Kaderplanung 2010/11

  • Für mich ist die Ausgangsposition die Aufstellung und das System aus dem Bochum-Spiel. Die sah so aus:



    Fromlowitz
    Cherundolo, Eggimann, Haggui, C. Schulz
    Schmiedebach, Pinto
    Ya Konan, Bruggink, Balitsch
    Hanke


    In der neuen Saison dürfte Pogatetz für Eggimann auflaufen. Bruggink wird 1:1 durch Schláudraff ersetzt, weil Bruggink in dem System des Bochum-Spiels nicht den 10er gespielt hat, sondern einen hängenden Stürmer. Das kann Schlaudraff ( wenn er fit ist ) mindestens genausogut wie Bruggink. Für Balitsch ( als DM mit rechten Fuß ! ) als LM wird die Auswahl zwischen Djakpa, Stindl oder Stoppelkamp getroffen. Damit steht die Startelf ohne zusätzliche Neuzugänge.


    Die Ersatzbank sah so aus:


    Gospodarek
    Chahed
    Stajner
    Rausch
    Durica
    Djakpa
    Ernst


    Die Ersatzbank für die neue Saison könnte so aussehen:


    Miller
    Chahed
    Stoppelkamp
    Rausch
    Eggimann
    Djakpa oder Stindel
    Forssell


    An dieser Gegenüberstellung kann man erkennen, dass Panik nicht angebracht ist. Das Ganze steht und fällt jedoch mit der Fitness bzw. Form insbesondere von Schlaudraff und Djakpa. Dafür haben wir aber einen guten Trainer, der diese Problematik erkannt hat.


    Trotzdem ist das noch recht dünn gestrickt und daher sind die beiden avisierten Neuzugänge nicht verkehrt. Aber von diesen beiden wird nicht das Wohl des Vereins abhängen, zumal mit den zur Verfügung stehenden Mitteln eh keine "Kracher" gekauft bzw. finanziert werden können.


    Nicht berücksichtigt habe ich in meinen Überlegungen Andreasen und Lala wegen der Verletzungen, Rama aus Leistungsgründen sowie die Jungprofis. Trotzdem haben wir sie ja in der Hinterhand.

    Einmal editiert, zuletzt von Kai () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Haben wir das nicht vor jeder Saison? Schlaudraff ist zurück bzw. wird bald zurück sein und war immer wieder ein sogenannter Hoffnungsträger?


    Ich würde mich freuen wenn er endlich hier gelandet ist und endlich zeigt was er wirklich kann. Ich hätte nur nicht den Optimismus so stark auf ihn zu bauen.


    EDIT: Aber sehr gute Übersicht. Zusammengefasst gefällt mir vorallem die gut besetzte Ersatzbank. Die gibt gute Möglichkeiten noch jemanden je nach Spielsituation zu bringen.

    Einmal editiert, zuletzt von Matzemillia ()

  • Ob Panik oder nicht Panik, die dünnsten Stellen bleiben die gleichen. Na klar, *wenn* Djakpa und Schlaudraff in Galaform kommen, sieht das wunderbar aus. Und wenn nicht, dann nicht. Quantitativ ist die Abwehr auch nicht prall besetzt. Aber der Verletzungsteufel wollte ja endlich abhauen, da werden wir mit drei Innenverteidigern schon durchkommen.


    Außerdem war das in Bochum damals eine Notelf. Wir hatten 8 Ausfälle. Von den meisten Langzeitverletzten haben wir uns jetzt getrennt: Rosenthal, Vinicius, Krzynowek, Elson und Koné. Doch ersetzt wurde fast keiner von ihnen. In Bochum haben wir mit einer verblüffenden Verlegenheitself gespielt, sprich Balitsch links, Schmiedebach/Pinto (der schon verletzt war!) im DM und Schulz als LV. Wie zukunftsträchtig das ist, lasse ich mal dahingestellt. Ich drücke die Daumen, daß das eine erfolgreiche Zukunft hat.


    Für Rosenthal kam Stindl, der aber zentral spielen soll. Für Vinicius kam Durica bzw. Pogatetz. Okay. Für Krzynowek keiner. Für Elson keiner. Für Koné keiner.

    Einmal editiert, zuletzt von Pokalheld ()

  • Womit wir zum Trainer kommen. Als zukunftsausblick taugen meiner meinung nach nur die letzten Saisonspiele ab der hamburgbegegnung. Ab da haben wir eine Slomkamannschaft gesehen. Trotz der Hinrichtung in der Arroganzarena meine ich, dass diese letzten 6 Spiele Anlass dazu geben, positiv in die Zukunft zu schauen.


