Handys und Smartphones

  • Also es ist meistens eine Mischung aus den von C96Brand genannten Punkten. Deine Komponenten bringen nicht mehr die Leistung wie am ersten Tag, heißt sie verbrauchen für die gleiche Leistung mehr Strom.

    Gleichzeitig geht die Softwareentwicklung weiter und orientiert sich am aktuellen Standard. Heißt an der aktuellen Leistung.


    Zum Lösungsansatz, zwei Möglichkeiten entweder du deinstallierst einzelne Apps, am besten diejenigen, die sich vor dem erhöhten Verbrauch verändert haben. Sei es durch Updates oder die reine Installation. Es ist gut möglich, dass es nur an einzelnen/wenigen Apps liegt. Zweiter Ansatz wäre der schon genannte. Zurücksetzen und nach und nach die Apps installieren. Dabei auf den Akkuverbrauch achten.

  • Diese Lösungsansätze sind sicher alle zielführend.


    Ich möchte, in laienhafter Einfalt, nur noch einen ergänzenden Gedanken in den Raum werfen:

    Wie steht es um die Stärke des (LTE)-Signals. Hat sich da etwas geändert? (Eventuell durch/nach Providerwechsel?)


    Ich lasse meine Geräte (allerdings alles Apple) nicht mehr nachts dauerhaft am Kabel, da mir mal irgendein Experte erklärt hatte, das sei nachteilig für den Akku. Ich lade die also spät nochmal auf und sehe dann morgens, was von der Kapazität noch übrig ist. Je nach Raum im Haus (viel Stahlbeton) ist nicht nur der WLAN-Empfang (leicht) unterschiedlich, v. a. das (T-Mobile-) LTE-Signal. Während das unterschiedlich starke WLAN-Signal sich weniger stark auszuwirken scheint, hat die LTE-Signal-Qualität (nach meinen stichprobenhaften, nichtrepräsentativen Tests mit verschiedenen iPhones/iPads) offenbar erheblichen Einfluss. Je nach gewähltem Raum für die „Nachtruhe“ macht das mehr als 20% Unterschied aus.


    Halte ich mich längere Zeit im Elternhaus auf (generell schlechtes T-Mobile-Telefonsignal, abgesehen von einem Punkt im Garten), scheint es mir auch kräftig(er) den Saft aus dem Akku zu saugen.

    (Und ganz dramatisch ist es generell in den USA, wo kaum ein iPhone (mit T-Mobile) einen Tag durchhält.)

  • Wenn man unterwegs ist und sich das Telefon ständig in neue Funkzellen einschaltet, verbraucht das natürlich mehr Energie. Nachts sind Mobile Daten aber aus und somit kann da auch nichts Energie verbrauchen. Wenn ich mal vergesse zu deaktivieren, ist der Verbrauch natürlich höher.


    Das mit den Apps kann natürlich sein. Aber ich nutze gar nicht so viele Apps. Drei Messenger, ein paar Nachschlagewerke für den Job, zwei Navi-Apps, eine Nahverkehrs-App, DB-App, Wetter. Das war es im großen und ganzen. Und bis auf die Messenger sind die eigentlich alle im Energiesparmodus und sollten nur Energie verbrauchen, wenn ich sie gezielt aktiviere und nutze.

    Aber vielleicht muss ich mir die Mühe des Neuaufsetzens mal machen. Ist zumindest einen Versuch wert.

  • Wie ich schon schrieb, die Programme im Hintergrund verbrauchen auch Strom, auch wenn man sie gar nicht aktiv öffnet. Und das dürfte über die Jahre eher mehr als weniger geworden sein.

  • Hab mal kurz gegoogelt, auf die Schnelle etwas Aktuelles aber nur für‘s iPhone gefunden (giga Link), mag für Dein Gerät also nicht zutreffen:


    Daraus auszugsweise:
    „....

