1. FC Nürnberg - Hannover 96

  • wir sollte mal wieder verlieren, damit einige auf die erde zurückkomen.


    In der Tat: Es wird mit allen Traditionen gebrochen und das ist unerträglich. Erst wird die Mannschaft in ein weinrot-ocker Trikot gesteckt. Dann gewinnt diese Truppe auch noch dauernd und verhindert nicht nur den traditionellen Abstiegskampf, sondern verhindert die ebenso traditionellen Panikkäufe im Winter. Dazu kehrt auch noch Ruhe in den Verein ein (man kann ja noch nicht mal mehr den Trainer anpöbeln!) und an einem Wochenende müssen gleich 2 Spieler in Fernsehstudios, um etwas über sich und 96 zu erzählen. Zum Glück gibt es ja noch SKY 90, die uns nach guter alter Sitte nicht erwähnen. Wenigstens etwas, was noch so geblieben ist, wie es immer schon war.


    Wenn man sich die Tabelle anschaut, müssen man lange suchen und ist verwirrt, weil sich das Auge ja in den vielen Jahren an den Blick nach unten gewöhnt hat.


    Alles zusammengenommen berechtigt das zu der Forderung vom User Riot. So kann das nicht mehr weitergehen. Schließlich ist Hannover 96 ein Traditionsverein. Diese neumodischen Sitten und diese dauernden Veränderungen können nur schädlich sein. Jawoll !!11!!!

  • Contra banale Mängelverwaltung! Pro niedersächsische Nationalmannschaft! :besserwisser:
    :kichern:
    Oder irgendwie so


    Ich glaube, dass es gegen Nürnberg schwer werden wird. Aber am Ende wird alles gut!

  • In der Tat: Es wird mit allen Traditionen gebrochen und das ist unerträglich. Erst wird die Mannschaft in ein weinrot-ocker Trikot gesteckt. Dann gewinnt diese Truppe auch noch dauernd und verhindert nicht nur den traditionellen Abstiegskampf, sondern verhindert die ebenso traditionellen Panikkäufe im Winter. Dazu kehrt auch noch Ruhe in den Verein ein (man kann ja noch nicht mal mehr den Trainer anpöbeln!) und an einem Wochenende müssen gleich 2 Spieler in Fernsehstudios, um etwas über sich und 96 zu erzählen. Zum Glück gibt es ja noch SKY 90, die uns nach guter alter Sitte nicht erwähnen. Wenigstens etwas, was noch so geblieben ist, wie es immer schon war.


    Beängstigend ist doch, wie die Mannschaft ihre Situation geradezu ignoriert. Mit Schönspielerei gibt es für eine Mannschaft wie 96, die ja traditionell unten steht, im Abstiegskampf nichts zu gewinnen. Da muss um jeden Meter gekämpft werden.


    Auf die Erde muss man nicht zurüchkommen, weil man sie gar nicht verlassen hat. 96 ist 3. und das zu Recht. Da kann man noch so behaupten, dass die großen Teams schwächeln würden. Dann tun sie es halt, aber daraus ergibt sich auch das derzeitige Tabellenbild. Die Rückrunde wird wahrscheinlich ein anderer Schnack, momentan ist jedoch noch die Hinrunde.

  • Ich glaube, dass es gegen Nürnberg schwer werden wird. Aber am Ende wird alles gut!


    Ich bin mir zumindest sicher, dass mir der Gluehwein auf dem Christkindlmarkt munden wird. Wenn dann noch das Spiel gut ist und wir punkten, trinken ich vor dem Rueckweg Schuss mit Gluehwein... :lookaround:

  • Sind nicht die Tasten expoldiert, als du das H-Wort geschrieben hast? :lookaround:


    Hast aber schon recht. Soviel Fußballunsachverstand auf einem Haufen müssen echte Schmerzen verursachen!


    Ich genieße die Glückssträhne wie ihr, hüte mich aber davor, diese als Ausdruck von Substanz zu werten. Frühestens bei einem sich abzeichnenden guten Rückrundenverlauf könnte ich mir vorstellen, da mal offensiver zu werden.
    Denn die schlechten statistischen Werte kommen ja auch nicht von ungefähr, sondern sind Ausdruck von Defiziten, die sie zugegebenermaßen zur Zeit gut kompensiert werden - aber mit Mitteln, die den Rest der Bundesliga beileibe nicht vor unlösbare Probleme stellen: weder hat das Pressing/Überzahlspiel einen durchschlagenden Effekt (wenngleich - was ein erfreulicher Trend IST, der aber erst noch bestätigt werden muss - sich der Negativeffekt im Gegensatz zu vergangenen Zeiten in Grenzen hält) noch sind die Konter bzw. Schnellangriffe nach Ballgewinn sonderlich herausgespielt noch steht vorne drin ein richtiger Knipser. Zu 96 % lebt die Mannschaft wirklich von Laufstärke und der Bereitschaft, einander zu helfen.
    Interessant zu beobachten wird sein, wie sie auf die Rückkehr von Carlitos reagiert und inwieweit er helfen kann, sie auf dem Tabellenniveau, wo sie jetzt steht, zu halten.
    Aber selbst eine gute Saison bedeutet ja nichts Nachhaltiges, haben so viele Vereine schon gehabt, und selbst so stark aufgestellte wie Nürnberg oder Wolfsburg, zu deren Fanlager ich beinahe übergewechselt wäre, sind abgestürzt.

