Die jungen Roten

  • Die Jugendmannschaften von Amateurteams (z.B. Rot-Weiß-Essen) dürfen nicht im Team trainieren, obwohl sie auch Bundesliga spielen. Da läuft einiges schief.

  • Die Jugendmannschaften von Amateurteams (z.B. Rot-Weiß-Essen) dürfen nicht im Team trainieren, obwohl sie auch Bundesliga spielen. Da läuft einiges schief.


    Rot-Weiß-Essen trainiert freiwillig nicht im Team, da sie die Kinder nicht der Gefahr einer Corona-Infektion im ÖPNV aussetzen möchten.
    So zumindest der NLZ-Leiter der Essener in einem ARD Bericht.

  • U17 Keeper Marian Kirsch geht nach Dortmund. Nicolo Tresoldi bleibt zum Glück (vorerst).


    Eigentlich aber auch egal weil hier keiner aus dem NLZ ne Chance bekommt bis Stendel irgendwann hoffentlich wieder da ist.

  • Na da wünscht man dem BVB doch von Herzen Platz 7 oder schlechter zum Saisonende...

    Und Spielern, die nur auf das Geld anstatt die Perspektive schauen, auf Jahre einen sichern Bankplatz bei der zweiten (2.!) Mannschaft...

  • Na da wünscht man dem BVB doch von Herzen Platz 7 oder schlechter zum Saisonende...

    Und Spielern, die nur auf das Geld anstatt die Perspektive schauen, auf Jahre einen sichern Bankplatz bei der zweiten (2.!) Mannschaft...

    Wie verdienen denn die Nachwuchsspieler bei den Vereinen, die auf Platz 1-6 landen?

  • Ich nehme es ihm überhaupt nicht übel. Dortmund ist nun mal bekannt dafür auf die Jugend zu setzen, Hannover eher nicht so. Und Gehaltstechnisch ist es natürlich auch gleich viel besser.

  • Na da wünscht man dem BVB doch von Herzen Platz 7 oder schlechter zum Saisonende...

    Und Spielern, die nur auf das Geld anstatt die Perspektive schauen, auf Jahre einen sichern Bankplatz bei der zweiten (2.!) Mannschaft...


    Klar, die Perspektive ist ja beim BVB deutlich schlechter als bei 96.

    Ähnliche Beispiele wie Halstenberg oder Serra zeigen, dass auch ein Nicht-Durchsetzen beim BVB zu einer vernünftigen Profilaufbahn führen kann. Spieler die es nach der U19 oder U23 bei 96 nicht packen, die landen dann beim HSC oder Arminia.

    Einmal editiert, zuletzt von Salif Keita ()

  • Und Serra hat es beim BVB geschafft? Und Halstenberg auch?


    Es ist leider heutzutage so, dass jedes Talent (und deren Eltern) zugeschüttet wird mit Geld in der Hoffnung, dass man den großen Fang gemacht hat. Am Ende schaffen es halt die wenigsten.

    Ich finde da sogar die 60k von 96 sehr viel Geld.

    Sollte bei 96 mal ein Supertalent sein, haben wir halt Null Chance es zu halten.

  • Ich glaube das war eher darauf bezogen dass die Spieler die es nach der U19 bzw. (zum Teil) bei der U23 des BVB nicht packen danach noch passable Profikarrieren hinlegen können, wohingegen Spieler die es aus der U19 nicht bei 96 in den Profikader schaffen eher in die Verbands/Landesligen wechseln und damit aus dem Profibereich raus sind.

  • Tjo.

    Gießelmann könnte man mit Serra vergleichen.


    Aber ja, es ist seltener, habe den BVB aber sonst auch nicht im Blick.

    Könnte aber daran liegen, dass da halt die noch besseren Talente vorhanden sind.