Apple-User anwesend?

  • einfach mal in einen laden gehen und sich ein paar modelle anschauen.


    htc diamond ist cool, die neuen samsung sind aber auch gut. das neue nokia n97 ist natürlich auch top, aber ausziehbarer tastatur.

  • Habe nochmal das Netz durchwühlt.


    Da vermeintlich interessante Smartphones auch erst ab 350,00 Euro zu haben sind, warte ich besser noch bis Jahresende..


    Es scheint sich was zu tun im Bereich Vertragsfreie Iphones..


    Ich tippe auf einen Kauf im Januar von 300-400 Euro für das 3GS.

  • Ich geb nur zu Bedenken, dass man sich mit einem vertragsfreien iPhone relativ schnell ärgern kann (war bei mir jedenfalls so). Grund: In den Verträgen ist ein Datenflat beinhaltet. Ohne diese ist das iPhone - nun äh, kastriert. Viele Funktionen benötigen einen Internetanschluss. Wenn man ständig drüber nachdenken muss, ob man jetzt dies macht, oder jenes, weil die Datenanbindung extra kostet, dann hat man schnell die Nase voll.


    Edit: Vertragsfreie iPhones kann man auch jetzt schon kaufen: In (via) Italien, Tschechien, Belgien.

  • Dass ich parallel dazu eine Datenflat bei meinem Provider einsammeln würde, ist schon beschlossene Sache. Ohne Internet ist das Iphone ja auch nüscht wert.


    Vertragsfreie Iphones gibt es überall, aber bezahlbar werden sie wohl erst im Winter oder Anfang 2010.


    500 Euro aufwärts find ich einfach unangemessen..

  • Bin bei Eplus, kostet n 10er. Allerdings ab ner bestimmten Datenmenge nur noch lächerliche 56kb Geschwindigkeit..


    Hoffe da noch auf eine Verbesserung. Alternativ suche ich mir einen zweit - Vertrag nur für das Iphone..

  • der günstigste t-mobile vertrag fürs iphone liegt irgendwo bei 25 euros. dabei sind 200 mb. die reichen, wenn man ein paar einfache regeln beachtet. wenn du das iphone willst, hol´ es dir mit vertrag. der ganzen jailbreak-nummer traue ich nicht so wirklich. noch besser aber... abwarten, bis die t-mobile alleinherrschaft fürs iphone kippt. könnte im herbst soweit sein... quelle: http://www.ifun.de (bißchen suchen).

  • Na ja, so sicher scheint das nun nicht gerade zu sein, wenn man nachliest, was nach den ersten Gerüchten dieser Art berichtet worden ist.


    btw: Ich empfehle fscklog.com als Quelle rund um Apple. ;)

  • dass es sicher ist, habe ich nicht behauptet. ein paar andere apple-foren kenne ich auch. soll ich dir die links schicken ? :anmachen:

  • ein paar andere apple-foren kenne ich auch. soll ich dir die links schicken ? :anmachen:


    Nicht nötig. da kenne ich selber genug. Ich wollte halt nur mal die wohl beste deutschsprachige Quelle erwähnen. ;)

  • Funktionieren ohne Schnee auch in Kombination Firefox / 10.5 ganz hervorragend. Erwähnte ich glaub ich schon bei verschiedenen Gelegenheiten. :D

  • Nach dem Einbau der neuen HDD (so ein Aufwand im Vorfeld für zehn Minuten Arbeit...) war nun die Neuinstallation der Software dran. Immerhin hatte ich so die Gelegenheit mich von dem alten Mist zu trennen und nur noch das zu installieren, was ich auch benötige.


    Nach dem Wiederherstellen der Bookmarks, Emails, des Keychain Access und den iTunes-Einstellungen ging es dann an die Installation der ganzen Programme:


    1Password
    Adium
    Adobe Acrobat Pro
    Adobe InDesign CS4
    Adobe Photoshop CS4
    BetterZip
    CandyBar
    Colloquy
    Cyberduck
    Delicious Library
    ecto
    Firefox
    Flip4Mac
    Growl
    Gruml
    iStat Menus
    Little Snitch
    MacJournal
    Mactracker
    MS Office 2008
    Quicksilver (wollte ich mir schon vor Ewigkeiten mal ansehen)
    RCDefaultApp
    TextMate
    Thunderbird
    Toast
    VLC


    iWork fehlt noch, der Lizenzcode liegt allerdings in meiner Zweitwohnung, die erst in zwei Wochen wieder besucht wird. Ansonsten kommt da nur noch Windows 7 über Bootcamp hinzu und Snow Leopard müsste auch bald bei mir eintreffen.


    Dann mal meine Frage an Euch: Ich suche noch eine vernünftige LaTeX-Distribution. Zumindest eine vernünftige Oberfläche, da mich TeXShop nicht überzeugen konnte. Hat da noch irgendjemand einen guten Tipp für mich?


    Und dann noch eine eher obligatorische Frage: Auf welche Apps könnt Ihr nicht verzichten?

  • Texmaker vielleicht?


    Auf was ich nicht verzichten kann, sind neben den von dir genannten Programmen noch:
    Eclipse (zum programmieren),
    XAMPP (für lokale PHP-Anwendungen),
    Perian (Schweizertaschenmesser in Sachen Codecs)
    Mathtype (da ich tex-distributionen nicht mag und mathematische Formeln somit einfach in meine Office Dokumente einpflegen kann)
    omnigraffle (zum erzeugen von verschiedensten diagrammen)
    jude (ein uml-tool)
    SofaControl ist manchmal auch ganz sinnvoll (für die Remote Fernbedingung)
    Smultron (ein low-weight Texteditor, der so ziemlich alle Formate versteht. Hauptsächlich nutze ich ihn um in Dokumenten schnelle Änderungen vorzunehmen oder *.txt zu öffnen, da das TextEdit vom Mac dafür nicht sonderlich taugt.)

    Einmal editiert, zuletzt von DrSocke ()

  • Prima Auflistungen, danke euch beiden. Einiges davon kannte ich noch nicht und werde wohl meine Macs in Kürze damit ausstatten. :)

  • kann mich da nur anschließen. klasse liste(n). vielen dank dafür. ich als "normaler" user brauche aber nicht soviel davon.
    ich habe "cover scout" sehr zu schätzen gelernt. außerdem nutze ich "disc cover" gerne.


    "bento" ist meiner meinung nach übrigens gar nicht zu gebrauchen.

  • Kannst Du ein paar Beispiele nennen? Ich hatte schon über Bento nachgedacht, weil das preislich ja durchaus attraktiv ist.

  • es gefällt mir einerseits rein optisch nicht. außerdem ist keine datenbank mit funktionen, wie sie z.b. access bietet. sowas fehlt für den mac irgendwie noch. zum verwalten von irgendwelchen sammlungen kann man bento sicher nutzen. dazu reicht excel aber auch aus.