  • Manche hier scheinen sich gar nicht richtig zu freuen, sondern pflegen nur eine Ällabätsch-Attitüde und stänkern gegen Medien und User, die im September (!) nicht auf den Jubelzug aufgesprungen sind. Ihr geilt Euch zum Teil nur an denjenigen auf, die beim Smileyfeuerwerk mitmachen. Freude ist für mich mehr als nur Trotz. Aber das müßt Ihr selber wissen. Wenn ein Fanmagler mir nach dem Spiel sagt, ich solle nicht rumheulen und im selben Post alle meine Ansichten in seinen Worten wiederholt, dann finde ich das jedenfalls drollig.


    2004/05 und 2007/08 hatten wir zuletzt eine ähnlich gute Hinrunden. Damals konnte das Niveau nicht ganz gehalten werden. Unter Lienen hatten wir 28+17=45 Punkte, unter Hecking 27+22=49. Es folgten jeweils Jahre, in denen es nicht so lief. Im Erfolgsfall feiern kann jeder. Das haben sogar die Dortmunder geschafft, als ich mal ein Auswärtsspiel besuchte, das 2:6 verloren ging. Die schwarzgelbe Kulisse fing erst nach dem 1:4 zu feiern an. Das kann jeder. Wenn Ihr sagt, daß Ihr mit einer schwächeren Rückrunde - sollte sie denn kommen - auch gut leben könnt, dann nehme ich Euch beim Wort. Daß wir uns alle in den Armen liegen, wenn der geile Trend weitergehen sollte, versteht sich schließlich von selbst.


    Gegen Nürnberg erwarte ich eine normale Leistung unserer Mannschaft. Es ist inzwischen normal, daß sie wie aufgezogen um die Wette läuft. Daß sie kompakt steht und nach Ballgewinn schnell umschaltet. Konan wird uns fehlen, aber unsere Spielweise wird die gleiche bleiben. Was am Ende dabei herauskommt, weiß ich nicht. Ich hoffe das Beste.
    [expander] :hüpfen::rocken::megaphon::victory::anmachen: :D[/expander]


  • Gegen Nürnberg erwarte ich eine normale Leistung unserer Mannschaft. Es ist inzwischen normal, daß sie wie aufgezogen um die Wette läuft. Daß sie kompakt steht und nach Ballgewinn schnell umschaltet. Konan wird uns fehlen, aber unsere Spielweise wird die gleiche bleiben. Was am Ende dabei herauskommt, weiß ich nicht. Ich hoffe das Beste.
    [expander] :hüpfen: :rocken: :megaphon: :victory: :anmachen: :D[/expander]

    keine ahnung warum der pokalheld anfänglich ein wenig elegisch wird. ;-)
    aber das zitierte ende seines postings werden die worte in der dem kommenden spiel nachfolgenden presse sein!
    nur ein wenig umgestellt, die worte....


    recht hat er!

    Einmal editiert, zuletzt von kampi ()

  • :kichern:


    Pokalheld: Jetzt reg Dich wieder ab. Man kann sich auch freuen und trotzdem den sogenannten Experten eine lange Nase machen. Ich war auch sehr ängstlich vor dieser Saison, wie es wohl weitergehen wird, angesichts der Zusammensetzung der Liga aber (Lautern, Pauli, Köln, Überraschungsmannschaft) habe ich uns trotzdem nicht als Abtiegskandidat Nr.1 gesehen. Wo kam diese Einschätzung denn her. Doch nicht, weil sich da jemand mit der Qualität der Mannschaften der Bundesliga beschäftigt hat und dann zu dem Schluss kam, dass 96 die schwächste Mannschaft hat. Sie beruhte einzig und allein auf dem Ergebnis der Vorsaison. Und bei aller Liebe, dass das so nie zustande gekommen wäre ohne den Selbstmord unseres Kapitäns, das hätte man eventuell zumindest noch berücksichtigen können. Hat man aber nicht. Ergo: Letzte Saison am letzten Spieltag gerettet, also diese Saison sind sie fällig. Dass 96 seit nunmehr (ziemlich sicher zumindest) 9 Jahren die Klasse hält, hätte auch ein Fingerzeig sein können, dass man im Verein in der Lage ist, notfalls rechtzeitig zu reagieren (und komme mir da auch keiner mit der letzten Saison, auf sowas kann kein Club der Welt richtig reagieren).