Jan Schlaudraff

  • PM1896


    das glaube ich ehrlich gesagt nicht.


    Ich denke / hoffe schon , dass Schlaudraff einige gute Ideen / Kontakte hat


    Allerdings kann er diese dann nicht umsetzen, da Martin Kind ( wie z. B. bei dem möglichen Emil Hansson Transfer ) mögliche Transfers dann immer noch zu teuer erscheinen .


    Bei Emil Hansson sprechen wir dann ja angeblich auch über eine gigantische Differenz von 250.000 Euro :kopf:



    #Hansson

  • Ich denke / hoffe schon , dass Schlaudraff einige gute Ideen / Kontakte hat

    Und natürlich hat er die über seine bisherige (einzige) Tätigkeit geknüpft, wo auch sonst. Wenn das jedoch für den Allerheiligen zum Ausschlusskriterium erkoren wird, könnte es mal wieder problematisch werden (was mich aber auch nicht im Geringsten wundern oder überraschen würde)

  • Genau das ist es ja, das überrascht eigentlich keinen.

    Weil der alte nach wie vor eben überall drin rumpfuscht und seinen Senf dazu gibt.

  • Wenn ich mir das so praktisch vorstelle, ich könnte mit dem Alten bzw für den Alten nicht arbeiten (mal abgesehen von den in der Person liegenden Animositäten). Wie hat er bloß sein Unternehmen aufgebaut , der kann doch da auch nicht alles selbst gemacht haben, ohne Handlungsspielräume für Mitarbeitenden. :???:

  • So wie man hört, ist der knallhart am ausnutzen (Oh Wunder) - holt sich Management für die gerade anstehenden Themen und sägt dann nach Erledigung ab.

  • Auch er verkörpert u.a., warum viele Leute AfD wählen. Das machen die nicht, weil sie allesamt Arschlöcher sind, das machen die gegen die Posse aus Establishment, Politik und Wirtschaft. Man muss sich nicht ausdenken, wie der privat ist oder als Boss, was man in den Medien sieht und liest: DAS ist das Positive Bild von diesem Mann, mehr holt da keiner raus. Ich will aber auch gar nichts wissen von dem Typen. Der soll Schlaudraff machen lassen und die Fresse halten, wenn er sich schon nicht verpisst.

  • Nice spotting!

  • Auch er verkörpert u.a., warum viele Leute AfD wählen. Das machen die nicht, weil sie allesamt Arschlöcher sind, das machen die gegen die Posse aus Establishment, Politik und Wirtschaft.

    Period


    Edit: Darüber hinaus wäre ich dankbar, wenn wir solch krude Vergleiche aus diesem Thema raus halten könnten.

    2 Mal editiert, zuletzt von sasa ()

  • Auch er verkörpert u.a., warum viele Leute AfD wählen. Das machen die nicht, weil sie allesamt Arschlöcher sind, das machen die gegen die Posse aus Establishment, Politik und Wirtschaft.

    Period


    Edit: Darüber hinaus wäre ich dankbar, wenn wir solch krude Vergleiche aus diesem Thema raus halten könnten.

    Danke.

  • Walace Millionen bisher angeblich unangetastet


    Mich erstaunt Schlaudraff immer mehr. Mir scheint, 96 lernt wirtschaften. Wenn ich den jetzigen Kader mit dem vom Vorjahr vergleiche, dann ist mir nicht bange. Dabei gibt es noch einen richtig großen Transferüberschuss.


    Vergleicht mal, welche Summen Held für welche Spieler verschleudert hat. Unfassbar.

  • schau mal zu welchen Summen Spieler verkauft und gekauft werden.


    Fossum hat die Verpflichtung von Hansson + Leihgebühr Horn finanziert.

    3 Mal editiert, zuletzt von hastig ()

  • Aus dem Transfermarkt Forum:

    Mal zur Einordnung: für dieselbe Summe, die wir unter Heldt (bin ich froh dass wir den los sind) letztes Jahr für Leihen (!) von Asano und Wood gezahlt haben, hat #Schlaudraff dieses Jahr Zieler, Ducksch, Franke und Hansson gekauft, plus Horn geliehen.


    Ich kann nur beipflichten.

  • Eigentlich habe ich erwartet, dass man Walace für die von Kind garantierten 30 Mio€ verkauft, aber Pustekuchen...

  • Grundsätzlich ist es natürlich besser, wenn der Sportdirektor gut haushalten kann, und keine Millionen in Fehleinkäufe mit Ansage steckt, so wie Heldt es zuletzt getan hatte. Also absolutes Lob für Schlaudraff.


    Aber wir haben ein Transferplus von ca. 20 Mio, und nur zwei zentrale Mittelfeldspieler. So lange dieses gesparte Geld nicht in die Mannschaft oder den Verein fließt, sondern auf dem Kind'schen Konto vergammelt, tue ich mich schwer, mit der ganz großen Begeisterung raus zu rücken.