Klima im Forum II

  • Was jetzt? Braunschweiger bepöbeln wenn ich alleine Zug fahre? Nee, dafür bin ich zu feige und schwach. Edit: und irgendwie auch langsam aus dem Alter raus.

    Einmal editiert, zuletzt von RoterHesse ()

  • Und "windelweiche Entschuldigung" ist keine Beleidigung? Duese Doppelmoral find ich ja immer super. Aber gut zu wissen, dass es hier einen Kompassbeauftragten gibt.

  • Und "windelweiche Entschuldigung" ist keine Beleidigung? Duese Doppelmoral find ich ja immer super. Aber gut zu wissen, dass es hier einen Kompassbeauftragten gibt.

    Stimme mit stscherer nun auch nicht in vielem nicht überein, aber für den Kompass: Wenn ich Dich wegen Deines Beitrags einen Volltrottel nennen würde, wäre das eine Beleidigung. Wenn ich den Beitrag blanken Unsinn nennen würde, nicht.

  • Wie hätte denn eine Bitte um Entschuldigung ausgesehen, die nicht windelweich gewesen wäre?

    Mir tut die Wortwahl leid, nicht die konträren Ansichten.

  • Sorry, ich fand Deine Entschuldigung nicht windelweich. Bitte insoweit das Missverständnis zu entschuldigen (s. auch PN).

  • Wie hätte denn eine Bitte um Entschuldigung ausgesehen, die nicht windelweich gewesen wäre?

    Mir tut die Wortwahl leid, nicht die konträren Ansichten.

    Du bist ein exzellenter Rhetoriker. Und Deine "Entschuldigung" ist insoweit ein Meisterstück.

  • Aber was hätte ich denn konkret anders machen sollen?

    Wie gesagt: ich hatte nicht vor, die Ansichten des von mir beleidigten Users reinzuwaschen, sondern die Beleidigung zurückzunehmen und grundsätzlich dafür um Entschuldigung zu bitten.


    Wenn es Dir nicht um ein Nachtreten in meine Richtung geht, dann kannst Du mir doch erklären, wie z.B. Du mit so einer Entgleisung umgegangen wärest. Und bitte nicht argumentieren, dass Dir das nicht passiert wäre. Rein hypothetisch quasi.

    Wenn meine Version windelweich war, musst Du ja ein Bild von einer richtigen Variante im Kopf haben.


    4no1 : Danke für die Erläuterung. Alles klar. :bier:

  • Also ich hätte eine öffentliche Selbstgeißelung wesentlich glaubwürdiger gefunden. Aber es ist ja noch nicht zu spät und prickelpit könnte die Angelegenheit beispielsweise morgen auf dem Lindener Markt heilen.

  • Wie gesagt: ich hatte nicht vor, die Ansichten des von mir beleidigten Users reinzuwaschen, sondern die Beleidigung zurückzunehmen und grundsätzlich dafür um Entschuldigung zu bitten.

    Genau dieses Ansinnen ist in dem besagten Beitrag klar und deutlich herausgekommen. Jeder, der das verstehen wollte, hat es auch verstanden. Daher finde ich die jetzt im Nachgang geführte Diskussion befremdlich.

  • Wenn meine Version windelweich war, musst Du ja ein Bild von einer richtigen Variante im Kopf haben.

    Zitat

    Tut mir leid, war falsch von mir, Dich zu beleidigen.

    So?


    Was Du machst (und ich unterstelle Dir, dass Du das weisst), ist, Dich zwar zu entschuldigen, dann aber die vollständige Begründung zu bringen, warum Du Deine Beleidigung weiterhin komplett richtig findest. Rhetorisch ist das hervorragend gemacht - einschliesslich "Alles vor dem Aber ist gelogen".


    Aber was soll es, hier in dem Thema wird ja auch nicht mehr sachlich diskutiert, wie sich das Klima entwickelt hat, hier geht es ja auch nur noch um die persönliche Anfeindung.


    Abschliessend: Ich empfand Deine Beleidigung komplett daneben und Deine "Entschuldigung" als "vergiftet", aber anscheinend ist es dann wohl mein Kompass, der nicht richtig justiert ist. Nichts Neues, nicht wahr.


    Ich denke, in der Sache ist allerdings Alles von meiner Seite gesagt.

  • Eigentlich will ich gelassener werden und auf Dinge, die ich mich zwar ärgern, die ich aber nicht ändern kann, nicht mehr oder noch viel weniger eingehen, aber:

    Ich habe mir jetzt prickels Entschuldigung zweimal durchgelesen. Ich kann nichts von dem was du behauptest, entdecken.

    Könnte es vielleicht sein, das es da ausschließlich um persönliche Animositäten geht? Selbstverständlich nicht, klar, aber den Eindruck habe ich.