Computerprobleme

  • Ich arbeite an meinem Notebook, plötzlich Bluescreen, irgendwas mit Stack soundso.


    Rechner startet neu und XP macht die Integritätsprüfung, hängt bei 12%. Nochmal Neustart Prüfung läuft durch, kaum im XP macht die Festplatte einen auf Dauerbetrieb alles läuft ganz langsam. Ich schiebe einen Rohling ins Laufwerk um meine WICHTIGEN DATEN zu sichern. Sobald ich auf Brennen gehe schmiert die Kiste wieder ab.


    Windows Recovery-CD rein. Das Teil erkennt zwar die Partitionen, aber zeigt mir für D-F nur 0MB frei.


    Neustart sägendes Geräusch der Platte bei der Erkennung.


    Neustart läuft durch, bevor der Window-Startschirm startet nur


    "Datenträger kann nicht geladen werden.
    STRG+ALT+ENTF"


    drücken.


    Da ist meine PROJEKTARBEIT drauf, die ich morgen abgeben will und meine fast fertiggestellte Präsentation für nächste Woche.


    Was soll ich tun.


    Gibt es Festplattentools, die ich auf CD brennen kann und die dann bootable sind (plus die Festplatte reparieren)?


    Ich brauche erstmal irgendwie die Daten von der Platte, irgendwie.

  • Geh doch mal mit dem Ding zum Fachmann. Bringt wohl mehr und auch schnellere Abhilfe, als hier übers Forum.


    Viel Glück.

  • Ich würde jetzt erst mal mit einer Boot-CD, z. B. Knoppix nachsehen, ob es ein Soft- oder ein Hardwareproblem ist. Du könntest auch die Festplatte ausbauen und an einem anderen Rechner probieren, ob Daten noch da sind (externe Gehäuse für 2,5''-Platten gibts für'n 10er).

  • Habe beim Fachmann angerufen, Labor wäre 'ne Möglichkeit: 2000€ !!!


    Werde jetzt wohl so ein 2,5" Gehäuse besorgen, Conrad oder was ist die 1. Analufadresse?


    EDIT: Knoppix ließ mich nochmal 'nen kurzen Blick nehmen, beim nächsten Anlauf ging dann aber nix mehr.

    Einmal editiert, zuletzt von Jan_96 ()

  • Eher die Teilehändler auf / nahe der Langen Laube, wie TFC oder Siggelkow. Die dürften noch etwas günstiger sein als Conrad.


    Professionelle Datenrettung ist schweineteuer und meist für Privatleute keine Option. Ich vernachlässige das selbst immer ganz gern, aber wenn man keine regelmäßigen Backups macht, ist man eben gefi***.

  • Meine letzte Sicherung ist von letzter Woche (immerhin), aber gut das das arbeitsreiche Wochenende den Weg alles Irdischen gegangen ist, wenn das mit dem Wechselrahmen nicht klappt.

  • Zitat

    Original von Jan_96
    Werde jetzt wohl so ein 2,5" Gehäuse besorgen, Conrad oder was ist die 1. Analufadresse?


    Ich hatte meins vor wenigen Wochen bei TFC für 10 Euro gekauft. USB-Kabel war dabei. Komischerweise hat es allerdings nur bei meiner neueren 60GB-Platte funktioniert, nicht aber bei der alten 6GB.

    Einmal editiert, zuletzt von Ledeburger ()

  • Hab bei MC 15,90€ bezahlt, aber egal, es hat geholfen. Die Platte ist zwar bei jeder 3. Datei abgeschmiert, aber ich hab die Daten PRAISE THE LORD!

  • Kann man USB-Ports per Treiberupdate auf 2.0 updaten ? Wundere mich eh, daß meine immer als 1.0 erkannt werden, Rechner ist 8 Monate alt.

  • Evtl. werden deine angeschlossenen Geräte nur als 1.0 "erkannt".


    Das Alter des Rechners ist nicht unbedingt aussagekräftig, kommt drauf an, von wem du den erworben hast und was drinne steckt.

  • Guck doch mal in die Beschreibung vom Board, da müsste drinstehen, ob sie 1.0 oder 2.0 sind. Wenn sie 1.0 sein sollen ist nichts zu machen, dann sind sie halt nicht schneller. Falls sie aber 2.0 sein sollen, aber nicht als solche erkannt werden, stellt sich die Frage nach dem Betriebssystem. Wenn mich nicht alles täuscht, erkennt WinXP Usb2.0 erst ab SP1, sonst laufen die als 1.0 (bin mir aber nicht ganz sicher).

  • Laut Datenblatt USB 2.0, dazu WinXP SP2. Geräte für 2.0 zeigen aber immer, daß sie höhere Leistung bringen könnten. Was nun ?

  • Dann sind deine Geräte die du angeschlossen hast an den USB Port nur 1.0 fähig. Da kann man nix tunen.

  • schau mal im BIOS nach, ob USB aktiviert ist... es gibt dort u.u. 2 einträge (usb-controller, USB 2.0 controller)


    Ansonsten schau mal bei deinen geräten die du anschliesst (wenn sie auch wirklich 2.0 fähig sind) ob auf ner cd oder auf den herstellerseiten spezielle usb 2.0 treiber angeboten werden.

  • Zitat

    Original von MoSe
    Dann sind deine Geräte die du angeschlossen hast an den USB Port nur 1.0 fähig. Da kann man nix tunen.


    Da die Geräte ja selbst melden, daß sie mit passendem USB 2.0-Anschluß mehr Leistung bringen könnten, sind sie 2.0-fähig. Werde erstmal im Bios nachsehen.

  • Zitat

    Original von sasa


    Da die Geräte ja selbst melden, daß sie mit passendem USB 2.0-Anschluß mehr Leistung bringen könnten, sind sie 2.0-fähig.


    darauf würde ich mich nicht verlassen !!!

  • Ich mich aber. Ebenso wie auf entsprechende Aufdrucke und Beschreibungen. Sind definitiv 2.0.

  • Eventuell sind nicht alle Anschlüsse USB 2.0. Hast du das 2.0 Gerät an allen Anschlüssen getestet ? welches Board hast du ?