicht mehr gibt

  • In den letzten Jahren war es ja oft schon ziemlich eng beim KFC. Schon mehrmals stand man kurz vor der Insolvenz.


    Gestern war wieder ein Termin, es ging um Hilfe der Stadt Krefeld:



    Stadt lässt KFC fallen!

    In der heutigen Sitzung des Krefelder Stadtrats stimmten die Politiker gegen einen Verkauf der Grundstücke an den KFC.
    500 Fans trafen um 18:30 Uhr im Seidenweberhaus ein und machten ihren Standpunkt lautstark deutlich: "Der KFC darf nicht untergehen...!"
    Alle anwesenden Fans und Freunde des KFC, die an der Demonstration teilnahmen, durften der öffentlichen Ratsitzung dann auch beiwohnen.
    Mit einer beachtlichen Disziplin liessen die zahlreichen KFC-Fans die Politiker der Stadt Krefeld dann über den Tagespunkt "KFC Uerdingen" diskutieren.
    Schnell wurde jedoch deutlich, dass Politiker der Parteien CDU und FDP dem vorgeschlagenen Sanierungskonzept abweisend gegenüber stehen. Die Durchführbarkeit und der ausreichende Erlös aus dem Grundstücksverkauf wurde angezweifelt. Besonders CDU-Politiker Fabel nahm den KFC-Verantwortlichen und -Fans schon vor der Entscheidung die letzten Hoffnungen: "Die Stadt kann dem KFC nicht helfen. Der Verein muss sich selbst helfen - braucht mehr Sponsoren und Zuschauer."
    Zurecht beklagten sich SPD-Politiker, dass die CDU auf dem besten Weg ist, mit ihrer Entscheidung das Aushängeschild des Krefelder Spitzensports verschwinden zu lassen: "Dadurch würde man seitens der CDU u.a. einen erweiterten Sponsorenmarkt für die Randsportart Eishockey in Krefeld gewinnen wollen," - einer der vielen berechtigten Behauptungen - von der SPD in Richtung der CDU.
    KFC-Verwaltungsratmitglied Bernd Scheelen von der SPD kritisierte in seiner Rede auch direkt OB Georg Kathstede: "Herr Kathstede, den KFC Uerdingen gibt es jetzt seit 100 Jahren. Er ist deutscher Pokalsieger geworden und hat zweifellos viel für unsere Stadt getan. An dem Verein hängen sehr viele Fussballherzen in und um Krefeld. Sie aber schaffen es, den Verein nach 80 Tagen Amtszeit als Oberbürgermeister der Stadt Krefeld kaputt gehen zu lassen. Und das, obwohl der Verein zur Zeit auf Platz vier der Tabelle steht und wieder an die Tür zur 2.Liga klopft. Das ist ein Armutszeugnis für Sie!"
    Nach der geheimen Abstimmung des Stadtrats wurde die Befürchtung zur traurigen Gewissheit: Mit 28:32 Stimmen wurde der Antrag der SPD, dem KFC die Gründstücke zur Sanierung des Verein zu überlassen, abgelehnt.


    Der Vorstand des KFC wird in den kommenden Tagen zur aktuellen Situation Stellung nehmen.


    Man konnte es während der Sitzung im Seidenweberhaus förmlich spüren:
    Wer etwas nicht will, sucht Gründe - wer etwas will, sucht Wege...




    Aus dem KFC Forum eine Stellungnahme eines Fans (Firegolfer), stellvertretend für viele andere:



    Hallo an alle KFC Fans, wer gestern da war, jetzt mal ne Nacht drüber geschlafen hat wird wohl ganz ehrlich erkennen das es VORBEI ist.


    Ich habe mir das gestern alles neutral angehört und muss sagen, so sehr ich es beauere...es ist definitv vorbei!


    Prof. Harke meinte das nur noch auf die Zuschauer und evtl. Sponsoren gezählt werden kann.


    Aber mal ganz ehrlich, wenn 20.000 Leute gegen Düsseldorf da sind, wird es trotzdem nichts bringen. Selbst die CDU hat diese 20.000 Zuschauer schon auf dem Zettel aber was passiert danach??


    Danach wird alles seinen gewohnten Gang gehen, es werden kaum mehr Zuschauer kommen als bisher.


    WIR SIND HIER EINFACH IN KREFELD!!! das sollte jetzt jedem mal bewusst werden. Die Krefelder Bevölkerung ist ein Volk für sich, die nichts annimmt.


    Ich habe gestern noch mit Herrn Scheelen gesprochen, warum finanzieren sie nichts aus ihrem Privatvermögen, warum aquireren sie keine Sponsoren-Sie haben doch die Möglichkeiten wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen....ist wohl alles geschehen Thyssen Stadtwerke etc. haben einfach keine Lust den KFC zu unterstützen, wir können das einfach vergessen!!


    Fabel hat auf der einen Seite wirklich recht, die Krefelder müssen ins Stadion gehen und Ihren Beitrag leisten - Problem ist nur das es nicht passieren wird.


    Man hat ja auch gesehen was unser OB leistet, nichts! Habt ihr mal die ständigen Handzeichen vom Fabel richtung Kathstede gesehen??? Der Mann ist wirklich die Marionette pur und kann uns einfach nicht unterstützen.



