• Wir fanden TD Staffel 2 bei weitem nicht so schlecht wie bjk. Ja, die erste ist besser, atmosphärisch dichter, aber auch Stafel II hat ihre Momente. Ich kann aber verstehen, warum man die nicht so mag. Sind nicht alles Sympathen, die da rumlaufen (was in TD I allerdings nicht anders, aber vielleicht harmloser war). Die Story braucht auch, um in Gang zu kommen. Bin gespannt auf TD III

  • Lupin auf Netflix.


    Zwei Folgen am Abend gesehen und ich könnte gleich weiter gucken. Wer Sherlock mit Cumberbatch gut fand, auf etwas Komik und etwas Krimi steht, sollte sich die mal ansehen. Omar Sy spielt sehr gut.

    Achja, auf englisch ist es ziemlich schlecht synchronisiert aus dem französischen, sind dann zu deutsch gewechselt, das war deutlich besser.

    Einmal editiert, zuletzt von philisco ()

  • Haben wir auch durchgeguckt. Hat uns sehr gut gefallen. Ich verstehe auch nicht, warum Omar Sy nicht öfter gebucht wird.


    Edit: beim Blick in seine Filmografie habe ich festgestellt, dass das wohl nur meine Wahrnehmung ist

  • Bin gespannt auf TD III

    wie gesagt: die gibt es schon längst und ist sehr gut!

    Und was die Staffel 2 angeht bjk bitte nicht ab Folge 2 abbrechen, sondern ansehen! Ich fand den Anfang auch äh blöd, schlampig (?), wird aber richtig gut!


    Edit: Was die Musik der 2. Staffel angeht, so wirkt die bis auf 2 Songs (Lynn und Cohen) wahrscheinlich nur in Verbindung mit den Bildern.

    2 Mal editiert, zuletzt von erdinger ()

  • Lupin auf Netflix.

    Achja, auf englisch ist es ziemlich schlecht synchronisiert aus dem französischen, sind dann zu deutsch gewechselt, das war deutlich besser.

    Mir ist jetzt nicht ganz klar, wieso man bei einer französischen Serie überhaupt auf engl. Synchro umschaltet? :grübel:

  • Weil man:


    a) französisch nicht kann


    oder


    b) generell alles auf englisch guckt?


    Ist mir noch nie so aufgefallen das die da anscheinend keine Lust haben gut englisch zu synchronisieren.

  • Lupin macht wirklich richtig Spaß. Haben die fünf Folgen auch in einem Rutsch durchgesehen. Von mir aus, darf es gerne zeitnah die nächsten Folgen geben,

  • b) generell alles auf englisch guckt?

    Bei Serien, in denen im Original auf englisch gesprochen wird, schalte ich gerne mal den Ton hin und her und bin immer wieder erstaunt, wie perfekt die meisten deutschen Synchronstimmen sind. Spannend ist das auch bei bekannten Zitaten, etwa wenn Mulder in Akte X das erste Mal "I want to believe" sagt (wie auf dem Poster) oder im Original von englisch auf deutsch gewechselt wird wie z.B. Christoph Waltz in Django Unchained mit der Hausdienerin dann von Englisch auf Deutsch wechselt.

    Für komplette Staffeln oder ganze Filme finde ich das aber zu anstrengend sich ständig auf die Sprache konzentrieren zu müssen und nimmt mir so den Spaß an der eigentlichen Handlung. Da sind die so perfekten deutschen Synchronisationen dann wohl sowohl Segen als auch Fluch :)

  • Über Synchronstimmen wird ja auch viel abgekotzzt, gerade bei den beinharten Vertretern der NUR-OV-Gucke, aber wo für mich in jedem Fall die Synchro besser ist, ist die Synchronstimme von James Spader (in Blacklist). Ich finde, die deutsche Stimme verleiht dem Charakter so viel mehr von der überheblichen Arroganz+Selbstsicherheit, die seinen Charakter ausmacht, das ist eine wahre Freude. Im Original verliert das (für mich) massiv.

  • Die deutsche Stimme (Joachim Tennstedt) von Bryan Cranston macht Walter White in Breaking Bad ebenfalls nochmal eine ganze Ecke unsympathischer.

  • Heute die erste Folge von "Your Honor" - hat Potential finde ich. Ein starker Cast - mal schaun wie es so weiter geht.

  • Über Synchronstimmen wird ja auch viel abgekotzzt, gerade bei den beinharten Vertretern der NUR-OV-Gucke, aber wo für mich in jedem Fall die Synchro besser ist, ist die Synchronstimme von James Spader (in Blacklist). Ich finde, die deutsche Stimme verleiht dem Charakter so viel mehr von der überheblichen Arroganz+Selbstsicherheit, die seinen Charakter ausmacht, das ist eine wahre Freude. Im Original verliert das (für mich) massiv.

    Stimme voll zu!

  • Der letzte Lockdown hatte den Vorteil, dass kein (oder nur südkoreanischer) Fussball in der Glotze lief.


    Dadurch hab ich serientechnisch einiges geschafft.


    Jetzt, hab ich von dem, was ich mir vorgenommen habe, noch nichts geschafft. :(