Bayern München

  • Zitat

    Original von Ambassadeur
    Borussia Dortmund hatte auch eine, hatten beide zu niedrige Einschaltquoten.


    wenn ich mich nicht täusche, hatte auch hertha mal so ne sendung.

  • bin gespannt auf diese Einschaltquoten... denn Bayernfans gibts ja wie Sand am Meer... aber wenn ich persönlich die Wahl hätte, zwischen Vorbericht auf Premiere und der DSF Sendung... ganz klar Premiere... :ja:

  • Oh mein Gott! :nein:


    Wenn ich mir das auf 96 umgemünzt vorstelle:
    Haaaannooooo, du bist der sechundneunzig Wolf... :kopf:

  • Hab ich eben im Stadionweltforum entdeckt - einfach zu herrlich!


  • passt zwar grad nich zum thema aber bei dsf zeigen se jetzt ein testspiel aus köln live


    fc köln- bayern
    werd da mal nebenbei reinschauen

  • Spitzenreiter
    >
    >
    > Tach,
    > leider muß ich mich vorerst ins Krankenhaus verabschieden,
    > seit Sonntag habe ich so ein blödes Grinsen im Gesicht und
    > mein Arzt meint, das könne nur operativ entfernt werden...
    > Aber mal ehrlich, wer außer den Fans Kunden des bayrischen
    > (Noch-) Rekordmeisters hat das nicht?
    > Ich muß gestehen, vor einer Woche, als sich Bremen
    > standesgemäß auf das Schlachtfest von Lyon vorbereitete und
    > ohne Gegenwehr in München die Punkte abgab, war ich doch
    > froh. Nicht daß ich, so wie die Bayern, vor den Bremern Angst
    > im Titelkampf gehabt hätte, nein es geht um die Genugtuung,
    > die nur aus dem Sieg im direkten Zweikampf erwächst. Ist doch
    > klar, im Western will man beim großen Duell auch nicht den
    > kläffenden Köter der Dorfnutte sehen, der den Duellanten um
    > die Beine hüpft, es gibt eben noch die offene Rechnung von
    > der geklauten Schale 2001 und diese Angelegenheit muß von
    > Angesicht zu Angesicht ohne störenden Dritten geklärt werden.
    > Wichtig ist jedenfalls auffem Platz und da haben die Bayern
    > unseren zweiten Hieb nach dem Hinspielerfolg einstecken
    > müssen, und wie sagte doch Otto Rehhagel, der Erfolgstrainer
    > der Hellenen, der seine Karriere bei TuS Helene Essen begann:
    > „Wer Meister werden will, muß die Bayern zweimal schlagen."
    > Noch Fragen?
    > Wie sehr den Münchenern das Gesäß auf Grundeis geht auch in
    > diesem Jahr die Meisterschaft zu verpassen (und damit in den
    > gleichen Abwärtssog zu geraten, in den in den 1960/70ern der
    > 1.FC Köln geriet, der damals der Konkurrenz ebenso weit
    > enteilt war, wie es heute die Bayern von sich glauben),
    > zeigen die im Vorfeld üblichen Verbalattacken.
    > Infolge gesteigerter Senilität (der Kaiser himself sagt gar
    > nichts mehr und spart die Kräfte für die nächste
    > Weihnachtsfeier) fielen diese in diesem Jahr noch peinlicher
    > aus als zuvor, wie immer kräftig unterstützt und verbreitet
    > von der FC-Bayern-Verherrlichungspresse, zu deren Kreis sich
    > inzwischen erstaunlicherweise sogar die Süddeutsche Zeitung
    > gesellt hat; eine Fotovergleichsstrecke Gelsenkirchener
    > Industrieruinen mit dem Marienplatz unterbot sogar
    > BILD-Niveau, herzlichen Glückwunsch!
    > Die Schande von Lippstadt z.B. behauptete dieses Jahr, daß
    > die Meisterschaft ja deshalb nach München gehen müsse, weil
    > es die schönere Stadt sei. Eine interessante Meinung, denn
    > meines Wissens schießen schöne Städte noch weniger Tore als
    > Geld, wobei, pleite sind wir ja auch.
    > Das hatte unlängst der sehr geschätzte Herr Professor Küting
    > herausgefunden. Nun ist der Mann in Bilanzanalyse in der
    > Fachwelt unumstritten die Nummer 1, ebenso wie das Blatt, in
    > dem er seine Erkenntnisse präsentierte, unumstritten ein
    > Tochterpamphlet des Focus ist. Und bei welchem Münchener
    > Bundesligisten ist der wenig geschätzte Chefredakteur des
    > Focus, Helmut Markwort, Aufsichtsrat...? Genau, war ja nicht
    > so schwierig. Nebenbei ist der übrigens aus Marl stammende
    > Herr Küting Dauerkartenbesitzer bei Borussia Dortmund und ein
    > alter Kumpel des BVB-Sanierer Rölfs. Nix gegen
    > Verschwörungstheorien, aber irgendwie passt hier alles, der
    > kommende Meister soll durch diffamierende Meldungen ins
    > Wanken gebracht werden. (Außerdem scheinen auch die Seppels
    > nicht mehr nur in die Festgeldabteilung zu gehen, man
    > munkelt, daß ihre Arroganz-Arena teurer wird als geplant, da
