Design-Fetischimus

  • mhhh...schade. dachte, das wäre vielleicht schon standardisiert und man müsste da nur das passende uhrwerk finden, zeiger drauf und fertig.


    Auch wenn sowjetische ingenieurskunst der 50er sehr kleidsam ist, möchte ich schon gerne auf die eigentliche funktion zurückgreifen.

  • An der Stelle würde ich mal ganz oldschool einen Uhrmacher aufsuchen. Gerade wenn die Uhr einen symbolischen Wert hat, halte ich es geradezu für Frevel, da ein digitales Instrument reinzusetzen.

  • mhhh...schade. dachte, das wäre vielleicht schon standardisiert und man müsste da nur das passende uhrwerk finden, zeiger drauf und fertig.


    Auch wenn sowjetische ingenieurskunst der 50er sehr kleidsam ist, möchte ich schon gerne auf die eigentliche funktion zurückgreifen.

    Ist das eine Wostok-Armeeuhr? Die wurden ja millionenfach gefertigt. Da könntest du Glück haben, dass tatsächlich ein genau passendes Werk erhältlich ist.

  • danke für den input.


    Ich habe die uhr auch noch gar nicht aber man kann sturmanskies immer mal günstig schiessen, weswegen ich mich mal über die generellen möglichkeiten schlau machen wollte.

  • Russische Automatikuhren von Vostok sind neu schon ab 80 Euro zu haben. Ich schätze, dass sich größere Uhrmacherarbeiten daran kaum lohnen... außer aus nostalgischem/persönlichem Wert.

  • Man kann ja eine hübsche Uhr auch zur Zierde tragen ohne dass sie die Zeit anzeigt.

    Auch eine kaputte Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit an, wusste schon Tony Soprano.

    Schaut man halt aufs Handy

    Geil. Aus

    "Wieso ist der denn nicht da?"

    - Wieso, wie spät ist es denn?"

    "Zwanzig nach 12."

    - "Dann ist er doch in der Mittagspause!"

    "Nee, die Uhr geht ja eine Stunde nach."


    wird dann


    "Wieso ist der denn nicht da?"

    - Wieso, wie spät ist es denn?"

    "Zwanzig nach 12."

    - "Dann ist er doch in der Mittagspause!"

    "Nee, die Uhr ist ja kaputt."

  • Das sagst du auch nur, bis du da dauernd McDonalds-Pommes-Pappen und Bierdosen rauspopeln musst.

    Ach ja, die Pommes...



    (Der Film passt übrigens auch gut hier in den Thread. Von vorne bis hinten durchgestylt und ein schönes Anschauungsobjekt für die Mid-to-late-90s-Ästhetik.)

  • Ich weiß nicht, ob es hierher paßt oder in "Alltagserkenntnisse" oder in "Europameisterschaft". Vielleicht auch in nachhaltiger Leben oder in die Kapitalismusdebatte:


    Während ich die Spiele der Italiener während der EM beobachtet habe, fiel mir auf, dass der Trainer Roberto Mancini ein auffällige rechteckige Uhr mit blauem Armband trägt. Da ich rechteckige Uhren liebe, habe ich mal gegoogelt und das hier gefunden.


    Hat mich völlig aus den Socken gehauen ! :erstaunt::erstaunt:


    Selbst wenn ich eines meiner SAAB Modelle verkaufe, reicht es nicht bei mir. Hm.

  • Naja, regulär wohl "nur" ca. 150.000 Euro.

    Und darf ich die unglaublich hässlich finden?

  • Natürlich darfst Du das.


    Ich finde die Uhr unwahrscheinlich cool. Der Preis ist vielleicht dezent überzogen, aber die sieht echt gut aus.


    Ich mag sowas lieber als z.B. eine Rolex in Vollgold.