Herrenhäuser-Brauerei (nicht mehr in Schwierigkeiten)

  • 2. Was hat Herri-Trinken in Hannover mit Individualität zu tun?

    Das nicht jeder die Beck's-Plörre trinkt, nur weil es "in" ist. Das man nach seinem eigenen Geschmack geht und nicht mit der Welle schwimmt. Ich finde das sehr individuell in dieser Zeit.

  • Also ich sehe hier schätzungsweise ebensoviele Becks- wie Herri-Trinken. Herri selbst sagt ja auch, dass die Probleme nicht am Absatz liegen.

  • Genau, warum wird denn Becks getrunken? Weil es "in" ist. Vor 10-15 Jahren wurde das in Deutschland doch kaum getrunken. Ich selber würde geschmacklich auch immer Becks Herri vorziehen, aber man muss auch mal pro Stadt denken und das fängt nicht erst beim Eishockey an.

  • Habt ihr den Artikel überhaupt gelesen? Da steht doch klipp und klar, dass es nicht am mangelnden Kundeninteresse hapert. Es wird nicht zu wenig Herri getrunken. Im Gegenteil: Es war in der Vergangenheit gar so, dass es Lieferengpässe gab!

  • also ich als alte herri-sau muss hier mal ne lanze brechen.. das richtige becks also das grüne ist ein vorzügliches bier. all die anderen dinger, von becks gold bis becks blau sind kein bier.

  • Genau, warum wird denn Becks getrunken? Weil es "in" ist. Vor 10-15 Jahren wurde das in Deutschland doch kaum getrunken. Ich selber würde geschmacklich auch immer Becks Herri vorziehen, aber man muss auch mal pro Stadt denken und das fängt nicht erst beim Eishockey an.


    Wenn InBev die komplette Beck´s Produktion nun also nach Hannover verlagert und den Schlüssel aus dem Logo streicht dann muss man das auch trinken?

  • Nein, denn Herr Beck ist im Gegensatz zu Herrn Middendorf kein Hannoveraner. Außerdem wurde schon vor 10-15 Jahren jede Menge Becks getrunken. Vor 20-25 Jahren sah das vielleichtnoch anders aus. Da hat "man" eher Warsteiner getrunken, dessen Eigner die Preisgestaltung dann ein wenig überspannt haben.

  • Seit wann gibt es denn das leckere "Hannovers Stolz" nicht mehr?


    Ich hab's heute noch gekauft. Aber war das nicht sowieso immer nur ein "Special", das immer mal wieder gebraut wurde?


    In letzter Zeit bin ich wieder ein Fan von Export-Bieren geworden. Schmecken einfach mal anders als Pils.

  • Wie man liest, wird Herri schon länger auch in Süddeutschland gebraut und hier verkauft. Pfui, Deibel!

  • So weit ist es schon gekommen.


    Hier darf das Grachtenpipi schon als "Bier" bezeichnet werden und Beck`s Trinker sprechen von ihren Erfahrungen, und das alles in einem Herri-Thread. Als Krönung sind die auch noch pleite! :weinen:

  • stu... grachtenpippi ist ab sofort in meinem erweitertem wortschatz! sehr schön. die becksbeiträge in diesem faden sind aber ein typisches beispiel dafür, dass es sich manchmal so ergibt, den ursprung des fadens zu verlassen, eine art selbstläufer. aber dank mahnender worte finden wir ja wieder zurück in die spur... :D

  • Dankenswerterweise hat mir Kassen-Meyer vor dem HH-Marathon noch etwas Herri aus der Insolvenzmasse mitgebracht. Danke!

  • -> Die Entscheiderebene auswechseln.
    Wenn es nicht an der Nachfrage liegt, kann wohl jemand nicht mit Geld umgehen.

    Dann sollten wir eine Fanmag AG gründen und Zwegat als Berater engagieren.
    Brauerei übernehmen und gut ist.
    In 2 Jahren ist das Fanmag dann Trikotsponsor bei 96 und in spätestens 4 Jahren übernehmen wir dann die Chefetage. ;)