    > muß man im Sommer wohl oder übel den einen oder anderen
    > Großverdiener ziehen lassen. Es würde auch nicht überraschen,
    > wenn da irgendwie und -wo was gedreht wird, daß die Sechziger
    > im nächsten Jahr wieder erstklassig sind...)
    > Aber zurück zur Bayernführung und ihrer schönen Heimatstadt München.
    > Bis auf Beckenbauer, einem echten Giesinger, der nur wegen
    > einer von einem Sechziger auf dem Feld (wahrscheinlich wegen
    > unerträglichen Gelabers zurecht) verabreichten Ohrfeige zu
    > den Bayern statt zu den damals führenden Löwen ging, wurde
    > doch die gesamte Bayernführung mit getrockneter Brotrinde aus
    > dem Hinterwald in die Großstadt gelockt. Wenn z.B.
    > Rotbäckchen Rummenigge nicht zufällig Fußball spielen gekonnt
    > hätte, würde er heute noch als Schweinehirte das Borstenvieh
    > über die Felder und Wiesen Ostwestfalens treiben und müsste
    > die Republik nicht mit seinen ebenso unqualifizierten wie
    > größenwahnsinnigen Bemerkungen quälen.
    > Aber bevor ich mich ernsthaft aufrege, eine kurze Analyse des
    > Sonntagspiels:
    > "Sprrrrrrrrrrrrrrrriitz".
    > Natürlich, es war das vom Kenner erwartet schlechte Spiel,
    > wie sagt man so schön, die Gegner neutralisierten sich
    > gegenseitig, besonders Kobi und die Chemnitzer Tunte
    > neutralisierten sich nach Strich und Faden gegenseitig die
    > Knochen, als Nichtbeteiligter war man froh nicht involviert zu sein..
    > Spannend war dann allerdings die Aussage des Herrn Ballack,
    > der sich nach dem Spiel hinstellte und beschwerte, daß die
    > Schiedsrichter in der Bundesliga zu kleinlich pfeifen würden.
    > Sicher, nach seiner Blutgrätsche war es vollkommen
    > unkleinlich nur die gelbe Karte zu zeigen und bei seinen
    > nicht untalentierten Wälzeinlagen nach Kobiaschwilis Sense,
    > machte er den Eindruck, der Schiedsrichter möge ruhig
    > kleinlicher pfeifen, dies aber nur am Rande.
    > Noch alberner war nämlich Paulo Guerillero, der sieht nicht
    > nur aus wie ein Mädchen, der benimmt sich auch so. Es ist
    > eben etwas anderes gegen die dumpfen Defensivmaschinen der
    > Regionalliga Süd nach Herzenslust fummeln zu dürfen, als
    > gegen die Creme de la Creme der Bundesliga-Abwehrelite
    > antreten zu müssen, die einem im Vorbeigehen lässig den Ball
    > vom Fuß pickt und den hühnerbrüstigen Gegenspieler an der
    > gestählten Brust zerschellen lässt - da hilft das ganze
    > Gejammer und Gezeter nicht, man verdirbt es sich höchstens
    > noch mit dem, wie immer hervorragend und sachlichen,
    > Unparteiischen Fandel hinsichtlich eines möglichen Elfmeterpfiffes.
    > Der erfahrene Stürmer stürzt einfach und schweigt, und damit
    > sind wir auch schon bei Ebbe Sand und der entscheidenden Szene.
    > Freistoß von halblinks, Nähe Sechzehner. Der hier bisher noch
    > nicht verhöhnte Torhüter der Bayern stellt sein Mäuerchen und
    > begibt sich in die äußerste linke Ecke seines Tores,
    > möglicherweise einen Gewaltschuß Bordons erwartend, obwohl
    > die Position für einen Linksfüßer eher ungünstig ist. Jetzt
    > greift der Disco- und Tanzmausfaktor. Würde besagter Torhüter
    > statt mit zwanzigjährigen Tanzmäusen die Nächte in angesagten
    > Discopalästen durchzufeiern, seine Nase mal in die
    > Erzeugnisse der heimischen Fachpresse stecken, wüsste er, daß
    > a) Herr Lincoln inzwischen bei Schalke spielt und b)
    > ebendieser äußerst qualifiziert ist einen Freistoß aus 20
    > Metern über die Mauer ins Tor zu zirkeln. Hat er nicht,
    > wusste er nicht. Und so streichelte der kleine Brasilianer
    > den Ball so zärtlich über die Mauer, daß dieser (der Ball)
    > von einem heftigen Orgasmus geschüttelt und vom erniedrigend
    > chancenlosen Torwart-Titan unberührt in die sträflich allein
    > gelassene linke Ecke des Tores einschlug. Der Rest war
    > Schweigen, ohne Makaay ist der Bayernsturm oberhalb der
    > Bezirksliga wahrlich nicht der Erwähnung wert, insbesondere
    > gegen eine Abwehr mit Bordon und Kris.
    > Das war er also, der erste, vielleicht schon entscheidende
    > Schlag. Es war noch nicht der letzte Schritt zum Titel, aber
    > ein verdammt großer und sollte es dieses Jahr mit der
    > Meisterschaft klappen, werde ich voll sein, verdammt lange
    > und verdammt voll, dieses Jahr muß die Schale her..
    > Und anschließend kann ich in Ruhe sterben.




