• Also egal ob Strafe oder nicht, das Problem ist doch, das sowas in anderen Rennen sehr wohl mal bestraft worden ist, mal nicht bestraft worden ist. Diese Inkonsistenz der Entscheidungen geht mir auf den Keks.

    Daher hätte sich Verstappen nicht über eine 5-Sekunden-Strafe beschweren dürfen, hätte er sie bekommen.

    Meine persönliche Meinung zum Vorfall heute ist, dass bei der bisherigen Auslegung der Regeln das sehr wohl eine Strafe hätte geben müssen. In der onBoard-Kamera von Verstappen konnte man sehen, dass er nach dem Scheitelpunkt der Kurve kurz die Lenkung aufmacht und m. E. absichtlich in Leclerc reinfährt. Wurde nur einmal im TV gezeigt und alle anderen Einstellungen zeigen dieses Gegenlenken nunmal nicht.

  • Und bei Hamilton auch totales Chaos beim Boxenstop.


    Man sollte generell die Strecken wässern, dann ist es zumindest spannend bis amüsant.

  • Verstappen-Vettel-Kyiat


    Cooles Podium.


    Unfassbar geiles Rennen.

    Vielen Dank, lieber Wettergott.


    (Es tut auch mal gut, KEINEN Mercedes in den Punkten zu sehen)

  • Tolles Rennen! Was so ein bisschen Regen - das war ja nicht viel! - doch so bewirken kann! Die ersten vier Runden hinterm Safety Car hätten aber auch nicht sein müssen. Die Rennleitung ist einfach zu vorsichtig geworden.


    Alle, die jetzt über die Dragster-Bahn schimpfen, sollten sich selbst an die Nase fassen. Die sind vorher zu schnell auf der Strecke unterwegs gewesen, in Folge angeflogen und müssen dann eben mit den Konsequenzen leben. Früher war da übrigens nur Kies. Dann wäre da erst recht Ende Gelände gewesen. Gilt genauso für Kurve 1 mit Hamilton und Bottas. Beide mit Fahrfehlern und nur wegen dem Asphalt so glimpflich für Hamilton ausgegangen. Normalerweise muss ein Dreher bei Tempo 250 das Rennende bedeuten. Gut, dass er nochmal einen Fehler macht und diesmal keinen Punkt holt. Darüber hinaus Taltikfehler vom Team in beim vorletzten Safety Car wegen der 5s Strafe draußen zu lassen. Sonst hätte er auf schon direkt auf Soft wechseln können und hätte sogar eine Siegchance gehabt.


    Verstappen bis auf den Dreher perfekt gefahren und nach den Safety Cars immer gleich 5 Sekunden pro Runde vom Feld abgesetzt. Momentan der beste Pilot im Regen. Vettel auch gut durchgewurstelt. Im Trocken rennen hätte er maximal Platz 6 geholt.


    Und ansonsten Chaos pur. Bis zu 6 Boxenstopps pro Fahrer hat es wann das letzte Mal gegeben?!

  • Ach Mist, beide Alfas mit +30s Strafe für eine defekte (?) Kupplung am Start. Damit Hamilton doch 9. UND Kubica nach über 8 Jahren mal wieder in den Punkten.


    Dabei ist Williams selbst heute nur hinterher gerollt.

  • Bei Williams stellt sich die Frage wieviel die auf Safety First gehen. Sind wohl seit gestern das einzige Team in der bisherigen Saison ohne Ausfall. Das ist eigentlich nicht normal für ein Team was nur hinterher fährt.

  • Hinterher rollen bringt aber nunmal im Regelfall keine Punkte, wenn kein Chaos ausbricht so wie gestern. Da muss man dann wenigstens mit einem Auto ins Risiko gehen. Russell war vor dem letzten Stop vor Stroll. Wenn er zusammen mit ihm gestoppt hätte - was er wohl wollte, nur das Team nicht - vielleicht hätte er dann auch um Platz 4 mitfahren können.

  • Bekommen die Rennställe nicht pro gefahrener Runde Geld? Da ist es für finanziell nicht so stark aufgestellte schon recht wichtig ins Ziel zu kommen und nicht auf "Teufel komm raus" den viertletzten Platz zu ergattern.

  • Ich habe gerade mal auf die schnelle gegoogelt, aber nichts dazu gefunden.
    Aber neben der vonC-Ro erwähnten Rundenprämie gibt es mMn auch eine "Finisher-Prämie". Die Sponsoren werden bestimmt auch mehr bezahlen, wenn die Fahrzeuge länger im Rennen sind.

  • Ganz übler Crash bei der Formel 2. Rennen wurde abgebrochen und wird nicht neu gestartet.


    Ein Auto hats in zwei Teile zerissen.


    Gibt bei Twitter ein Video, das ich hier aber nicht verlinke.