MMA-/Kampfsport-Thread

  • Da ich nichts Entsprechendes gefunden haben hier mache ich mal diesen neuen Thread auf.


    Gibt es hier Leute, die sich für MMA begeistern? Vielleicht sogar selbst ausüben? Ich bin großer MMA-Fan, vor allem verfolge ich die UFC, aber auch andere Promotions und Veranstaltungen.


    In nächster Zeit stehen ja wieder einige große Events an bei der UFC, bspw. UFC 145 mit dem lang erwarteten Kampf zwischen Jon Jones und Rashad Evans oder (wo ich mich vor allem drauf freue) UFV 146, bei dem alle Main-Card-Kämpfe aus Heavyweight-Kämpfen bestehen! Dort gibt es dann auch das Aufeinandertreffen von Junior Dos Santos und Alistair Overeem.


    Hier mal die PK zu dem Event:



    Vielleicht findet sich hier ja der ein oder andere Verfolger vom MMA :)

    Einmal editiert, zuletzt von FeelmyPain ()

  • Ich schaue es mir immer mal wieder gerne an,
    zumindest wenn Kämpfe stattfinden die mich reizen.
    Wie zb Jones vs Evans oder Silva vs Sonnen
    die Events werde ich mir ansehen.


    Oder aber auch wenn Leute in Matches stecken die ich ganz interessant finde
    wie Anderson Silva, Quinton Jackson.
    Hab mir auch gerne Brock Lesnar und Chuck Lidell angeschaut aber die haben ja aufgehört


    Andere Promotions ausser der UFC schaue ich eigentlich nie,
    für das ab und an wie ich das schaue reicht mir die UFC aus

  • Silva vs Sonnen werde ich mir auch auf jeden Fall angucken. Das Match wird (hoffentlich) der absolute Hammer. Bin fast vom Stuhl gefallen beim ersten Kampf, vor allem das Ende war ja hollywood-mäßig!


    Brock Lesnar habe ich auch immer gerne gesehen, hab ihn schon zu Wrestling-Zeiten gemocht. Jon Jones find ich auch gut, der wird noch lange ganz oben in der Light Heavyweight-Division dabei sein!


    Von den Heyvyweights finde ich vor allem Dos Santos und Overeem beeindruckend. Dos Santos, da er eine super Technik hat und auch schwerere Gegner eindrucksvoll bezwungen hat (Lesnar, Carwin, Velasquez) und Overeem, weil der Typ einfach ein Biest ist! Overeem hat Power ohne Ende, dazu gute Technik und richtig harte Hände. Seine Nehmerqualitäten sind zwar auch nicht spektakulär, aber die benötigt er ja nicht so oft ;) Für mich sozusagen ein Lesnar 2.0


    Der Kampf zwischen Dos Santos und Overeem hält hoffentlich, was er verspricht!


    Gibts sonst keine Fans hier dieser Kampfkunst? Oder traut sich sonst keiner? ;)

  • Von der KSW habe ich auch mal zwischendurch ein paar Kämpfe gesehen, vor allem die von Pudzian. Kraft hat er ja ohne Ende gehabt immer, aber die fehlende Technik hat dann ja doch immer große Lücken gerissen bei seinen Kämpfen.


    Aber ansonsten ist die KSW ein sehr ergeiziges Projekt, was die Macher da immer auf die Beine stellen und ich finde es toll, dass auch in Europa solche Ligen existieren, die regelmäßig größere Hallen füllen können :) Beobachte die KSW aber eher nur nebenbei.

  • Pudzian dürfte für die Serie eher so ein Marketinggag sein, da er zu Beginn der Serie der einzige halbwegs Bekannte in Polen war. Kraft hat er, keine Frage, sieht man ja ganz gut, aber an Kondition und Technik hapert es manchmal gewaltig, wie du schon sagst.


    4-5 Kämpfe an den KSW-Abenden sind meist guter Sport und dann gibts oft (leider) eine Nummer, die eher Wrestling/Nur-Show-Charakter hat, wie das hier

  • Ok, verständlich. Pudzian wird/ wurde ja auch immer so als eine Art Aushängeschild der Promotion genutzt, wie ich das so mitbekommen habe. Ist in meinen Augen auch gar nicht verkehrt, wenn man mit einem großen Namen Fans zieht und die Leute neugierig macht auf das Produkt. Dass Pudzian nicht wirklich MMA-Kämpfe bestreiten sollte, steht außer Frage ;)


    Wichtig ist es dann jedoch, dass Produkt auch ohne solche Namen interessant zu machen, bzw in den Shows mit ihm die Chance zu nutzen, Kämpfer zu präsentieren und aufzubauen, die vorher weniger bekannt waren vielleicht und diese zu fördern und zu "formen". Sollte man auch in Zukunft das Hauptaugenmerk auf Leute wie Pudzian legen (der zweifellos beeindruckend ist, was bspw. den Körperbau angeht; das zieht ja viele "Unbekannte), dann muss man aufpassen, dass das Ganze nicht zu einer Art Comedy-Show mit Sport verkommt.


    Kann denn die KSW einen guten Zuschauerschnitt auch ohne Pudzian halten in den letzten Shows?