    Was verbraucht viel Energie? Ein paar Beispiele:

    • Das Display: Je heller, desto mehr Energie wird benötigt.
    • Der Prozessor bei Belastung: Vor allem aufwendig gestaltete Spiele oder Augmented-Reality-Anwendungen verlangen viele Rechenoperationen und damit Power.
    • GPS: Die Satellitenverbindung wird in erster Linie bei Turn-by-Turn-Navigation benötigt. Eine ungefähre Standortbestimmung erledigt iOS deshalb (und aufgrund der Geschwindigkeit) lieber über die Mobilfunk- und WLAN-Netze, sofern möglich und keine ganz exakten Werte benötigt werden.
    • Mobilfunk bei schlechter Netzabdeckung: Um ein schwaches Mobilfunksignal auszugleichen, erhöht das iPhone die Leistung des Mobilfunk-Chips. Das kostet Energie. Und wenn kein LTE verfügbar ist, greift es auf das ineffizientere 3G zurück.
    • Bei Kälte der Akku, genauer gesagt: Die Ionen werden zähflüssiger und durchdringen das Elektrolyt schwerer. Die nutzbare Kapazität sinkt (vorübergehend) – teilweise sogar drastisch. Handy in die Jackeninnentasche stecken!

    Die logische Konsequenz ist, dass man bei knappem Akkustand besser kein Spiel spielt und GPS nicht nutzt – sofern möglich. Doch es gibt oft auch verstecktere Verschwendung:


    Energieverschwendende Apps auf dem iPhone aufspüren

    ...“)

  • Das sind doch alles tips um noch ein paar Prozent mehr aus dem Akku zu holen. Er hat ein s5 Mini, welches trotz neuem Akku nicht mal von morgens bis mittags hält. Das ist jetzt wie alt? So alte Handys neigen zu diesen Problemen. Ich würde die Werkseinstellung probieren. Hilft das auch nix, neues Handy kaufen. Gerade von xiaomi gibt es super Handys für wenig Geld, wenn es günstig sein soll. Und es wäre technisch auch ein riesen Fortschritt.

  • Hab gerade nochmal nachgeguckt. Ist jetzt ca. 3,5 Jahre alt. Ja ich weiß, dass das Jahrzehnte sind heutzutage aber eigentlich...

  • Hab gerade nochmal nachgeguckt. Ist jetzt ca. 3,5 Jahre alt. Ja ich weiß, dass das Jahrzehnte sind heutzutage aber eigentlich...

    Du hast das Handy vielleicht vor 3,5 Jahren gekauft. Erschienen ist es aber 2014. Das heißt die Technik ist schon über 5 Jahre alt. Das ist bei Handys schon eine Menge. Und das s5 Mini war damals ja schon nicht das Leistungsstärkste. Mmn (leider) altersbedingte, technische Probleme die drin Gerät hat.

  • Hat hier jemand Erfahrung mit klarmobil.de? (positiv oder negativ)


    Ich habe zu Anfang März meinen Vertrag bei 1&1 gekündigt und bin nun auf der Suche.


    klarmobil.de bietet im Gesamtpaket aus Handy und Vertrag und Wunschnetz die für mich günstigste Lösung.


    Da ich aber keinerlei Erfahrung mit denen habe, frage ich hier.

  • Gibt es noch vernünftige Smartphones im Bereich von um und bei 5", die kein IPhone sind? Gute Kamera wäre wichtig. Habe derzeit ein Huawei P10, schlechter darf die Kamera nicht sein.

  • Bei meinen neuen Samsung Galaxy habe ich zunächst verzichtet die Einstellungen per NFC vom alten aufs neue Gerät zu übertragen. Jetzt will ich das nachholen, finde aber die Funktion nicht. Weiß jemand Abhilfe? Wo finde ich diese Funktion?

  • Jo Danke. Habe ich eben auch dann doch noch gefunden. Dachte es geht auch ohne extra eine App zu installieren.