• Ist allerdings trotzdem ein Derby-Versager.

    Auch wenn du deine Aussage vermutlich auf das 1:3 gg. Galaxy beziehst, wirkt es irgendwie unangebracht, jemanden wie Cherundolo hier als "Versager" zu bezeichnen.

  • In dem Kicker-Interview berichtet er von einer 1:3-Niederlage im Pokal gegen LA Galaxy. Ich dachte, dass er das - neben der Niederlage mit 96 in BS - als Grundlage für den "Derby-Versager" genommen hat.


    Ist seine Meinung, die ich natürlich akzeptiere - unabhängig davon, worauf er sich nun bezieht. In meinen Augen hat Cherundolo während seiner Zeit bei 96 aber halt sehr viel mehr getan und geleistet, als hier in irgendeiner Form als "Derby-Versager" in Erinnerung zu bleiben.

  • Das eine schließt das andere ja nicht aus. Er hat hier an genau einem Derby teilgenommen, das war das Pokalspiel gegen die zwei Ligen tiefer spielende Pest, das mit leidenschafts- und einfallslosem Fußball sang- und klanglos verloren wurde. Deshalb ist die Bezeichnung Derby-Versager absolut korrekt. Diese Spiele hat man als 96-Spieler zu gewinnen. Basta.


    Was irgendwelche US-Clubs da bei ihrem sogenannten "Soccer" veranstalten ist mir völlig egal.

  • Ich mochte Hult ja auch... Wenn man sich allerdings die Leistungsdaten anguckt kann es auch auf dieser Position nur besser werden!

    Es ist mir wirklich peinlich, mit welcher Arroganz solide bis sehr gute Außenverteidiger in Hannover von einigen seit Jahren bewertet werden. Cherundolo, Sakai, Pocognoli, Sorg... jetzt Hult.

    Es ist gar nicht so lange her, da hieß unser Linksverteidiger noch Albornoz. In der 1. Bundesliga. "Kann nur besser werden". Na klar.

    Ok, geht nicht konkret ums Derby, aber trotzdem!!

  • DFB-Pokal. Kurz nach dem Wiederaufstieg. 2003, 2004 in dem Dreh.

    Da steht bis heute die Wiedergutmachung der damaligen Profis aus, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Das wurde großspurig versprochen nach der Niederlage, dass sich die Mannschaft bei den Mitgereisten erkenntlich zeigt.