Spielerfrauen

  • Meine Motivation einen eigenen Faden für all die Frauen der 96-Spieler zu eröffnen, resultiert aus der Diskussion im Aogo Faden und meinem völligen Desinteresse an den Funktionsträgerinnen dieses Fadens. Wer mag, diskutiere die Instagram und Snapchat Welt bitte hier.

  • Also ich finde ja, dass es kaum etwas interessanteres als die WaG's der Spieler nebst ihrem pathologischen Verhalten in den sog. sozialen Netzwerken gibt. Aber nur, wenn dann bitteschön auch die fürchterlich kreativen Körperbemalungen der Spieler mit abgefrühstückt werden können.


    Und ja, ich lasse Frühstück in Ruhe.

  • wohin mutiert dieses Forum? Wollt ihr mit aller Gewalt noch unter das Niveau von Facebook? Der Schatzschneider Bereich artet ähnlich aus. Bald muss man sich schämen Hannoveraner zu sein.

  • wohin mutiert dieses Forum? Wollt ihr mit aller Gewalt noch unter das Niveau von Facebook? Der Schatzschneider Bereich artet ähnlich aus. Bald muss man sich schämen Hannoveraner zu sein.

    Nein, nein. Das ist alles doch nur ganz witzig gemeint und so...hihihihi...

  • Es ist insgesamt schon peinlich bzw. herabwürdigend den Begriff "Spielerfrau" zu verwenden.

    Hab noch nie davon gehört, dass jemand von Malerfrau oder Elektrikerfrau gesprochen hätte.

    Wenn Österreicher*innen von Frau Kommerzienrat reden, klingt das genauso altbacken patriarchalisch.

    Ich hätte wetten können, dass wir das seit über 40 Jahren hinter uns haben...

  • Einerseits verstehe ich die Einwände, anderseits frage ich mich, ob man angesichts der Tatsache, dass Partnerinnen von Fußballern selbst die Marke "Spielerfrau" prägen, indem sie in Blogs oder Podcasts darüber fabulieren, wie sie sich "ihren Spieler" gefangen haben (Zuber/Aogo), getragene Tangas für den Guten Zweck verkaufen wollen - oder Frau Aogo derzeit in einer mehrteiligen Video-Doku auftrittt, nicht doch mit der Kritik weit überzieht.


    Einige Damen werden nicht auf "Spielerfrau" reduziert, sondern vermarkten das offensiv. Dann zu beklagen, dass sie in ein überholtes Frauenbild gepresst werden - das finde ich heuchlerisch.

    Einmal editiert, zuletzt von WILL(y) ()

  • Sich selbst in so ein Klischee einzuweisen ist tatsächlich auch nicht besser.

    Auf mich wirkt es jedenfalls nicht gerade emanzipiert.

  • wohin mutiert dieses Forum? Wollt ihr mit aller Gewalt noch unter das Niveau von Facebook? Der Schatzschneider Bereich artet ähnlich aus. Bald muss man sich schämen Hannoveraner zu sein.

    Wie bitte? Ist doch halt der ganz normale Wahnsinn. Was ist so neu für dich?

  • Spielerfrauen on air...


    Zitat

    Unsere Männer? Fußballprofis. Durchtrainiert, tätowiert, das volle Programm. Viel Kohle, noch mehr unterwegs. Und wir so? Na logo, Spielerfrauen. Erster Platz als zweite Geige. Hübsch anzusehen und sorgenfrei, von den Extensions bis zum gepflegten Füßchen. Ein Instagram-Life wie im Märchen? Haha, so ein Quatsch - es ist viel, viel besser. Hört doch selbst.

    Die Damen Aogo und Zuber...

  • Spitze. Ich möchte auch Prinzessin werden. Aber die Hürden sind so unglaublich hoch...

    Als Erstes brauche ich Eltern mit Anrecht auf die Thronfolge. Fingernägel, Fußpflege, Krönchen...

    Nicht mal für Geldadel reicht es.

    Hoffnungslos.

  • Sie kriegen eine Bühne.

    Leute lesen und liken den Scheiß.

    Jungen Frauen sehen sowas als Vorbilder.

    Ich bete jeden Abend, dass meine Tochter immun gegen das alles ist.

  • Man weiß langsam nichtmehr wen man mehr verachten soll - die Spieler, weil sie auf diese durgestylten Babypuppen stehen, oder die Spielerfrauen, weil den ganzen Tag shoppen, oder vor dem computer hängen, anstatt mit einem Dichter in Askese zu leben.

    Es ist der Untergang des Abendlandes.

    Nicht.

  • Macht es eigentlich Sinn, dass dieser Faden in diesem Bereich ist? Sollte der nicht eher im Offtopic-Bereich seinen Platz finden?

  • Natürlich ist es nicht der Untergang des Abendlandes.

    Ich finde nur nicht, dass diese Mädels Rollenvorbilder für meine Tochter sein sollen.

    Gibt ja zwei, drei andere Lebensentwürfe zwischen Dichtermuse und Spielerfrau.

  • Der füllt das Vakuum um 96 doch gerade jetzt, in der zweiten Sonnerpause, doch ganz gut.


    Edit: Reh, aber wenn du sie immer mit zum Fußball schleppst, stolz bist, dass sie das annimmt, dann passiert das nunmal so. :P

    Ihre Idole.

  • Höhöhö, genau das hat ja nun schon mal sowas von gar nicht geklappt.

    Am Stadion fand sie als kleine Elfe 2 Sachen gut: Bratwurst und Gröhlen.

    Jetzt findet sie Fußball langweilig und peinlich und interessiert sich für Handballerinnen.