    Schwäche meines Standpunktes ist sixherlich die Bewertung des Faktors "Trainer"(=der macht was aus der Truppe). Allerdings ist diese meine Hoffnung genauso realistisch oder rosarot wie die Meinung, dass uns irgendein 5 Mio Krachereinkauf den sicheren Bulimittelfeldplatz beschert.



    Auf den Punkt muss ich noch einmal eingehen.
    Wenn ich die Interviews von Hanke und Shclaudraff lese, habe ich das Gefühl, dass der Trainer schon einiges erreicht hat. Hanke hat zugegeben lange Zeit nur auf sich selbst geschaut zu haben und nicht unbedingt im Interesse der Mannschaft agiert zu haben. Das habe sich aber im letzten halben Jahr geändert. Schlaudraff hat erkannt, dass er oft zu lethargisch war und anscheinend jetzt wirklich den Ehrgeiz hat sich in die Mannschaft zu spielen.
    Das sind für mich Indizien, dass er es schafft mehr aus ihnen heraus zu kitzeln und vorallem eine Mannschaft zu formen die auch wirklich als solche auftreten will. Das könnte eine wichtige Entwicklung sein.
    Entweder ich trage auch eine rosarote Brille oder der Trainer und sein Team verrichten einfach gute Arbeit.


    Dies dürfte auch ein Grund für die schwierige Suche nach neuen Spielern sein. Auch wenn ich Kritik an dem Verlauf der Verhandlung um Elson geäußert habe und es auch weniger positiv finde, dass das Trainingslager ohne denn vollständigen Kader durchgeführt wurde, so sehe ich auch die Schwierigkeiten die eine solche Suche mitbringt.
    Neben den sowieso schon schwierigen Bedingungen des fehlenden Budgets und des schwierigen Marktes, scheint es so, dass auch ganz genau darauf geachtet wird dass potentielle Neuzugänge charakterlich perfekt in die Mannschaft passen.
    Das dies schwierig ist und seine Zeit dauert, erkenne ich trotz meiner Kritik zu bestimmten Punkten uneingeschränkt an.

    2 Mal editiert, zuletzt von Matzemillia ()

  • Ob Panik oder nicht Panik, die dünnsten Stellen bleiben die gleichen. Na klar, *wenn* Djakpa und Schlaudraff in Galaform kommen, sieht das wunderbar aus. Und wenn nicht, dann nicht. Quantitativ ist die Abwehr auch nicht prall besetzt. Aber der Verletzungsteufel wollte ja endlich abhauen, da werden wir mit drei Innenverteidigern schon durchkommen.


    Schlaudraff ist der alkoholabhängige prügelnde Arschlochehemann und wir sind die dumme Tussi, die jedes mal, wenn er kurz nüchtern ist und Blumen nach Hause bringt denkt, er habe sich jetzt endlich geändert. Es ist Vorbereitungszeit, er ist gesund und trifft, alle sind glücklich. In zwei Monaten haben wir spätestens wieder ein dickes blaues Auge, und irgendwann bringt er uns um.

  • Auf den Punkt getroffen und dazu noch amüsant umschrieben. :ja:



    Edit:
    Selbst wenn wir diese Saison vom Verletzungspech verschont bleiben muss man ein bis zwei verletzungen pro Saison einplanen, genau wie mögliche Sperren daher ist unser Kader viel zu dünn besetzt.Zwei Spieler ist das Minimum, die wir noch holen müssen

  • Schlaudraff ist der alkoholabhängige prügelnde Arschlochehemann und wir sind die dumme Tussi, die jedes mal, wenn er kurz nüchtern ist und Blumen nach Hause bringt denkt, er habe sich jetzt endlich geändert. Es ist Vorbereitungszeit, er ist gesund und trifft, alle sind glücklich. In zwei Monaten haben wir spätestens wieder ein dickes blaues Auge, und irgendwann bringt er uns um.


    Ganz großes Kino! :rofl:

  • @ Pokalheld:


    Du zäumst das Pferd von der anderen Seite auf. "Notelf", weil 8 Leute fehlten und "verblüffende Verlegensheitself".


    Kann man so sehen, gewiß. Fakt ist jedoch, dass diese Truppe gegen den Mitabstiegskandidaten Bochum überzeugend gewonnen hat. Und davor gegen indisponierte Gladbacher mit 6:1. Natürlich kann man jetzt, wenn man skeptisch ist, sagen, dass das kein Maßstab gewesen ist. Fakt ist jedoch, dass diese "Notelf/Verlegenheitself" erfolgreich gegen den Abstieg gekämpft hat und die Ergebnisse so sind, wie sie sind.


