Laptop- und PC-Kaufberatung

  • Jones ich habe meine Sachen bis dato über lizenzguru bezogen, die haben aber nur das komplette office.

    Kommt das auch in Frage?


    Ansonsten habe ich noch das hier gefunden, kenne den Anbieter aber nicht.

  • Ich hab meins günstig über meine Firma bekommen. Hätte ich die Möglichkeit nicht, würde ich es über eBay kaufen. Hab ich schon mehrmals gemacht, z.B. für meine Mutter und jetzt erst wieder für die Schwiegereltern. War allerdings für Windows. Gibt auch genug Angebote für Mac. Wenn da zigtausend positive Bewertungen sind, sollte der Händler auch seriös sein.


    Edit sagt grade, dass die ganz schön gepfefferte Preise da haben. Wäre mir zu teuer. Dann eher das oben stehende Angebot.

    Einmal editiert, zuletzt von carpaccio ()

  • Es soll ein neuer Laptop für meine Sozia her.

    Ihre Anforderungen:

    14 oder 15 Zoll

    Surfen, Netflixen, Facebooken

    Windows

    Standard-Office Programme zum Schreiben und Rechnen

    Eventuell Mal ein zusätzliches Programm.

    W-Lan und Bluetooth

    Und natürlich lieber Geld dazubekommen, als zu bezahlen.

    Ich will Mal mit ihr zu Luxnote.

    Habt ihr noch andere Tipps für mich? Ist nicht so meine Baustelle.

  • Der schon häufiger genannte Acer Swift 1 (lüfterlos) ist da immer ein ganz guter Tipp

    Ansonsten gilt wie immer: Kostenrahmen? Man kann nach oben ja grenzenlos ausgeben. Je weniger, desto lauter, wärmer, größ/ber, leistungsschwächer wird's


    Wlan/BT sind standard, da ist eher noch die Frage nach benötigten HDMI, USB-C Anschlüssen, Klinke für Kopfhörer? SD-Cardreader onboard etc.


    @'ne Mofa Guck mal hier: https://www.mydealz.de/deals/l…fur-449eur-lenovo-1936245

    Einmal editiert, zuletzt von RedSentinel ()

  • Das Lenovo Ideapad hätte ich auch empfohlen. Den Vorgänger hat sich mein Cousin zugeglegt und ist sehr zufrieden, Preis/Leistung ist sehr gut.


    Luxnote vertreibt halt Leasingrückläufer von Lenovo Business-Geräten. Die sind natürlich auch nicht schlecht und von der Verarbeitung auch wahrscheinlicher noch hochwertiger. Von den Ansprüchen an die Leistung reichen die auch alle. Problem kann halt sein, dass man sich da was aussucht wo die Display-Auflösung schon Asbach ist.

  • Kostenrahmen hatte ich ja quasi mitgeteilt. Es ist dann auch so gekommen: Preis schlägt Leistung. :| Sie hat einen 12" ThinkPad X230 genommen und sich zu 8GB Arbeitsspeicher und SSD überreden lassen.

    Schauen wir mal, wie sie damit zufrieden ist.


    Vielen Dank für eure Tipps!

  • 12''? Ist das tatsächlich praktikabel? Für mich würde das nicht klappen. Da könnte ich gleich alles per Handy erledigen.

  • Die Laptopgröße hängt doch von der Benutzung ab. Beim Austausch der Firmengeräte lehne ich für mich alles über "DINA4" (quasi 14 Zoll) generell ab. Die 2kg beim Rumschleppen und der dafür benötigte Platz im Gepäck und so sind schon nervig genug. Kleiner als 14 Zoll sollte es dann in der Fabrikhalle, im Zug oder im Hotelzimmer natürlich auch nicht sein. "Fürs dran Arbeiten" hat man ja dann ohnehin noch Desktop-PC oder Dockingstation mit deutlich größerem Bildschirm.

  • Wenn es einen noch passenderen Faden gibt, bitte gerne verschieben :-)  Stephan535


    Ich bin immer ein Bücherfreak gewesen, habe vor 12 Jahren mal einen Versuch mit einem E-Book (Kobo) gemacht, was da ja noch quasi in den Kinderschuhen steckte. Edith merkt an dieser Stelle an, dass das E-Book und ich keine Freunde wurden und ich weiterhin Printprodukte erwarb.


    Jetzt würde ich gerne einen neuen Versuch starten und würde mir von euch Produktempfehlungen wünschen. Folgende Kriterien habe ich dazu zusammengetragen:

    Ich lese überwiegend im Bett.

    Ich bin kurzsichtig und stehe wohl am Übergang zu Gleitsichtbrille.

    Ich lese eher Nischenliteratur, d. h. King, Nasser und so interessieren mich nicht so. Ich werde also Kompatibilität zu einem Portal benötigen, wo ich quasi "alles" finden kann.


    Ideen und Preise, an denen ich mich orientieren kann, wären für mich wünschenswert.

  • Das Thema hatten wir unlängst schon mal. Die einen sagen so, die anderen so … Im Thema Bücher, Anfang Juni 2021 wurde darüber gesprochen. Keine Ahnung, ob ich das jetzt korrekt verlinke:


    https://www.das-fanmagazin.de/forum/index.php?thread/3933-bücher/&postID=1061879126&highlight=Tolino#post1061879126


    An meiner Einschätzung hat sich in der Zwischenzeit nichts geändert. Pocketbook touch hd 3 nutze ich am liebsten. Kindle Paperwhite o.ä. dürfte in einer der vielen Angebotsphasen der Preis-/Leistungssieger sein.


    Ich habe allerdings nicht verfolgt, wie es mittlerweile mit neuen Modellen aussieht.

  • Wir nutzen einen HP envy 5030 in Verbindung mit so einem abo Modell (instant ink).


    Das ist ein simpler Drucker. Kann aber auch beidseitig drucken.


    Ich finde das ganz cool. Anfangs hatten wir sogar noch ein Abo Modell ohne Kosten. Da waren aber nur 10 Seiten kostenlos, was dann aber in der Pandemie nicht mehr ausreichte.

    Ich springe hier nochmal auf.

    Wir haben zum 2. Mal einen HP Deskjet F300 (Ebay Kleinanzeigen).

    Jedes Mal trocknet uns der Druckkopf ein, da wir so wenig drucken.

    Hat jemand ne Idee?

    Ist ein Laserdrucker besser? Will den aber eigentlich nicht in der Wohnung haben (Tonerstaub).

    Wie ist das bei niedriger Temperatur mit Toner (ungeheizte Garage).


    Sonst schlaue Ideen?


    VG

  • Ich find ja für normale Office-Zwecke (99% Text) ist Laser unschlagbar.


    Tinte braucht man mMn nur, wenn gestalterisch und/oder bunt gedruckt wird.


    Wir haben seit Jahren so eine kleine HP-Brotdose im Einsatz, die verlangt echt seltenst mal eine neue Kartusche. Und da tun es auch immer die Nachbauten.


    Wenn ich allein schon daran denke, dass man bei nem Tintenstrahldrucker keinen schwarzen Text mehr drucken kann, wenn die Magenta-Patrone alle ist...ständig ist eine alle oder irgendeine Düse verstopft.

  • Hast Du den auf dem Nachttisch stehen?


    Auch klare Empfehlung für nene günstigen s/w laser (und selbst Farblaser kosten kaum noch Geld, da dran drauf achten, dass die 4 Farbpatronen einzeln ersetzbar sind!)