Was geht Euch auf die Nerven? Der ultimative Beschwerdefaden.....

  • Was mir schon länger auf die Nerven geht ist die Werbung für Glücksspiel in Online Casinos. Denn damit lockt man besonders jüngere Menschen in eine Sucht, die sie im schlimmsten Fall nicht mehr unter Kontrolle haben. Das finanzielle Desaster ist dann unvermeidbar. So weit nichts neues. Aber heute habe ich gelesen, dass der bisherige Schwarzmarkt des Online Glücksspiels in Deutschland nun legalisiert werden soll, wenngleich auch mit bestimmten Regeln (siehe betrug.org). Also anstatt es zu verbieten, wird es nun auch noch gefördert. Pokern, Automaten, Sportwetten uvm. sind dann staatlich abgesegnet, natürlich mit dem Hintergedanken, dass der Staat dann mehr (Wett)Steuern dadurch einnimmt.

    Einmal editiert, zuletzt von Watson ()

  • Ich halte ehrlich gesagt bedeutend mehr davon, den Sektor unter strenger Aufsicht und harter Besteuerung legal zu machen als das Feld letzten Endes irgendwelchen mafiösen Banden zu überlassen. Gespielt werden würde nämlich trotzdem, dann aber quasi ohne Kontrolle. Für Spielsüchtige wäre das sogar noch schlimmer - Illegalität hält sie in ihrer Sucht nicht vom Spielen ab, dafür werden sie eben wegen der Illegalität noch weniger Hilfe suchen. Mit "absegnen" hat das daher m.E. wenig zu tun.


    Harte Besteuerung (plus Kontrolle) trägt auch dazu bei, dass nicht jeder Ede ein Online-Casino aufmacht und das Feld überschaubar bleibt. Das allein mit raffgierigem Staat zu erklären, greift aus meiner Sicht zu kurz.


    Bei einem Werbeverbot bin ich dagegen sofort dabei. Propagieren muss man Spielen und Wetten definitiv nicht.

  • Zu dem Werbeverbot bitte auch noch die Videospiele mit "Glücksmechaniken" hinzunehmen, sowie Wettanbieter um Videospiele.


    Verkauf Ersterer bitte nur noch an Spieler über 18 Jahre. Und ja ... auch Spiele wie Fifa und NBA2k in der aktuellen Form sind gemeint (Bild zur NBA2k Slot Machine).


    Die Werbung für die Online Casinos ist zum Teil ja auch extrem perfide. Es ist der Wahnsinn wie da Heranwachsende von bekannten Streamern verarscht werden, indem sie mit den Wettseitenbetreibern gemeinsame Sachen machen (beteiligt sind) und vor laufendem Stream so tun als würden sie große Lose ziehen.

  • Ich will das noch mal klarstellen: Ich bin bei Glücksspiel- und Wettmarkt nicht für klassische Liberalisierung. Ich bin für Legalisierung, aber unter hohen Auflagen. Und deshalb auch nicht komplett mit dem vorgesehenen Modell einverstanden.

  • Kann ich nicht nachvollziehen. Dröhnt dann doch um so mehr.


    Oder verschenken. Ein perfektes Geschenk für den in Rente gehenden Vorgesetzten, z.B.

  • Fucking Ebay-Kleinanzeigen: Auf der Angebotsseite ein richtig großes Bild, 2 etwas kleinere. Klickt man dann, um die Bilderstrecke zu sehen, werden kleinste Galeriebildchen durchgenudelt. Was SOLL der SCHEISS? Sie haben doch die großen Bilder. Aber irgendwo in dem vergriesgnaddelten CSS werden die Bilder fast manipulationssicher kleingerechnet :sauer:

  • naja, das stimmt, aber andererseits muss man damit rechnen....Es gibt sicherlich einige user, die lieber nichts (mehr) sagen...