    Auch hier gibt es die andere Seite der Sichtweise: Slomka hat es geschafft, mit diese "Notelf/Verlegenheitself" professionell einzustellen und hat sich nicht beirren lassen von dem bösen Verletzungspech. Das ist eine Haltung, die duchtaus auch für die neue Saison Gültigkeit haben kann.


    Schulz als LV, tja... Wir haben nun mal keine echte Alternative und werden sie auch nicht bekommen. Insofern werden wir und auch Schulz selbst damit leben müssen.


    Pinto und Schmiedebach als DM-Gespann nicht zukunftsträchtig ? Warum eigentlich nicht ?


    Dass unser Kader kein Luxus-kader ist, wissen wir alle. Auch hätte gerne Elso und Kone zusätzlich als Option ( Fitness vorausgesetzt ). Die beiden stehen nicht zur Verfügung und ich wage zu bezeifeln, dass die beiden kolportierten Neuzugängen deren Qualität haben. Trotzdem werden wir in der lage sein, auch nächstes Jahr erfolgreich gegen den Abstieg zu spielen - und um viel mehr wird es wohl nicht gehen. Selbstverständlich kann man jetzt Szenarien konstruieren, die die jetzigen Einschätzungen über den Haufen schmeißen, aber wirklich zielführend ist das in unserer lage nicht. Denn wir können uns aus finanziellen Gründen nicht gegen alle Eventualitäten absichern. Ganz im Gegenteil: Die Decke ist zugegebenermaßen dünn, sie wird aber nicht dadurch dicker, dass Panik verbreitet wird. Hannover 96 gehjt aus den schon oft besprochenen Gründen mit Risiko und Hoffen auf gutes Gelingen in die neue Saison. Das kann schief gehen, muss es aber nicht. Hilfreich wäre es, wenn die Erwartungen eher in Richtung Klassenerhalt anstatt gesicherter Mittelfeldplatz gingen. Das schwere Startprogramm wird die erste Nagelprobe für die Stimmung im Verein und im Umfeld werden. Ich rechne aus den ersten 5 Spielen mit 4 Punkten.... Und trotzdem werden wir nicht absteigen !

  • Aber was sollen wir denn machen, es bringt uns doch sonst keiner Blumen.


    Kai: Natürlich muss 96 mit dieser Mannschaft nicht absteigen, aber gefährdet sind sie und im Grunde gehts zum ersten Mal seit 2003/2004 wieder nur um den Klassenerhalt. Und davon war 96 schon ein gutes Stück weg zwischendurch. Und so ist es halt schon ernüchternd, auch wenn ich noch immer auf einen richtigen Feck für das offensive Mittelfeld hoffe.

  • Für Rosenthal kam Stindl, der aber zentral spielen soll. Für Vinicius kam Durica bzw. Pogatetz. Okay. Für Krzynowek keiner. Für Elson keiner. Für Koné keiner.


    Krzynowek soll noch durch einen Neuzugang ersetzt werden, Elson soll noch durch einen Neuzugang ersetzt werden, statt Kone haben wir nun Schlaudraff und Forssell einsatzfähig. Da ich in Kone nicht den Überspieler gesehen habe, denke ich, sind wir nicht schlechter aufgestellt, als zum Saisonende. Vorausgesetzt, die geplanten Neuzugänge floppen nicht total.
    Dazu alle Kaderspieler mit verbesserter Fitness dank besserer Saisonvorbereitung, das Verletzungspech auf Ebay versteigert. Ich blicke optimistisch nach vorn.

  • Irgendwie hört sich das alles so an wie letztes Jahr hier im Juli/August. Letztes Jahr fuhr man auch nach Stuttgart um da um einen gewissen Spielmacher zu verhandeln. Dann hieß es dass Stuttgart eine unverhältnismäßige Forderung gestellt habe und brach die Verhandlungen ab. Trotzdem hieß es die ganze Zeit, dass man den Markt sondiere und man nicht nur mit Brugging in die Saison gehen kann und alle Fanmagler warteten nur auf die Mitteilung einer Verpflichtung eines neuen Spielmachers. Dann kam das Pokal-Aus, erster Spieltag ging verloren, nix passierte. Dann wurde ein Ya Konan verpflichtet. Spielmacher? Nö. Noch ein Stürmer. Aber man sondiert den Markt. Dann kommt der 31. August. Alle warten auf DEN Lastminute-Transfer. Es ist 24 Uhr, immer noch kein Vollzug. Alle Fanmagler schauen sich die Transferliste an, welcher von den Spielmachern zu uns wechseln kann. Und dann, und dann, und dann........ nix! Alle stehn mit offenem Mund da und sagen sich: "Das kann doch nicht deren Ernst sein?!?" Doch es war deren Ernst.
    Und dieses Jahr? Irgendwie hab ich das blöde Gefühl, es werden Wasserstandsmeldungen abgegeben, dass noch gesucht wird um die Anhängerschaft zu beruhigen und am Ende passiert wieder nix! Aber ich lass mich gern vom Gegenteil überraschen!

