Eure Lebensmittel- und andere Produkt-Tipps: Tops & Flops

  • Hast du eine Möglichkeit zu grillen?


    Im Sommer gibts nichts einfacheres, als sich sein Gemüse nach Wahl mit Olivenöl und Knoblauch zu marinieren und mit einem Stück Fisch oder etwas (unmarinierten) Fleisch zu grillen.


    Fleisch und Fisch einfach mal nur mit grobem Meersalz und nem frisch gemahlenem Pfeffer verhaften. Zuckerhaltige Soßen verderben nur den Eigengeschmack des Produkts.


    Meine Gemüse Favoriten vom Grill:


    - die grünen Spitzpaprika vom türkischen Supermarkt. Gibts in Bißchen scharf (dunkelgrün) und in mild (hellgrün)


    - Pimentos (die kleinen grünen Paprikas, wie man sie beim Spanier bekommt) Darüber grobes Meersalz. Mehr braucht man nicht.


    - Aber auch dünn geschnittene Auberginen oder ganze braune Champignons sind super zum Grillen.

  • jetzt bei dem wetter: einfach ne schale erdbeeren küchenfertig machen, dickmilch drüber. dauert keine 5 min . und wenn du da ein WENIGzucker drüberstreust, haste noch was für die seele.

    probier das bald, erdbeersaison neigt sich dem ende zu.

  • Nudelsalat, Nudeln mit Tomaten, Nudeln mit Käse, Nudeln mit Thunfisch, Nudeln mit Hack, Nudeln mit Brokkoli.


    Bevor Du Nudeln satt hast: Kartoffeln. Kartoffelsalat, Kartoffelpuffer, Bratkartoffeln, gestampfte Kartoffeln, Kartoffelpürree. Kartoffeln mit Kohlrabi oder mit Spinat oder mit Möhren oder mit Kohl oder mit Käse oder mit Bratwürstchen.


    Bevor Du Kartoffeln satt hast: Reis. Gemüsereste mit Reis nennt man auch Chop Soey, das klingt dann sofort lecker. Sojasauce drauf, fertig. Oder ein Chili con Carne mit Reis strecken.

    Fussball interessiert mich kaum noch, Frusstessen ist angesagt Spaß :D

    Ok, als Ergänzung zu den drei oben genannten, möchte ich noch Quinoa und Bulgur hinzufügen. Damit kann man auch, wenn man will, Suppen, Salate usw. anreichern. Bei mir steht Quinoa noch vor Kartoffeln. Rote, schwarze, gelbe...Linsen , Bohnen, machen ebenfalls satt und vor allem liefern sie mächtig Energie.

  • Ich stehe aktuell auf Humus.


    Kichererbsen, Olivenöl, Knobi, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Messbecher und rein mit dem Pürierstab.

  • Was hier zur Zeit gut geht, sind selbstgemachte Smoothies.

    Also sorry, aber dieser ganze Smoothie-Fitness-Drink-Trend geht mir sowas von auf den Keks. Jetzt fangen schon die Motorsportler (24h Nürburgring) an, die Dinger sich reinzuziehen. Warum muss man das alles reinpyrieren und zu einem homogenen Geschmacks(v)erbrechen zerkleinern? Die einzelnen Zutaten für sich haben unpyriert sicher mehr Geschmack (auch zusammen geschüttet) als wenn man das Getränk dermaßen verunstaltet...

  • Der Backofen hat auch eine Grillfunktion. Ich glaub du meinst eher so nen offenen Grill, entweder elektrisch oder mit Kohle/Gas. Dafür gibt es auch extra Grillgemüse zu kaufen. Nen Pürierstab hab ich nicht. An exotischen Geräten hab ich mir damals nur 'ne Friteuse für 11 Euro geleistet.

    Einmal editiert, zuletzt von Dvdscot ()

  • Kauf nix, wo „Grillgemüse“ drauf steht. Da ist dann wieder irgendein Blödsinn drin.


    Und ja, du kannst das Zeig auch im Backofen machen.