Martin Kind

  • Alleine für die Ankündigung 104 Jahre alt zu werden gehört er vom Hof gejagt. Jeder Nicht-Vollpfosten hätte sich da an die Zahl im Vereinsnamen erinnert, die nicht 104 ist... Meine Fresse!

  • „Herr Mann und ich haben lange diskutiert. Im Ergebnis: Wir holen keinen Spieler, der älter als 24 oder 25 ist. Das ist eine neue Strategie."


    Vorweg, endlich mal ein Sportdirektor mit dem so vertrauensvoll zusammenarbeiten kann.

    Großartig



    Also jetzt endlich mal ne neue Strategie ist nicht verkehrt.


    In der Vergangenheit war es zwar schon so das sich die "Strategie/Philosophie" schneller änderten, als sich die Rotoren eines Hubschraubers drehen konnten.

    Aber jetzt nochmalst neu in die Planungen einzusteigen kann ja nur ein Vorteil sein. Wer weiß welche Strategien man morgen oder übermorgen entdeckt..?


    Finde es allerdings geradezu waghalsig nur noch jüngerere Spieler bis 24-25 zu verpflichten. Damit fischt man z.b. im selben Teich wie RB Leipzig. Nicht das RB sich da noch zusätzlich was bei uns abschauen kann.

    Wir sollten die Konkurrenz schon im unklaren lassen welche Pläne wir schmieden und was wir umsetzen wollen.

  • Also nix gegen junge Spieler, aber im ST wirst Du die richtig guten nicht bekommen. Die meisten sehr guten Knipser sind 28+.

  • ich hatte mir den Scheiß erst gar nicht angesehen und damit anscheinend ja alles richtig gemacht :D


    Christoph Dannowski und der Dicke sind ja alleine schon kacke....aber in Kombi mit dem großen Macher des deutschen Fußballs ist das Trio einfach unerträglich :kopf:

  • Seit einer Weile kann man die Anstoß-Folgen auch problemlos hinterher auf dem Youtube-Account der Neuen Presse anschauen, braucht also kein Facebook mehr.

  • Kind wirft der DFL Erpressung vor. Er müsse bspw. den Strafenkatalog Pyrotechnik anerkennen und für das Fehlverhalten Dritter zahlen, sonst bekäme man keine Lizenz. "Das ist Erpressung, ich würde das normalerweise nie unterschreiben."

  • Kind wirft der DFL Erpressung vor. Er müsse bspw. den Strafenkatalog Pyrotechnik anerkennen und für das Fehlverhalten Dritter zahlen, sonst bekäme man keine Lizenz. "Das ist Erpressung, ich würde das normalerweise nie unterschreiben."

    unabhängig davon, ob man Strafen für Pyrotechnik nun gerechtfertigt findet oder nicht....kann ich das Vorgehen der DFL nachvollziehen .


    Verantwortung ist nicht teilbar und die Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG muss nun mal dafür Sorgen ( wie auch immer ) , dass das vorgegebene Sicherheitskonzept der DFL eingehalten / umgesetzt wird.


    Ups, wie ich gerade gesehen habe ist auf der offiziellen Homepage ja immer noch Robert Schäfer als Geschäftsführer der 96 Arena GmbH & Co. KG angegeben.


    Ich dachte Herr Kind hätte den schon längst vom Hof gejagt ????

  • Vom Bezahlen für das Fehlverhalten Dritter kann der Stammverein sicherlich auch ein Lied singen.

  • Kind wirft der DFL Erpressung vor. Er müsse bspw. den Strafenkatalog Pyrotechnik anerkennen und für das Fehlverhalten Dritter zahlen, sonst bekäme man keine Lizenz. "Das ist Erpressung, ich würde das normalerweise nie unterschreiben."

    unabhängig davon, ob man Strafen für Pyrotechnik nun gerechtfertigt findet oder nicht....kann ich das Vorgehen der DFL nachvollziehen .


    Verantwortung ist nicht teilbar und die Hannover 96 Arena GmbH & Co. KG muss nun mal dafür Sorgen ( wie auch immer ) , dass das vorgegebene Sicherheitskonzept der DFL eingehalten / umgesetzt wird.

    Ist schon doof, wenn man sich Regeln unterwerfen muss, um mit anderen gemeinsam etwas machen zu können.

  • Alter, hat der Typ ne Macke (nichts neues). Bloß keine selbstbewussten Spieler, die seine billigen, unerfahrenen Trainer nervös machen...


    Nur Martin Kind schafft es, Selbstbewusstsein und Erfahrung negativ darzustellen...

  • Immer wenn ich mich frage, warum dem nicht mal einer sagt, was er da für einen Unfug von sich gibt, fällt mir ein, dass Schatto neben ihm sitzt.

  • Wir waren foch alle etwas beruhigter, als Sopieler wie Lala, Cherundolo oder Schulz ihre Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben Die Stimmung wurde merklich besser.

  • Mal wieder ein echter Martin Kind move:

    die Chancen vor dem Arbeitsgericht dürften minimal sein.
    Aber anstatt sich mit Zimmermann und Jansen still auf eine Abfindung zu einigen und die Verträge aufzulösen, wählt er wieder den öffentlichen konfrontativen Kurs.


    Seine wahrscheinliche Denke dahinter:
    die sollen sich jetzt gefälligst neue Arbeitgeber suchen in der Sommerpause, und da helfe ich mit Druck nach.
    Zu verlieren habe ich nix (außer Anwalts- und Gerichtskosten), und der Ruf von H96 ... interessiert nicht. Marke ist Marke.


    Wer den Hintergrund nicht mitbekommen hat: (link führt zur BILD).

    Abseits dessen muss Zimmermann den Job aber auch echt gewollt haben, wenn er sich auf diese Klausel eingelassen hat.
    Oder Zimmermanns Manager ist ziemlich unerfahren.
    Ich meine, der späte Ducksch Transfer hat nicht z.B. nicht überraschend die Chancen, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, signifikant verändert.

  • Bin kein Jurist, aber evtl würde ich argumentieren, dass Zimmermann durch die Vorzeitige Suspension keinen Einfluß mehr auf den Tabellenplatz nehmen konnte.