  • Schlaudraff ist der alkoholabhängige prügelnde Arschlochehemann und wir sind die dumme Tussi, die jedes mal, wenn er kurz nüchtern ist und Blumen nach Hause bringt denkt, er habe sich jetzt endlich geändert. Es ist Vorbereitungszeit, er ist gesund und trifft, alle sind glücklich. In zwei Monaten haben wir spätestens wieder ein dickes blaues Auge, und irgendwann bringt er uns um.


    Sensationell :rofl:

  • In erster Linie entscheidet immer noch der Verein, ob einer geholt wird und nicht die Fanmagler. Oder meinst Du, die schauen hier ab und zu rein, um zu gucken, wen wir uns wünschen.


    Dennoch hast du mit Deiner Betrachtung nicht ganz unrecht, kann mich auch noch sehr gut an August 2009 erinnern.


    Da kommt noch einer.....oder zwei!

  • Und dieses Jahr? Irgendwie hab ich das blöde Gefühl, es werden Wasserstandsmeldungen abgegeben, dass noch gesucht wird um die Anhängerschaft zu beruhigen und am Ende passiert wieder nix! Aber ich lass mich gern vom Gegenteil überraschen!


    Das ist eben nicht wie Ostern, wo man weiß, dass Mama und Papa Eier im Garten versteckt haben, die man - wenn man nur genau genug sucht - auf jeden Fall findet.
    Zum Wesen des Suchens gehört nunmal auch, dass man manchmal nicht findet. Ich denke nicht, dass man uns letztes Jahr "veralbert" hat. Man hat eben einfach nicht gefunden, was man gesucht hat. Und das kann dies Jahr auch passieren. Gut wäre es nicht. Aber möglich!

  • Ich weiß nicht mehr, wie dringend der Verein im Sommer 2009 weitere Neuzugänge gesucht hat. Ich glaube, es war ihm nicht so wichtig. Schließlich kam Konan erst, als Schlaudraff ausfiel. Chahed kam erst, als Pinto ausfiel. Durica kam erst, nachdem Vinicius nicht wiederkam. Koné kam erst, nachdem Forssell nicht wiederkam. Immer alles sehr spät und aus der höchsten Not heraus. Wir konnten ja phasenweise keine elf fitten Leute aufstellen. Oft genug sind sie lädiert aufgelaufen.


    Diesmal sind sich hingegen alle einig, daß noch weitere Spieler kommen sollen: Kind, Schmadtke und Slomka. Man sucht wohl nur noch das richtige Schnäppchen.

  • Ich hoffe der User aus dem Öffi-Forum nimmt es mir nicht übel, aber ich finde seine Spekulation interessant und stelle sie mal hier rein:



    Quelle: http://forum.hannover96.de/viewtopic.php?p=4576139#4576139

  • Chahed wurde geholt nachdem seine - in Berlin versauten- Gehaltsvorstellungen weichgekocht waren. Die Verhandlungen waren meine ich fast ein halbes jahr in der Schwebe.
    Ya Konan wurde nicht wegen Schlaudraffs sondern wegen Forsells Verletzung im ersten Spiel geholt, sprich als wir gar keinen einsatzfähigen Stürmer mehr hatten.Und das man man bei einer derartigen Verletzenliste wie der von herbst 08 an nicht permanent neu zukauft sondern -auch- darauf setzt , dass Verletzte zurückkommen ist relativ normal bzw. gerechtfertigt und nicht "aus notsituationen" heraus.


    Die planmässigen, rechtzeitigen Neuzugänge vor der letzten Saison haggui und Djakpa, dazu Rama als perspektivspieler, waren eine gezielte und richtige Reaktion auf die Schiessbudenabwehr der vorletzten Saison. also dass da gar nichts passiert wäre, kann man wirklich nicht behaupten.