  • Der letzte Kampfabend war in einer kleineren Halle und die war offiziell ausverkauft soweit ich weiß. Die ersten (ca. 10) Kampfabende wurden in Turnierform ausgetragen und das eher in kleineren Hotels/Hallen. Ich bin erst darauf gestoßen, wo man von der Turnierform teilweise abwich und das ganze größer aufgezogen hat, eben mit 3-4 Kämpfen zusätzlich zum Turnier, mit Werbung in verschiedensten Fernsehanstalten (das wird man in Deutschland von MMA und verwandten Serien ja vergessen können) und eben mit Pudzianowski als Werbefigur.
    Ein weiterer Punkt, warum man das größer aufziehen konnte, sind die großen Multifunktions-Hallen, die im Zuge der EM in den letzten 2-3 Jahren renoviert/erst erbaut wurden.


    Vom sportlichen her hat man vor allem mit Mamed Khalidov einen, der stets beliebter/bekannter wird, und zu einem sportlichen Zugpferd der Serie geworden ist.

  • Hier einmal der Trailer für den bevorstehenden Event UFC 146, dieser Event wird der erste in der Geschichte mit einer reinen Heavyweight-Card!


    Der Nachrücker für Overeem wird Frank Mir, der ursprünglich gegen Cain Velasquez antreten sollte. Dieser wird nun wiederum gegen Antonio Silva antreten.


    Einmal editiert, zuletzt von FeelmyPain ()

  • Also ich selbst betreibe noch Sambo Combat. Das ist eine russische Kampfsportart, die dem MMA schon sehr nahe kommt :)
    Kann ich jedem nur empfehlen.

  • Ohh, Sambo :) Da ist Fedor Emelianenko auch ein ganz Großer drin, mehrmaliger Weltmeister usw.


    Machst Du das in Hannover? Und wenn ja, wo?

  • Ich gucke auch eigentlich jedes Event der UFC seit UFC 99 glaube ich.


    Andere Veranstaltungen gucke ich nur ab und zu, hier dann insbesondere Strikeforce.


    Mit den anderen Sachen, wie Bellator etc., kann ich nichts anfangen, da fehlt mir irgendwie was.


    Zur UFC:


    Dos Santos - Mir wird ein interessanter Kampf werden, Schlagkraft vs. Submission. Mal gucken wer das gewinnt.
    Bei Overeem bin ich froh das er erstmal aus der Geschichte raus ist, absoluter Unsympath.


    Die Lightheavyweight-Division sehe ich mittlerweile als nicht mehr so spannend an, da Jones jeden Gegner, der ihm gefährlich werden konnte auseinandergenommen hat. Mal gucken wie sich das da weiter entwickelt und ob Opa Dan Henderson vllt das schafft woran keiner glaubt.


    Weiterhin freue ich mich auf Sonnen (geiler Entertainer) vs. Silva (der beste Kämpfer der UFC). St. Pierre vs Condit (mein persönlicher Favorit) interessiert mich auch stark, mal gucken wann der Kanadier wieder fit ist.


    Am spannendsten zurzeit ist die Lightweightdivision...viele fähige Leute, in der gute Kämpfe anstehen. Henderson, Edgar, Maynard, Guida, Miller, Diaz...alles Titelkandidaten.

    Einmal editiert, zuletzt von Riot ()

  • wurde gestern nacht wieder unfreilwillige dazu gezwungen ein blutbad mitanzusehen.
    evil eye hat leslie smith das halbe ohr abgekloppt. oh mann.
    https://pbs.twimg.com/media/B2hwjp6CQAAQDhn.jpg


    youtube videos lass ich mal lieber.


    und da meine freundin auch kein interesse hat the ultimate figther staffel 20 auf dem notebook zu gucken, muss ich das ebenfalls immer mit ansehen.
    ich habe tuf ja schon vor ein paar staffeln eingestellt, aber jetzt nur mit frauen - meine güte - high school kindergarten. zickenterror unter frauen die kampfmaschinen sind. na ja, kann ja nur gut gehen.
    kommt leider nicht an dschungelcamp qualtät ran.


    aber der kampf zwischen calderwood und rose dürfte tatsächlich "qualität" haben.
    letzter staredown im youtube video. ziemlich angespannt, keine fäuste oder dieser alberne kindergarten.



    hier kriegt man einen kleinen vorgeschmack, was für eine irre das sprachrohr der psychos im haus ist...
    https://twitter.com/angelamagana1

  • Na danke, hab natürlich nach dem Video bei Youtube gesucht..... und jetzt ist mir schlecht.


    Diese "Sport" ist so was von krank.

  • Ich habe es auch gesehen. Fox musste das ganze natuerlich auch in superzeitlupe x-mal wiederholen. Habe nach dem Kampf zu Bellator131 geschaltet, Ortiz-Bonnen wider erwartens superlangweilig.

  • Na danke, hab natürlich nach dem Video bei Youtube gesucht..... und jetzt ist mir schlecht.


    Diese "Sport" ist so was von krank.


    Und kannst Du diese Aussage auch irgendwie begründen? Warum dieser "Sport" für dich anscheinend kein Sport, sondern nur krank ist?


    Dumm gelaufen die Aktion. Der Schlag ging eben genau auf das Ohr und da kann es mal vorkommen, dass die Haut platzt...ist Boxen für dich dann auch krank? Kann mich noch gut bpsw. an den Cut von Vitali Klitschko im Kampf gegen Lennox Lewis erinnern...sah ja auch nicht so nett aus oder?