Interviews mit "gegnerischen" Seiten-Betreibern

  • ich hab jetzt nicht alle seiten durchgelesen, kann sein , dass es schon gefragt wurde...:


    wie läuft das denn? schickst du deinem interviewpartner die fragen alle auf einmal per mail und er schickt sie dann beantwortet irgendwann zurück? oder verabredet ihr euch zu einem termin und dann läuft das wie im chat ab, frage und antwort? ich tippe auf 2teres, weil manchmal die fragen an die antwort davor anschließen..

  • Das scheint nur so. ;) Bislang lief das immer per Mail ab, ab und zu wird nachträglich nochmal nachgehakt, z.B. wenn eine Antwort eine neue Frage aufwirft.

  • Die Antworten des Paulianers sind interessant. Einerseits öffnet er sich durchaus ein wenig der Kommerzialisierung, andererseits sieht er die Fanszene insgesamt immer noch als extrem links. Gut, man könnte jetzt sagen, dass das eine mit dem anderen nicht so viel zu tun hat. Ich finde trotzdem, dass das im Ergebnis (sic!) nicht zusammen passt.


    Die Kommerzialisierung bringt auch immer ein neues (anderes) Publikum ins Stadion, das im Fußball ganz sicher keine Plattform für politisiche Äußerungen sieht, sondern einfach nur Fußball (oder Event) erleben will. Abgesehen davon finde ich eh, dass die St. Pauli-Szene längst nicht mehr so links ist wie vor einigen Jahren noch.


    Aber es ist wirklich wieder mal interessant, die Ansichten eines Involvierten dazu zu lesen. Bitte weiter so, Nils. Diese Interviews machen echt Spaß! :klatschen:

  • Ja, ist nicht schlecht.


    Aber das hat er nicht verstanden... oder ich!


    Zitat

    Gibt es etwas, was Du mit Hannover 96 spontan verbindest?


    - Der tragische Tod von Robert Enke wird sicher auf ewig mit Hannover verbunden sein.

  • "extrem links"?


    Soviel zur politischen Kultur der Deutschen. Aber immerhin, so habe ich gelernt, dass dies ein Forum von Linksextremisten ist, weil man noch "Niedersachsenstadion" sagt.

  • Entweder, ich habe mich an die Intis mittlerweile gewöhnt oder dieses war wirklich gut. Was vielleicht aber auch daran liegt, dass das Millerntor quasi einen Steinwurf von meiner Bleibe entfernt liegt. Aber trotzdem sind die Antworten teilweise rotzfrech, ein 1:3 werden wir wohl eher nicht erleben...

  • utze : Ich denke, er meinte die Antwort sowohl im allgemeinen, aber auch auf sich bezogen. Ich finde schon, dass die Antwort passt.


    Danke jedenfalls für das Lob. Das allerdings in diesem Falle vor allem Stephan gebührt, der sich die meisten Fragen erdacht hat.


    Mir machen die Interviews bzw. die Antworten auch viel Spaß, auch wenn es manchmal "anstrengend" ist, Fragen zu finden. Mit Fußball im Allgemeinen kenne ich mich ja eher weniger aus, bin da fast nur auf 96 fixiert.

  • Ich finde das Interview mit Martin vom "Spielbeobachter" klasse. Danke dafür und weiter so! :daumen:

  • Es war fast Zufall. Ich war kurz nach 11 so weit es zu veröffentlichen, da hatte ich dann den "Geistesblitz" noch kurz damit zu warten, um aufmerksamen Lesern wie euch ein kleines "Osterei" zu verstecken. ;)