    So leid es mir tut das alles einzusehen, WIR SIND NICHT MEHR DA UND WERDEN VON DER BILDFLÄCHE VERSCHWINDEN....


    seit 1986 also seit meinem 6.Lebensjahr gehe ich in die Grotenburg und es tut so verdammt weh!


    Eins weiß ich aber gewiss, auf unsere Politik und AUF UNSERE STADT kann man scheissen!


    DIE STADT KREFELD LIEGT SCHON AN DEN SCHLÄUCHEN, NUR KEINER MERKT ES !!!


    Irgendwann gib es nochmal den grossen Knall, dann werden hoffentlich mal einige wach.


    KREFELD - STADT WIE SAMT UND SEIDE!


    Woher kommst du denn?
    ICH KOMME AUS KREFELD!


    ACH DAS LIEGT DOCH BEI DÜSSELDORF ODER?


    AN DIE MANNSCHAFT!


    KÄMPFT FÜR UNSERE LETZTEN SPIELE
    LASST UNS DURCH SIEGE NOCH ETWAS FREUDE HABEN !



    100 Jahre


    ein schönes alter


    DANKE !





    Quelle: http://www.kfc-online.de/

    Einmal editiert, zuletzt von erdinger ()

  • Nun, vermutlich wird sich der Verein auf unterster Ebene neu gründen, um dann ähnlich anzufangen wie Lok Leipzig. Die Frage ist nur, ob es in und um Krefeld genug Leute gibt, die sich so etwas antun wollen. Das ist schon bitter. Der langsame Abstieg von Uerdingen begann mit dem Ausstieg der Bayer-Werke vor gut 10 Jahren.


    Um solch einen Verein ist es schade. Stattdessen gibt es Clubs wie LR Ahlen oder Wacker Burghausen. Dort kann dann aber auch alles ganz schnell gehen, wenn die Geldgeber ihr Interesse verlieren.

  • Schade! Früher, als ich noch klein, dumm und kein 96er war, habe ich immer für Bayer 05 Uerdingen geschwärmt. Das hielt auch relativ lange an, Horst Steffen, Heiko Laessig, Günter Bittengel und Uwe? Rahner waren dann gegen Ende meines eingebildeten KFC-Fantums die dortigen Größen.

    Einmal editiert, zuletzt von Darko Pancev ()

  • Echt Schade , es gehen immermehr Traditionsvereine den Bach runter aber ich denke Krefeld wirds echt so machen wie zb. Lok oder Göttingen 05 .

  • Obwohl Uerdingen nun wirklich in unmittelbarer Nähe von Gladbach ist, hab ich mit diesem Verein nicht viel zu tun.
    Traurig ist das Ganze dennoch. Vor Jahren wurde dieser Verein wie eine heisse Kartoffel von dem Konzern Bayer fallengelassen, nun ist es die Stadt Krefeld selbst, obwohl es eigentlich im Vergleich zu anderen Beispielen im Grunde nur um Peanuts geht.


    Tja, Kaiserslautern, Dortmund und andere Clubs haben da halt mehr Glück...

  • Trauri traurig, ich erinnere mich noch gerne an einige sensationelle Europa-Cup Auftritte von Bayer Uerdingen.


    Vielleicht überdenkt manch ein Kritiker der aktuellen Entwicklung bei uns seine Position, denn wir waren davon auch nicht weit entfernt, bis ein gewisser Martin Kind auf die Bühne trat....


    An alle KFC-Fans: Kämpfen und Siegen!

  • Da 96 ja am Sonntag spielt, bietet sich die Gelegenheit an, den KFC Uerdingen zu unterstützen. Samstag 26.2.05 14.00 Uhr in der Grotenburg gegen Fortuna Düsseldorf.


    Die Bevölkerung steht hinter dem KFC, man rechnet mit mindestens 20.000 Zuschauern.

  • Selbstverständlich....wenn es 96 so schlecht gehen würde, Murphy, ja, dann wären sicherlich viele KFC`ler nach Hannover gekommen, um 96 zu unterstützen :ja: :verwirrt: :erzählen::ja: :verwirrt: :erzählen:

  • Wir gründen einfach eine neue Liga für gescheiterte Vereine! Auf jeden Fall schon dabei:


    KFC
    Lok Leipzig
    TeBe Berlin
    Göttingen 05
    demnächst: Borussia Dortmund


    Nehme noch weitere Vorschläge an...

  • Zitat

    Original von erdinger
    bietet sich die Gelegenheit an, den KFC Uerdingen zu unterstützen.


    Interesse an Hannover-Uerdingen Freundschaftschals?

  • Zitat

    Original von Darko Pancev
    Das hielt auch relativ lange an, Horst Steffen, Heiko Laessig, Günter Bittengel und Uwe? Rahner waren dann gegen Ende meines eingebildeten KFC-Fantums die dortigen Größen.


    Ich fand die irgendwie auch immer toll.
    Laudrup & Witeczek gabs ja auch noch...

  • Zitat

    Original von Techniker


    Interesse an Hannover-Uerdingen Freundschaftschals?


    Was kosten die denn bei dir? Die sind beim KFC aber wahrscheinlich billiger.