• Ich finde er hat kein Mitleid verdient. Wenn man so viele Jahre mehr Geld ausgibt, als man verdient, geht das halt schief.

    Ich habe aber auch noch in Erinnerung, dass er zu "Neue Markt" Zeiten ein Internet Sport Portal eröffnet hat

    und mit seinem damals noch guten Ruf sehr viel Geld von Kleinanlegern eingesammelt hat und sehr schnell Pleite ging.

    Da hat er auch kein Mitleid gezeigt, gegenüber den Leuten, die ihre Ersparnisse bei ihm investiert hatten und das

    Geld verloren haben. Nach seiner Insolvenz in London die Tricksereien haben mir auch nicht gefallen. Es fehlt einfach bei ihm die Einsicht, dass man geliehenes Geld zurück zahlen muss.

  • Als Boris Becker 1985 seinen ersten Wimbledon-Titel holte, fragte mein Vater mich (damals 15): "Der gewinnt mit 17 Wimbledon. Und was kannst Du?"

    Heute könnte ich mit Verweis auf Beckers Insolvenz antworten. Aber nicht mal das kann ich noch.


    Becker konnte nichts dazu. Aber ich habe auch ihm das nie verziehen. :)

  • Roger Federer wird ja im August schon 38 .....


    Djokovic auch schon 32.


    Und Nadal ist 33.


    Aber sie beherrschen noch jedes Turnier.

  • Ich bin für Roger. Dann soll er aufhören. Das ist seit Wochen mein größter Wunsch. Wäre doch ein cooles Karriereende.

  • da gewinnst du nach spielen 38:32 und stehst am ende als verlierer da.


    roger ist grad sehr sympharisch bei der siegerehrung

    djokivic aber auch !

    das war großes tennis

  • Schlimmste Niederlage für mich seitdem Roger auf der Tour ist.:krank::krank::krank::krank:



    Das darf er nicht verlieren nach 2 MB. Und dann noch gegen den (für mich) most hated Player:krank::krank::krank:

  • 2 ganz große Sportler.


    Was für ein überragendes Match von beiden heute.

    Meine Sympathien gingen 51:49 für den Djoker, deswegen habe ich mich echt für ihn gefreut.


    Ich war aber auch verwundert, dass sich Roger das hat nehmen lassen....