    :kichern:


    Sehr schön.........

  • Langweillig. Immer der selbe aufgesetzte Bayernhass. Seien wir doch mal ehrlich, es kann nichts schlimmeres passieren als das Scheisse 04 Meister wird. Warum?


    Die ganze Sommerpause würde nur über den ach so geilen Malocherclub im Revier berichtet, der Assauer wird jeden Tag in irgendeiner Talkshow sitzen, bis das Publikum Ihn nicht mehr lustig findet und RR wird im Fanmag als Meistertrainer gefeiert und etliche werden meinen das er das in Hannover in 3 Jahren auch geschafft hätte!


    Nein Danke, dann lieber die Bayern, eine kleine Meisterfeier, 2 Sätze von Hoeness mit begründeter Arroganz und das wars.

  • Sehe ich ganz genauso! Ich kann den Schalkern die Meisterschaft einfach nicht wünschen. Schon alleine deswegen, weil das alles auf Pump finanziert ist. Hinzu kommen die von Dir genannten Gründe.

    Einmal editiert, zuletzt von Nils ()

  • Wenn ich an das Bremen Abgefeiere vom letzten Jahr denke schaudert es mich auch schon davor, das dieses Jahr mit Schalke mitzumachen, vielleicht auch noch als Double-Gewinner.
    Ich bin diese Saison im Titelrennen jedenfalls eher für Bayern!

    Einmal editiert, zuletzt von El-Suave ()

  • Mir selbst ist es völlig Lunte, ob Schalke, Bayern oder Bochum Meister wird. Genau wie mir 17 Vereine in der Bundesliga egal sind. Ich schaue mir zwar unendlich gerne Fußball an, aber ob da Schalke oder sonstwer bokt...egal. Wichtig ist mir nur, dass 96 gut spielt.

  • @tnx: :ja:
    und wie oft dann wieder die bilder vom 4-minuten-meister, dem meister der herzen, aufgewärmt werden würden. :kotzen:

  • Also der Text ist zwar nicht sehr witzig, aber mein Gott, was solls. Ich hoffe inständig das Schalke Meister wird. Mir ist da relativ egal ob Assauer oder Hoeneß ihren gepfelgten Meinungsschiß in die Fernsehlandschaft setzen, ich kann ja wegschalten. Wo ich nicht wegschalten kann sind diese unerträglichen Bayern"fans", die quer durch ganz Deutschland ihre Autos wieder mit Bayernschnickschnack schmücken, die Fahne hochziehen und hupend durch die Gegend fahren, wenn die Meisterschaft klar ist, wobei sie die komplette Saison vor Premiere bestritten haben.


    Zitat

    Original von Techniker
    ...RR wird im Fanmag als Meistertrainer gefeiert und etliche werden meinen das er das in Hannover in 3 Jahren auch geschafft hätte!

    Das würde zwar passieren, aber mir wäre es das schon wert. Alleine schon für User wie Hylla oder Samuel: "Rangnick ist ein guter Zweitligatrainer, mehr nicht."

  • Zitat

    Original von Jan_96
    Wo ich nicht wegschalten kann sind diese unerträglichen Bayern"fans", die quer durch ganz Deutschland ihre Autos wieder mit Bayernschnickschnack schmücken, die Fahne hochziehen und hupend durch die Gegend fahren, wenn die Meisterschaft klar ist, wobei sie die komplette Saison vor Premiere bestritten haben.


    Naja, daran hat man sich aber gewöhnt, doch wie schlimm sind erst Schalke-Fans? Wenn dieser Drecksklub Meister wird, wird man es in den Monaten danach als Fußballfan sehr schwer haben in diesem Land. Alleine, was ARD und ZDF machen würden, Sportschau, Reinhold Beckmann würde rumheulen, "seit 1958 wartet ganz Gelsenkirchen, blablabla...", Assauer mit Zigarre im Sportstudio, Ailton erst, und dieser widerliche Frank Rost, oh Gott, neeeeeeeein! Ich war noch nie so pro-Bayern wie jetzt.

  • Geschmackssache.


    Ich war 92/93 das letzte Mal richtig Pro-Bayern, letzte Saison naja, und all die Schalker Momente im Fernsehen werden eh überdeckt wenn Bayern mal wieder einen Trainer feuert, weil es nur zu Platz 2 gereicht hat.