Martin Kind

  • Zum Glück sind wir in spätestens zweieinhalb Jahren wieder ein Erstligateam.

    Dann werden sich die ganzen Miesmacher eingestehen müssen, dass er es noch kann.

  • Herr Kind, Herr Kind ein Lichtlein brennt,

    Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4, dann steht der Abstieg vor der Tür!

  • So langsam glaube ich, dass das Experiment mit Mann und Zimmermann leider gescheitert ist.


    Aber wird es wirklich besser, wenn man jetzt einfach nur einen neuen Trainer (und ggf. neuen Sportdirektor) verpflichtet? Wir machen das schließlich dauernd und langfristig wird immer alles nur noch schlimmer.


    Ich glaube es wäre mal an der Zeit eine dauerhafte Philosophie festzulegen, an der sich zukünftige Personalentscheidungen orientieren werden.


    Kind, Rossmann und Baum als Investoren könnten eine Spielphilosophie entwickeln - z. B. schnellen, attraktiven Offensivfußball - und an dieser werden alle weiteren Entscheidungen für Profis und NLZ ausgerichtet.


    Trainer, Manager usw. müssen sich natürlich vollumfänglich mit dieser Philosophie identifizieren.

    Natürlich würde das auch nochmal einen Umbruch im Kader erfordern. Aber der ist eh überfällig. Ich weiß gar nicht mehr wann es den letzten Umbruch gab.


    Die Transferentscheidungen müssen sich aber nicht nur an der neuen und vor allem dauerhaften Philosophie ausrichten, sondern die Trefferquote muss auch erhöht werden. Dazu schlage ich die Einrichtung eines mehrköpfigen Transfergremiums vor, welches sich mehrheitlich für einen Spieler aussprechen muss, bevor Kind die Millionen für die Verpflichtung freigibt.


    Ferner sollte fortan mehr auf den eigenen Nachwuchs gesetzt werden. Bei jedem Bedarf müsste zunächst geschaut werden, ob man den passenden Spielertyp nicht auch im eigenen Nachwuchs hat.

    Herr Kind, denken sie mal darüber nach. Ich bin sicher solche Modelle hatten sie grundsätzlich auch schon mal im Kopf. Jetzt wird es Zeit für eine ergebnisoffene Analyse.

  • Bei der HAZ gibt's heute eine interessante Umfrage zum Niedergang der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA


    " Wo liegt das größte Problem bei Hannover 96 ? "


    - bei der Mannschaft

    - bei Trainer Zimmermann

    - bei Sportdirektot Mann

    - bei Chef Kind


    Abstimmen kann übrigens jeder und momentan hat der große Macher aus Burgwedel noch knapp die Nase vorne...aber die Mannschaft holt auf ;)

  • ist DAS das Ergebnis? Da taucht aber der Name der langen Nase aus Großburgwedel gar nicht auf...


    Zitat

    Trennung ja oder nein? SPORTBUZZER-User mit klarer Meinung in 96-Trainerfrage

    Geht es nach den SPORTBUZZER-Usern, ist eine sofortige Trennung vom Trainer die logische Konsequenz. Knapp zwei Drittel der Teilnehmer an unserer Umfrage haben sich für die Entlassung von Zimmermann ausgesprochen: 96 spiele eine schwache Saison - und dafür müsse sich der Coach verantworten. Das finden 65,4 Prozent.

  • ist DAS das Ergebnis? Da taucht aber der Name der langen Nase aus Großburgwedel gar nicht auf...


    Zitat

    Trennung ja oder nein? SPORTBUZZER-User mit klarer Meinung in 96-Trainerfrage

    Geht es nach den SPORTBUZZER-Usern, ist eine sofortige Trennung vom Trainer die logische Konsequenz. Knapp zwei Drittel der Teilnehmer an unserer Umfrage haben sich für die Entlassung von Zimmermann ausgesprochen: 96 spiele eine schwache Saison - und dafür müsse sich der Coach verantworten. Das finden 65,4 Prozent.

    nein, für das Hauptproblem der Roten gibt es auf der HAZ Seite eine eigene Umfrage

  • Aktuell führt er mit 48%. 50+1 wäre doch ein schönes Zeichen. Also haz.de aufrufen und ziemlich weit nach unten scrollen.